Zitat

    Deshalb gleich das Cypro, was lt. Fachinfo auch für Reisedurchfall geeignet ist.

    Und dann wundern sich die Leute wieso Antibiotika nicht mehr wirken, wenn man sie wirklich braucht. :|N


    Der TE hat leichten Durchfall (!), pathologisch gilt überhaupt alles ab 4 wässrigen Stühlen pro Tag erst als Durchfall, hat weder Fieber, noch Übelkeit, noch sonst was.


    Wie schon gesagt, bei Salomellen z.B. gibt man nur bei sehr schweren Verläufen Anitbiose (und da hat man dann Fieber und zum schweren Durchfall auch noch Erbrechen), bei Rota-Viren oder Campylobacter nützt das z.B. gar nix und gerade der Campylobacter ist auch ein sehr beliebtes Urlaubsmitbringsel.


    Natürlich kann man sich dumme Sachen mitbringen, ein Bekannter hatte auch die Ruhr aus Indien, der hat aber auch nicht gesagt, dass es ihm bis auf Durchfall gut geht.


    Ich finde, der TE hat das am Anfang völlig richtig gesehen, "aussitzen" und gut ist.


    Stuhlprobe nach Urlaub und Blutbils ist ja trotzdem nicht verkehrt, aber mit Kanonen auf Spatzen muss man jetzt nicht unbedingt schießen. ;-)

    Ich hatte den "Spaß" nach einem Urlaub auf Djerba. Genau wie bei euch fing es dort schon an und setzte sich fast drei Wochen daheim noch fort %:| . Mir ging es die ganze Zeit über gut...war halt nur in meinen Aktivitäten etwas eingeschränkt, da immer irgendwo ein Klo "griffbereit" sein musste.


    Nach etlichen Loperamid, die ich irgendwann dann doch mal (erfolglos) nahm, probierte ich es mit Kohlecompretten. Vier Stück hab ich genommen und Ruhe war im Karton!

    Zitat

    Und dann wundern sich die Leute wieso Antibiotika nicht mehr wirken, wenn man sie wirklich braucht. :|N

    Sehe ich genauso, danke!

    Zitat

    Der TE hat leichten Durchfall (!), pathologisch gilt überhaupt alles ab 4 wässrigen Stühlen pro Tag erst als Durchfall, hat weder Fieber, noch Übelkeit, noch sonst was.

    Dann ist es nur an manchen Tagen wirklich Durchfall ;-D. Jetzt seit heute mittag war ich garnichtmehr aufm Pott, außer leichten(!) blähungen rumort auch nix

    Klingt doch super!


    ich weiß, für "normale" Menschen ist 3-4 Mal Durchfall am Tag schon durchaus manchmal beängstigend, wenn es länger als einen oder maximal 2 Tagen geht :)_ .


    Ich als Mensch mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung sehe das Ganze immer wesentlich weniger dramatisch, ich weiß inzwischen, dass man auch 80 Mal am Tag über Wochen überlebt *:) .


    Gute Besserung dir und deiner Frau!


    P.S. Kohle und Heilerde sind ein guter Tipp, vor allem Heilerde findet nicht nur die Flüssigkeit im Darm, sondern auch gleich noch Bakterien und Viren und schadet unter Garantie nicht!

    Zitat

    P.S. Kohle und Heilerde sind ein guter Tipp, vor allem Heilerde findet nicht nur die Flüssigkeit im Darm, sondern auch gleich noch Bakterien und Viren und schadet unter Garantie nicht!

    Da ich ständig Gastritis habe gehört Heilerde seit mehreren Jahren zum täglichen Frühstück. Einfach klasse das Zeug.

    80 mal am tag :-o


    Ich würde mir selbst die kugel geben.


    Ich hab jetzt ein halbes jahr odyssee hinter mich gebracht wo ich bis zu 10 mal am tag zur toilette rennen musste (aber es gab auch normale 3 mal am tag tage ) und ich war wirklich....WIRKLICH erleichtert als ich vor 2 wochen die ursache in den wassertabletten fand, die ich so garnicht auf dem schirm hatte als ursache.

    Status von heute morgen: Es war breiig, also kein Wasser mehr. Denke ich habe Castros Rache überlebt. Jetzt noch meine Erkältung auskurieren und alles ist wieder tutti :)^ :)^ :)^. Danke für die Unterstützung in diesen "arschigen Zeiten" ]:D

    Also stand gestern war immernoch Durchfall, allerdings auch nur bis mittags, ab da ging bei ihr nixmehr. Nachdem sie heute morgen, ohne mich zu wecken, arbeiten gegangen ist, gehe ich davon aus das es ihr besser geht.