Flohsamen verklumpt?

    Ich nehme regelmaessig Flohsamenschalen, fein gemahlen, die mir bisher


    bei der Verdauung gut geholfen haben.


    Nun hatte ich nach gestriger Einnahme heute morgen einen merkwuerdigen


    Stuhlgang. Es waren lauter feste "Koettel", die wie an einer Schnur aneinanderhingen


    und die ich am Ende selber rausziehen musste :-o .


    Kann es sein, dass das verklumpte Flohsamenschalen waren?


    Ich versuche immer reichlich zu trinken und kann das nicht verstehen.


    Kennt jemand von euch so etwas?

  • 6 Antworten

    Klingt jetzt völlig verrückt, ist aber genau so passiert. Vor mehr als 20 Jahren.


    Ich habe visualisiert, dass sich der Darm reinigen sollten. Zu der Zeit hatte ich laufend Bauchschmerzen, wurde von Ärzten als Reizdarm gehandelt (nicht behandelt) ....


    Eines Tages schied ich eine über einem Meter lange "Schnur" aus, an der komische Gebilde hingen. Im medizinischen Bereich tätig, ließ mich das gleich daran denken, dass diese in den Zotten gebildet worden waren,


    Ich mußte diese Schnur auch quasi mit Toipapier rausziehen....


    Flohsamen habe ich damals nicht genommen, aber durch die sich bildenden Schleimstoffe könnte ich mir vorstellen, dass so etwas hier auch passiert ist.


    Ich nehme auch Flohsamenschalen, gemahlen ein, in Joghurt gerührt und nie mehr als einen halben Teelöffel.

    Ich habe von einem sogenannten " Maistest" gelesen.


    Wenn man wissen will, wie schnell, bzw. langsam die Nahrung


    durch den Darm geht, soll man Mais essen.


    Mais ist unverdaulich und zeigt sich im Stuhl.


    Wenn es nach 24-48 Stunden der Fall ist, dann ist das normal.


    Alles spaetere laesst auf eine verzoegerte Verdauung schliessen ??? .

    @ Benita:

    Ja, das stimmt wohl, obwohl ich dachte, ich haette sie sehr gut gekaut,


    waren wohl doch noch ganze Koerner drin.


    In dem ganzen Thunfischsalat waren nur vereinzelte Maiskoerner.


    Ich verstehe nicht, dass ich einige uebersehen habe ":/