Was für Probleme hättest du denn dann? Meines Wissens nach wirkt Magnesium abführend- ich habe eher Verstopfung.


    Habe grad meine letzte Mahlzeit zu mir genommen, jetzt heißts bis morgen nachmittag hungern. Leider bin ich seit gestern noch dick erkältet, aber absagen will ich das jetzt auf keinen Fall.

    Boah dieser Hunger ist ja wirklich quälend. Schlimm, dass ich erst morgen nachmittag dran bin, ich hab das Gefühl ich halte das kaumaus. Obwohl ich permanent trinke um wenigstens was im Magen zu haben. Aber da muss man wohl durch.

    Morbus Crohn :( Heißt das jetzt es ist scheiß egal was ich esse, mir wirds immer dreckig gehen? Wieso hab ich so unauffällige Blutwerte gehabt... und nie Durchfall... naja, am 17. hab ich meinen Termin zur Besprechung des Befunds.

    Ich habe Dir doch gesagt, da kommst nix raus. Die Verdachtsdiagnose kannst Du einfach ignorieren. Es bedeutet, dass Du im Dickdarm entzündete Stellen hast, aber die Ursache ist unbekannt und dann schreiben die einfach "Verdacht auf Morbus Crohn".


    Bleibt also nachwievor die Frage nach der Ursache. Die Entzündungen sind bestimmt die Folge Deiner Verdauungsprobleme, führen aber wieder zu Verdauungsproblemen.


    Lasse Dir den Befund geben, Du musst genau wissen, welche Stelle im Dickdarm aufgefallen ist, was schätzungsweise im Zökum / Ascendens sein dürfte. Wenn Du Termin beim Arzt hast dann frage:


    - Durch Ernährungsfehler wird eine ursprüngliche simple "Indigestion" aufrechterhalten ? Da musst Du Deine ganzen Haferflocken auflisten, Magnesium, Flohsamenschalen, Eisen, Rührkuchen, Russische Buchstaben etc.


    - Blinddarmentzündung oder abgelaufene Blinddarmentzündung ?


    - Probleme mit der Galle?


    - Gynäkologische Ursache wie z. B. Zyste und entsprechend Stoffwechsel


    Mehr fällt mir gerade nicht ein, außer, dass ich meine Ernährung umstellen würde und vorallendingen diese Flohsamenschalen würde ich weglassen. Auch Haferflocken, auch das Magnesium und Deine sonstige Medikation. Mache Dir eine Liste mit allem, was Du so konsumierst (einschließlich Eisen) und der Arzt soll drüber schauen.

    Naja, ich mache Leistungssport, ohne Magnesium hab ich spätestens nach 2 Wochen Krämpfe ohne Ende. Ich nehm das ja nicht als Abführmittel.


    Welcher Arzt kennt sich schon mit sowas aus?


    Mein Dickdarm ist ok, die Entzündung ist im Ileum


    Ich finde es völlig unlogisch dass sich ein Teil des Darmes chronisch entzündet haben soll aufgrund von Ernährung. Nur weil ich gern mal Haferflocken esse oder ein Stück Marmorkuchen??


    Wenn der histologische Befund da ist weiß ich mehr, für mich ist das definitiv Folge meines Infekts in Italien, an MC glaube ich nicht.

    Du hattest eine Dickdarmspiegelung, über den Dickdarm sieht man noch die Passage des Dünndarms in den Dickdarm = terminales Ileum / Zökum-Ascendens.

    Zitat

    Ich finde es völlig unlogisch dass sich ein Teil des Darmes chronisch entzündet haben soll aufgrund von Ernährung. Nur weil ich gern mal Haferflocken esse oder ein Stück Marmorkuchen??

    Du sagtest irgendwo, Du würdest nicht gerne mal Haferflocken essen, sondern Du sagtest, Du würdest sie u.a. als Hauptnahrungsmittel vertilgen.


    Nein, sondern weil Du ein Verdauungsproblem hast, weshalb der Darm reagiert. Sehe den Dickdarm doch einfach als "Hampel" des Dünndarms, wenn der Dünndarm das Essen schon nicht richtig "vorkaut", bekommt es der Dickdarm ab und das lässt Trassen im Dickdarm. Und der Dünndarm ist da auch unschuldig wenn z. B. die Verdauungssäfte nicht passen. Und nachdem bei Dir Metamizol wirkt (das wirkt im Dünndarm) heißt dass auch, dass Du die Beschwerden über Essen kontrollieren könntest.


    Nichtsdestotrotz warte ab, was der Arzt sagt, aber bereite Dich gut vor.