Fruktose-Atemtest

    Hallo,


    ich hatte heute einen Fructose-Atemtest.


    Während des Tests hatte ich kaum Beschwerden. Ein wenig Aufstoßen, ein bisschen Ziehen im Unterbach, weiter nichts.


    Ich hatte folgende Werte:


    nüchtern 1 ppm


    nach 30 min 30 ppm


    nach 60 min 20 ppm


    nach 90 min 15 ppm


    nach 120 min 12 ppm


    Jetzt steht einerseits auf dem Zettel, dass es bei einem Anstieg > 20ppm im Verlgeich zum Nachternwert pathologisch ist.


    Der Arzt meinte aber, es sei keine Fructoseintoloeranz, weil ich wenig Beschwerden hatte.


    Ich habe sonst meist Sodbrennen, Blähungen, Aufstoßen und vor allem starke wässrige Durchfälle.


    Wer kennt sich mit dem Thema aus und kann mir seine Meinung zu diesen Werten sagen?

  • 1 Antwort

    Hallo,


    also allein von der Auswertung der Zahlen her hat dein Arzt Recht. Schade nur, dass der Test nicht noch mehr Werte aufweist. Die Tatsache, dass du (wenig) Beschwerden hattest, ist aber wichtig. Denn Beschwerden bedeuten, dass du reagiert hast. Somit würde ich schon eine Fruktosemalabsorption vermuten. Übrigens können Beschwerden auch bis zu 72 Stunden nach dem Verzehr auftreten.


    Ich hatte z. B. ganz eindeutige Werte beim Atemtest, aber gar keine Beschwerden. Seit ich Fruktose meide, geht es mir erheblich besser.


    LG BillyNik