Galle oder Magen?!

    Ich habe seit 1 1/2 Jahren Innern wieder Beschwerden im Oberbauch. Direkt in der Mitte unter den Rippen... es ist ein druckschmerz der sich auch verändert je nachdem was ich esse.


    Bei einer Spieglung ergab sich eine leichte Magenschleimhautentzündung und der Arzt stellte beim schallen einen 2,5cm großen gallenstein fest - meinte aber meine Symptome seinen untypisch für dein galle.


    Syndrome sind: Blähungen, verdauungsorobleme, gluckern im brustbereich, das druckgefühl und eine angebliche Fructose inToleranz.


    Er meint wenn ich denke das es die Galle ist kann ich sie mir nur entfernen lassen unendlich hoffen das es daran lag. Auf gut Glück die Galle raus nehmen zu lassen erscheint mir sehr blauäugig.


    Gibt's keine anderen untersuchungsmethoden?!


    Was meint ihr?!


    Hab Angst vor einer Kolik!

  • 2 Antworten

    Hallo!


    Hast du mal deine Ernährung testweise umgestellt und geguckt, ob die Beschwerden verschwinden?


    Deine Symptome sind sehr typisch für Nahrungsmittelunverträglichkeiten.


    Jetzt gerade in diesem Moment habe ich starke Blähungen, da ich heute und die letzten zwei Tage Zwiebeln, Bohnen, Mais, Paprika usw gegessen habe, also alles, was Blähungen verursacht. Zudem habe ich auch gerade wieder eine starke Sodbrennenphase.


    Das Druckgefühl kann auch von einer leichten Hernie kommen, also wenn ein Stück des Magens, durch das Zwerchfell rutscht. Das verursacht bei mir immer Schulterschmerzen, wenn ich mich mal aus Versehen vollgefressen habe. Aber eigentlich hätte der Arzt das bei der Spiegelung sehen können.