Gelber Stuhl seid 5 Jahren

    Hallo, also mein Problem ist es das ich seid 5 Jahren gelben stuhl habe! Ich war schon so oft bei Ärzten. Der erste stellte bei mir vor 5 Jahren Candida Albicans fest. Die Behandlung sollte mit Medikamenten gemacht werden. Ich habe eine Woche die Tabletten eingenommen dann, aber wieder aufgehört. Bis heute geht es mir nicht besser. Ich war schon wieder bei zwei Ärzten. Die konnten nichts feststellen. Blut in Ordnung stuhl in Ordnung keine Milch Laktose oder Zucker Laktose. Kein Candida Albicans aber irgend was muss es doch sein. Es kann nicht sein das ich von allem Blähungen und gelben stuhl kriege. Mein Immunsystem ist dadurch voll schwach. Nach Nahrung Einnahme muss ich niesen fühle mich dann direkt krank. Am meisten bei fleisch zucker Weizenmehl Gewürzen Alkohol soßen. Was mir noch auffällt, wenn ich zucker esse und fleisch das ganze eine Woche lang, führt das dann zu Blut im Stuhl und unten Links gibts dann starke Stiche die schmerzen. Ich kann nicht mehr. Seid 5 Jahren wechsel ich ständig meine Ernährung. Ich kann so nicht Leben, das stresst so. Macht mich psychisch so depressiv aggressiv und führt zu Schlaf Problemen. Mein Cousin und ich sind sehr eng, bei ihm wurde komischer weiße Helico Bacter und Geschwüre diagnostiziert. Ich vermute das ich das selbe habe, aber bei mir konnten die nichts feststellen. Wie gesagt er leidet an den selben Symptomen wie ich. Eine Orange führt bei uns sogar zu direktem Durchfall plus heftige Unterleib schmerzen. Er macht grade eine Antibiotika Kur. Er füllt sich wieder gesünder und sein Stuhl färbt sich wieder braun und wird immer fester. Ich bitte um euren Rat. Was könnte ich tun wenn ich wirklich die selben Probleme wie er habe. Würde mir eine leicht verdauliche Ernährung helfen? sie färbt mein stuhl wieder braun, es darf kein zucker oder fleisch enthalten. Habt ihr Tipps wie diese Ernährung aussehen könnte? Hoffe werde wieder gesund und kann endlich wieder alles Essen :-/

  • 19 Antworten

    Zucker wandelt der Körper bei der Verdauung in Kohlenhydrate um, kann eine Unerträglichkeit sein ..hast du genügen Gallensaftproduktion ? Das kann eine Ursache mangeltet Gallensaft sein und erklärt auch das du kein Fleisch zumindest kein fettes Fleisch verträgst!


    Wurde schon mal eine Ultraschalluntersuchung vorgenommen im Bereich der Gallenblase?

    Ja ein Ultraschall wurde auch vorgenommen alles in Ordnung. Ich weiß echt nicht weiter, was der mist soll. Ich kriege auch eine gute Verdauung durch laufen, aber die Ernährung muss auch stimmen. Kein Fleisch kein Zucker kein Weizenmehl verursacht alles Blähungen und gelben stuhl der breiig ist und sehr stinkig, so als ob ein Tier am verwesen ist :-(

    Die Ursache für gelben Stuhl liegt entweder in der Leber/Galle, in der Bauchspeicheldrüse oder es handelt sich um Zöliakie. Sollte alles mal abgeklärt werden. Zöliakie wäre sogar am wahrscheinlichsten, da du ja geschrieben hast, dass du bestimmte Lebensmittel nicht verträgst.

    Sollte ich die Ärzte auf so Sachen wie Geschwüre, helico bacter, Zöliakie hinweisen ? kann ja nicht sein das ich von Gemüse volle Gefühl habe, mit Sodbrennen und von Obst Blähungen mit Durchfall bekomme. So ein Leben macht echt kein Spaß :(v

    Möglicherweise kann deine Ursache dann auch selige ebene haben, das du meinst "wenn ich jetzt nicht kann dann geht es nicht mehr und mir muss man das gleiche antun was ich damals in meiner Kindheit erlebt habe" Unbewusste beförderst du dann deine Verdauung schneller, was auch dazuführt das du Blähungen hast, denn wenn der Darm schneller arbeitet ensteht mehr Luft um den Transport zu fördern.

    Psychisch gehts mir auf jeden Fall nicht gut. Viele Ängste und Depressionen sind im Spiel. Meinst du das kann man sich einbilden, weil bevor ich diese Lebens Mittel esse, also Fleisch, zucker, Weizenmehl, setze ich mir im Kopf fest das ich wieder gelben stuhl oder Durchfall Oder Blähungen kriege. Wäre das echt psychisch möglich ? Das geht ja auch seit 5 Jahren so, dass ich diese Angst habe.

    Mögliche Ursachen für unzureichende Verdauung können unter anderem Nährstoffmängel sein, wie zum Beispiel an Zink, Selen, Mangan, B12, Ferretin, Kupfer, andere B-Vitamine, Vitamin D. An diesen Stoffen hängen hunderte von Enzymen, Antikörper, Blutbild, Sauerstoffversorgung, Hormone ect.


    Es gibt Ärzte, die sich auf Vollblutuntersuchungen spezialisiert haben. Leider zahlen die Kassen nur einen Teil der Untersuchungen. Gerade, wenn man wegen Darmproblemen nur noch ungenügend essen kann, sind Nährstoffdefizite ein Thema.


    Auch ein Candidapilz ist möglich, auch wenn man ihn nicht immer im Stuhl nachweisen kann, denn es gibt Negativergebnisse, je nachdem wo die Herde sitzen. Man soll vor einer solchen Untersuchung am besten drei Tage lang vorher, dreimal am Tag ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Obstessig trinken. Das soll ein falsches Negativergebnis verhindern. Kokosöl, eine Sole mit Steinsalz und zuckerfreie Ernährung sollen hier helfen können. Sollte der Candida hartnäckiger sein, je nach Immunsystem dann kann auch Grapefruitkernextrakt Citricidal helfen.


    Stress, wie Ängste können auch eine Rolle spielen. Dadurch ziehen sich einzelne Muskelpartien zusammen und dies kann auch die Organfunktionen drosseln.


    Es gibt auch so etwas wie Leberreinigungen mit Öl und Orangensaft ect. Diese stammen ursprünglich aus der russischen Volksmedizin. Ich kenne einige, die das gemacht haben, bei denen sich die Farbe des Stuhlgangs gut verbessert hat. Aber man sollte hier Extreme meiden mit Fasten ect. Man sollte sie auch nicht machen, wenn man Nährstoffdefizite hat und man sich ohnehin nicht gut fühlt.


    Fruktoseintoleranz, Histaminintoleranz währen auch noch eine Möglichkeit.