Gelblicher Stuhl, Blähungen & Übelkeit. Bitte um Rat

    Hallo,


    Ich bin nun seit knapp 6 Wochen in Brasilien und habe seit einer Woche anhaltende Beschwerden und hoffe, dass mir jemand helfen kann.


    Zu Beginn musste ich häufiger als sonst zur Toilette. Cirka 4 mal am Tag, wobei der Stuhlgang normale Färbung hatte und die Konsistenz stückchenhaft war. Ein paar Tage später kamen häftige Blähungen, Bauchschmerzen und ein starkes Übelkeitsgefühl vorallendingen Nachts und am Morgen hinzu und der Stuhl wurde gelblich, schleimig und von weicherer Konsistenz (aber immernoch stückchenhaft.) Wenn ich etwas esse habe ich direkt das Gefühl, zur Toilette zu müssen. Dies ist jedes Mal mit einer lauten Geräuschkulisse verbunden...


    Handelt es sich hierbei um eine Margen-Darm Infektion, oder was könnte es sein? Wie kann ich mich am besten therapieren?


    Für eure Hilfe wäre ich wirklich sehr dankbar!

  • 12 Antworten

    okay...

    dann bist du in keinem kritischen gebiet, was cholera usw. angeht. das ist schon einmal sehr gut.


    ich denke, dass du dir einen magen-darm-infekt geholt hast, aufgrund von mangelnder hygiene in der nahrung. du solltest unbedingt darauf achten, dass die lebensmittel, die du zu dir nimmst, steril sind. ein europäischer magen muss sich erstmal an die neue umgebung gewöhnen und wenn du die lebensmittel wirklich alle in sauberer form zu dir nimmst, dann sollten die probleme eigentlich verschwinden. denke, das hier ist nichts ernstes!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    Zitat

    Ich habe vergessen, hinzuzufügen dass ich vor kurzem (ist cirka 2-3 Wochen her) Antibiotika gegen meine Mandelentzündung eingenommen habe.

    ...die Sache ist relativ klar, deine Darmflora ist hinüber. Die Darmflora wandelt dir den ursprünglich gelben Gallensaft über eine grüne Zwischenstufe in eine braune Farbe ("normale" Farbe des Stuhls). Ist die Darmflora gestört bleibt der Stuhl gelb. Dadurch funktioniert auch die Konjugation (= "Wiederverwertung") der Gallensäure nicht mehr.


    Nimm Probiotika ein (Mutaflor Paidoflor Omniflora oder ähnliche Produkte) Wenns damit nicht besser wird, ziehe eine komplette Darmsanierung in Erwägung (Ernährung und Antipilzmittel zusätzlich)


    Infos


    http://www.candida.de.


    http://www.candida-info.de

    bernie,


    Darmflora... verstehe. Das klingt ziemlich logisch. Ich denke mit der Behandlung kann ich wohl erst in Deutschland anfangen. Probiotischer Jogurt wird da wahrscheinlich nichts bringen, oder? Das ist das Einzige in der Richtung, was ich hier in Brasilien mal im Geschäft gesehen habe...


    Leider hat sich mein Stuhlgang gestern Abend von weicher Konsistenz in Durchfall verwandelt. Ein gutes Zeichen ist das wohl nicht.


    Vielen Dank & liebe Grüße

    noch ein tipp

    um bakterien wieder loszuwerden kann man sich eine exzellente zwiebelsuppe verabreichen. am besten eine französische mit käse überbacken. das ist ein natürliches und sehr zuverlässiges abführmittel, wie ich heute erst in der kantine meiner arbeitsstelle erfahren musste ;-D .


    ich kann nur sagen: "VORSICHT,EXPLOSIV"! ;-)


    mfg aus paderborn,


    dominik