Gibt es noch Ärzte, die nur die Gallensteine entfernen?

    ???...bei den meisten ärzten bei denen ich war wollen immer eine komplettsanierung machen. Also die ganze Gallenblase raus!


    das will ich aber nicht!


    gibt es noch solche äzte?

  • 16 Antworten

    Ja, gibt es schon noch, wo ich wohne (neue Bundesländer) ist das noch sehr üblich.


    Aber ich würde die ganze Gallenblase entfernen lassen (habe ich auch), weil wenn sie drin bleibt, hast du das Übel immer wieder. Steine bilden sich nach. Kann schon innerhalb von einem jahr, oder noch kürzer sein. Dann hast du nie wirklich Ruhe.

    @Der Fragende

    Bei mir ging's medikamentös. Ursofalk. Dauert aber mind. 6-8 Monate. Hatte 4 kleine vor ca. 20 Jahren, 2 gingen durch den Gallengang mit Koliken ab, die 2 and. wurden aufgelöst. Seitdem beschwerdefrei.


    LG und gute Besserung


    Inge

    Re: Der Fragende

    Ich habe mal eine Frage an dich. Ich such auch händeringend nach einen Arzt der mir die Auflösung meines


    Gallensteines mit Medikamenten anbietet. Ich habe nur einen in der Gallenblase. Ich will auf keinen Fall meine


    Gallenblase hergeben. Kannst du oder jemand anders mir einen Arzt in den neuen Bundesländern sagen, der so etwas


    macht? Ich wäre sehr dankbar dafür.

    @sonnenblume 78

    ich wohne in einer kleinen stadt in sachsen. welche stadt sage ich natürlich nicht, ich will ja anonym blieben.


    aber ich weiß, das es bei uns hier fast ausschließlich gemacht wird, das nur die steine raus operiert werden.


    davon würde ich aber total abraten.


    auch würde ich davor abraten, es medikamentös zu machen, oder mit zertrümmern.


    weil überlege doch mal, was das für schmerzen gibt, die steine (wenn du nur einen hast, wird der super groß sein.)


    müssen doch den körper auch verlssen. wenn du schon mal eine gallenkolik hattest, weißt du wo von ich spreche.


    ja wie gesagt bei uns wird fast noch nie die gallenblase entfernt, sondern nur die steine raus genommen.


    aber da haben die leute meist einen großen schnitt, müssen nachher auf die ernährung weiter hin sehr achten. steine kommen oft wieder.


    aber wenn du es so willst, dann gehe einfach in ein KLEINES krankenhaus in einer KLEINEN stadt. dort sind die meist noch nicht so modern, arbeiten also noch auf der alten methode (also nur steine raus).


    obwohl, manchmal geht es vom medizinischen gar nicht, nur steine zu entfernen. meine gallenblase war geschrumpft, voll mit steinen, chronisch entzündet. also die gallenblase selber sehr geschädigt, die mußte raus.


    WARUM willst du den das so schmerzhaft mit medikamente machen ? Kannst du es mal sagen, was deine beweggründe sind.

    Re: Lady-Sonne.


    Vielen Dank für die Antwort. Ich möchte eine medikamentöse


    Therapie versuchen, weil ich nur einen Stein habe, keine


    Koliken und eine funktiostüchtige also noch unauffällige


    Gallenblase. Mir hat mein Hämophat dazu geraden die


    Blase nach Möglichkeit zu erhalten und nur den Stein zu


    behandeln. Ich komme aus der Nähe von Chemnitz und


    bei uns ist mir noch keine Arzt oder Klinik bekannt, wo nur


    der Stein behandelt wird. Aber was ich nicht verstehe ist,


    warum soll das langsame Auflösen vom Stein, der allerdings


    keinen Kalk enthalten sollte, was man im Röntgen sieht,


    schmerzhaft sein? Ich möchte den Stein gern loshaben, um zu sehen ob meine Beschwerden (Aufstossen) von der


    Galle oder von meiner Refluxkr. bzw Zwerchfellbruch


    kommen. Bin aber absolut nicht für OP, solang ich keine


    akuten Koliken habe.

    Re: Lady-Sonne.


    Vielen Dank für die Antwort. Ich möchte eine medikamentöse


    Therapie versuchen, weil ich nur einen Stein habe, keine


    Koliken und eine funktiostüchtige also noch unauffällige


    Gallenblase. Mir hat mein Hämophat dazu geraden die


    Blase nach Möglichkeit zu erhalten und nur den Stein zu


    behandeln. Ich komme aus der Nähe von Chemnitz und


    bei uns ist mir noch keine Arzt oder Klinik bekannt, wo nur


    der Stein behandelt wird. Aber was ich nicht verstehe ist,


    warum soll das langsame Auflösen vom Stein, der allerdings


    keinen Kalk enthalten sollte, was man im Röntgen sieht,


    schmerzhaft sein? Ich möchte den Stein gern loshaben, um zu sehen ob meine Beschwerden (Aufstossen) von der


    Galle oder von meiner Refluxkr. bzw Zwerchfellbruch


    kommen. Bin aber absolut nicht für OP, solang ich keine


    akuten Koliken habe.

    Re: inge_ b

    Ich habe mal eine Frage an dich. Was muß man mit dem Arzt anstellen, das er mit einem eine medikamentöse


    Therapie versucht? Spass beiseite, ich suche händeringend nach einen Internisten der auf meinen Wunsch eingeht.


    Habe bis jetzt noch keinen gefunden. Das einzige was sie einen anbieten ist operieren. Hattest du große oder kleine Steine? Hat der Arzt erst Röntgenaufnahmen von der Galle


    gemacht, um zu sehen ob die Steine kalkhaltig sind, was


    ja dann die Therapie fast unmöglich macht? Mußtest du die Therapie selbst bezahlen? Wäre dankbar für deine Antworten. Sollte der Arzt in Sachsen sein, der es dir


    aufgeschrieben hat, könntest du mir den Namen und Adresse des Arztes verraten? Danke.

    @ sonnenblume

    ich hab emich im punkto mit meine gallenblase sehr mit dem thema beschäftigt , bücher (medizinische komme da gut ran) und internet, da steht auch viel.


    dabei habe ich erfahren, das durch auflösen, (medikamente ) das soll auch mit ultraschal gehen. die steine in stückchen zerkleinert werden.diese unterschiedlich großen stückchen müssen ja durch den körper ausgeschieden werden. was dann auf normalen wege geschieht. gallenkoliken sidn abe rauch nichts anderes, als das ganz kleine steine sich aus der galle lösen und ausgeschieden werden, dies verursacht schmerzen.


    ich denke wenn du schon echte gallenkoliken gehabt hättest, wärst du ga nicht auf dei idee gekommen. also das tut echt höllisch weh.


    weil es auch sehr auf kreisklauf geht. luft mangel entsteht....


    daher machen das die meisten ärzte nicht mehr.


    weil es eigentlich eine sehr große belastung für den körper ist . und auch sehr schlecht steuerbar, weil die folgen schlecht berechnbar. stein kann irgendwo stecken bleiben, wo dann eine not Op nötig... dein kreislauf kann versagen...


    also so habe ich das gelesen.


    es gibt aber auch noch eine andere möglichkeit, das wurde bei meiner tante (aber alte bundesländer ) da wurden drei steien mit eienr schlinge übern mund raus geholt (ähnlich wie magenspiegelung).


    aber wie gesagt, eine OP wo nur die steine raus operiert werden, das wird noch oft gemacht. da bleibt die gallenblase drin.


    ich würde aber erst mal abschecken lassen, obs nicht doch das zwerchfell ist, da ist doch ein himmelweiter unterschied. und zwerchfellprobleme ja nun von galle gut zu erkennen.


    aufstoßen habe ich mit kranker galle nicht gehabt.


    paßt aber auch nicht zu zwerchfellerkrankung /bruch.

    @sonnenblume

    das waren 4 ziemlich kleine, wie die beschaffen waren, weiss ich nicht. Der erste Internist wollte mich direkt in die Klinik zur OP schicken. Darauf habe ich mich aber nicht eingelassen un habe noch eine 2. Meinung eingeholt. Mittlerweile war 1 abhanden gekommen und nur noch 3 vorhanden. Der Ultraschall beim 1. Internist wies die 4 kleinen Steine aus.


    Da ich aber einen Urlaub in damals noch Südjugoslawien (b. Dubrovnik) gebucht hatte und nicht darauf verzichten wollte, gab mir der 2. Internist ein Rezept für Ursofalk und einen Diätplan. Weil ich unbedingt auf blähende Speisen wie Kohl verzichten sollte. Diesen Diätplan habe ich dann mit meiner Reiseleiterin besprochen, die dafür sorgte, dass ich anstelle der Pauschal-Menüs Diätkost bekam. Der 2. Stein kam nach einem 'Kurzausflug' ins Hallenbad abhanden, das Wasser war wohl etwas kalt. Klar, das waren heftige Schmerzen, aber nur kurzzeitig. Von dem Verbleib der 2 letzten weiss ich leider nichts. Weil nach ca. 1 Jahr danach war der Befund der nächsten Ultraschall-Untersuchung vollkommen steinfrei. Ggf. den Arzt darauf hinweisen, dass man eine weitere Meinung einholen möchte. Um nicht erneut 10 € Praxisgebühr zahlen zu müssen, darf der behandelnde Arzt dann auch noch eine Überweisung zum Kollegen machen. ;-D. Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Übrigens, der 1. Internist praktizierte in Bremen, der 2. in einem kleinen Ort in NRW namens Ochtrup und wird altersbedingt wohl nicht mehr praktizieren.


    Liebe Grüsse Inge

    Gallensteine OP

    Hallo,


    wie wird eine Gallenstein-Op durchgeführt? Endoskopisch? Ambulant? Tut das Weh? Muß man danach Medikamente nehmen? Hat man danach noch lange Schmerzen oder kann man wieder voll loslegen?


    Danke für Antworten.


    kimrol

    hat schonmal einer sich gallensteine zertrümmern lassen? ich hab auch welche und zwar ein paar so 5st und kleine und mein arzt will das ich die ganze gallenbl. rausmache das will ich aber nicht und würde es mal mit dem zertrümmern versuchen wollen

    Gallensteine entfernen,

    ich finde kein Arzt oder Klink in meine Gegend (7000) die Gallensteine zetrümmern oder herausnehmen. Alle raten davon ab. Alle möchten die Gallenblase weg schnippeln. Was passiert mit der Gallenflüdssigkeit, die in der Leber produziert ist, wenn mann keine Gallenblase hat? Ich würde gerne die Steine weg aber GB behalte.

    Das Problem, wenn die Gallenblase drin bleibt, kann sein, dass bei permanenter Steinneubildung (und wenn man zu Steinen neigt, bekommt man sie halt immer wieder), die Gallenblase selbst sich verändert. Auch wenn es nicht zum Durchbruch kommt (der passiert zum Glück nicht ganz so schnell) kann die dauerhafte Reizung durch die Steine die Gallenblase chronisch entzündlich verändern. Das ist dann leider eine sehr gute Voraussetzung für eine Krebserkrankung. Wenn du dich also für den Verbleib der Gallenblase entscheidest, ist es sehr wichtig, dass deine Blutwerte sehr gut und häufig kontrolliert werden und auch regelmäßig Stuhlproben untersucht werden.


    Ich selber habe mich für den Eingriff entschieden (durch den Bauchnabel), weil der Stein Kalk enthielt. Obwohl der Stein nicht alt war (die letzte Ultraschalluntersuchung war ca 3 Jahre her), war meine Gallenblase schon verändert und begann brüchig zu werden.


    Heute bin ich frei von Beschwerden und genieße mein Leben ohne Schmerzen und ohne Durchfall. Ich würde mich also sofort wieder unter Messer legen.


    Also, wenn die Gallenblase drin bleibt, dann nimm die Blut- und Stuhluntersuchungen bitte sehr ernst.

    Leberreinigung nach Hulda Clark

    Ich habe diese Methode schon 8 mal angewendet. Sie funktioniert ganz toll und ohne Schmerzen oder Komplikationen. Es ist phantastisch was so alles über den Darm aus der Leber und der Gallenblase herauskommt. Von kleinen zuckerähnlichen Kristallen (Cholesterin) bis zu baumnussgrossen farbigen (Grüne, rote, gelbe, braune etc.) grosse Bollen.