Hämorrhoiden? Behandeln lassen oder etwas anderes?

    Hallo,


    ich schreibe hier unter einem Pseudonym, bin, 34, männlich.


    Seit etwa 3/4 habe ich Probleme im Enddarmbereich, in Form von Nässen, das über Schwitzen hinaus geht. Ich habe bereits ca. 8 kg abgenommen, wog 110 bei 190 cm.


    Eine Magen- und Darmspiegelung wurde gemacht, soweit ok. Unverträglichkeit auf Laktose kam beim Laktosetest heraus. Fructosetest habe ich leider verpasst, ist aber auch ein Thema glaube ich. Gluten scheint zu gehen, habe eher Probleme ohne Kohlenhydrate/Brötchen/Toast. Brot vertrage ich jedoch nicht.


    Beim Proktologen war ich mehrfach der eine Salbe verschrieb womit es besser wurde. Aber weg ist es nicht. Er meinte das kann dauern. Ich frage mich jedoch ob die Hämorrhoiden nicht behandelt werden sollten?


    Es nässt und ist manchmal ohne Kompresse nicht zu bewerkstelligen. Ein anderer stufte auf Hämorrhoiden Stadium 2 ein. Beide wollten jedoch nicht behandeln, sehen die Haut als Thema. Ich habe jedoch den Eindruck als leide die „Feinabdichtung“.


    Gibt es hier Erfahrungswerte & Entscheidungshilfe?

  • 3 Antworten

    Ich kenne jemanden, der auch das Problem hatte. Irgendwan hat er für länger allen Zucker weggelassen, da hat das nässen aufgehört.


    Später hat er aber die Hämoriden operativ entfernen lassen ... war unproblematisch bei ihm.

    Zitat

    Ich habe bereits ca. 8 kg abgenommen, wog 110 bei 190 cm.

    Demnach hast du jetzt noch 102 kg bei 190 cm Größe. Dein Normalgewicht wäre bei dieser Körpergröße 90 kg. Dein Idealgewicht wäre 81 kg.

    Es ist hinlänglich bekannt, dass Übergewicht die Bildung von Hämorrhoiden begünstigt bzw. verursacht.

    Daher wäre der Abbau des Übergewichtes eine wirksame Methode um die Ursache deines Problems zu beheben. Die 12 kg bis zu deinem Normalgewicht sollten bei ernsthaftem Bemühen in 4 Monaten machbar sein. Die Gewichtsreduzierung wäre sicherlich auch insgesamt für deine Gesundheit von Nutzen.

    Ich selbst habe vor 44 Jahren in 3 Monaten auf dringenden ärztlichen Rat hin in 3 Monaten 10 kg abgenommen und meine Lebensgestaltung danach total umgestellt. Für meine Gesundheit war das die wichtigste Entscheidung in meinem Leben. Ich bin jetzt Ü80. jogge noch regelmäßig, und mir geht es gut.