Hämorrhoiden oder Analfistel - Erfahrungen bzgl. Symptomen / Stuhlgang wechselnde Form / diverse körperliche Symptome - evtl aus Angst(-Störung)?

    Hallo,


    hatte heute morgen beim Stuhlgang Blut dabei :-(

    Es war ein wenig in der Toilette zu sehen und am Papier. War hellrotes Blut.


    Habe extreme Angst damit zum Arzt zu gehen ;(


    denke oder hoffe es sind „nur“ Hämorrhoiden, denn ich habe auch hin und wieder ein brennen und nässen in diesem Bereich in diesem Bereich habe ;(


    hin und wieder beim Stuhlgang ein ganz kleiner Streifen helles Blut, aber heute war es eben sehr viel, dass man es sogar in der Toilette gesehen hat :(


    kann das auch von Hämorrhoiden kommen oder denkt ihr ist was ernsteres dahinter?


    hab so Angst vor einer ernsten Erkrankung :-(

  • 41 Antworten

    Sicher kann das von den Hämorrhoiden kommen. Nur ob diese auch die Ursache sind, sein könnten kann dir hier niemand beantworten.

    ichbinich1 schrieb:

    hab so Angst vor einer ernsten Erkrankung

    Wenn Du nicht zum Arzt gehst und das Abklären lässt, wird dir die Angst auch erhalten bleiben. Entscheide was Du willst, entweder Klärung durch Untersuchung und/oder Therapie deiner Ängste.

    aber hatte das schon jemand, dass die Hämorrhoiden nur hin und wieder ganz leicht sichtbar sind mit etwas Blut und dann auf einmal so „viel“?


    danke

    Lass es einfach abklären. dann bist du auf der sicheren Seite. Dem ganzen liegt ja irgendeine Blutungsquelle zugrunde. Dass es mal mehr und mal weniger ist, wird wohl daran liegen, dass die jeweilige Austrittspforte mal größer und mal geringer war, also dass das Blutgefäß, dass verletzt/geplatzt oder sonstwas ist, eben größer oder kleiner war.

    Hast du denn heute morgen stark pressen müssen?


    Und Du brauchst keine Angst zu haben. Es ist nichts dabei, mit sowas zum Arzt zu gehen. Für den Arzt ist das Routine. Der denkt sich keinesfalls irgendetwas despektierliches dabei.

    In der Regel kommt so etwas mit hellrotem Blut von einer Fissur (kleinem Einriss in der Schleimhaut) oder von Hämorrhoiden.

    Abklären kann das ein Proktologe, der sich den ganzen Tag mit Hintern beschäftigt.

    Man selbst kann viel tun, indem man den Stuhl geschmeidig hält, zum Beispiel einen Joghurt täglich mit einem Teelöffel gemahlenen !! Flohsamen versetzt, zusätzlich noch Saft oder Wasser zufügt, 10 Minuten stehen läßt. Dann erst isst. So können die Schalen schon mal aufquellen....

    Leinsamen helfen auch, kann man ebenso quellen lassen. Ist einfach angenehmer, als das Zeugs mit Wasser runterzuspülen. Da kann dann eher mal was zusammenbacken und das macht dann Beschwerden...


    Creme für den Hintern: Quercus Salbe, Hametum Hämorrhoiden Salbe.

    Nein pressen eigentlich nicht mehr wie sonst.


    sorry für die vielen Details, aber hoffe etwas Beruhigung hier zu finden.


    Nachmittag nochmal auf Toilette gewesen und in der Toilette kein Blut gesehen, nur am Papier, aber nicht „vermischt“ sondern am Papier eher ein Blut Punkt der verwischt war durch die Bewegung und „daneben“ dann der „Rest“

    Sorry sollte es hier so nicht gewünscht oder zu ekelig sein, bitte löschen.


    aber Nachmittag sag das Ganze aus wie wenn man sich zb wo aufkratzt und das Blut dann abwischt.


    Danke euch!


    PS könnte man allgemein gegen Hämorrhoiden was machen oder damit leben? Hat das gelegentliche bluten risiken?


    Danke

    Mach dich doch wegen so ein bisschen Blut nicht verrückt...

    Bei Hämorrhoiden hilft Bewegung :)^

    ichbinich1 schrieb:

    Sorry sollte es hier so nicht gewünscht oder zu ekelig sein, bitte löschen.

    Na, iwie musst Du es doch beschreiben was dir wichtig ist und das ist schon ok.

    ichbinich1 schrieb:

    PS könnte man allgemein gegen Hämorrhoiden was machen oder damit leben? Hat das gelegentliche bluten risiken?

    Hämorroiden können auch durch sehr harten Stuhlgang verletzt werden und schon mal bluten. Deshalb da evtl. Abhilfe schaffen, indem Du vllt etwas mehr Wasser trinkst.

    Wenn das mal passiert ist das nicht weiter tragisch. Kommt das aber mehrmals im Monat vor, solltest Du das kontrollieren lassen. Eine Verödung kann Abhilfe schaffen.


    Ansonsten weiches Papier nutzen und mal die bereits empfohlenen Salben usw. - auch wegen evtl Risse - anwenden.


    Ängste hin oder her, ab einem bestimmten Alter solltest Du auf jeden Fall auch die Vorsoge in Anspruch nehmen. So können meistens keine ernsthaften Erkrankungen entstehen, bzw. werden u.U. im Frühstadium entdeckt. Denke mal in Ruhe darüber nach.

    Aber wenn es was schlimmes ist, dann ist es ganz wichtig, dass es frühzeitig behandelt wird. Also nimm dir ein Herz und schau beim Arzt vorbei. Ich sehe die Wahrscheinlichkeit aber auch recht groß, dass du mit einer guten Nachricht da raus gehen wirst.

    aber auch wenn es nur Hämorrhoiden sind, sollte der Arzt entscheiden, was gemacht werden kann/soll. Hier mal ein Artikel warum:

    https://www.welt.de/gesundheit…iden-nicht-aussitzen.html

    Alleine schon wieder in diesem Artikel der Satz „Darmkrebs kann ähnliche Beschwerden verursachen“ :-/


    heute Morgen (war der Stuhl weicher) und kein Blut in der Toilette und am Papier zu sehen.


    müssten Hämorrhoiden dann nicht bei jedem Stuhlgang bluten?!


    :-(

    ichbinich1 schrieb:

    Alleine schon wieder in diesem Artikel der Satz „Darmkrebs kann ähnliche Beschwerden verursachen“ :-/

    Ja, aber dann geh doch zum Arzt und verschaffe dir Klarheit. Und wie gesagt, es ist in allen (harmlosen wie gefährlichen) Fällen wichtig, frühzeitig zum Arzt zu gehen.

    ichbinich1 schrieb:

    heute Morgen (war der Stuhl weicher) und kein Blut in der Toilette und am Papier zu sehen.

    Das ist aber doch ziemlich logisch: Durch den weichen Stuhl kommt es natürlich zu weniger Druck und Reibung und damit zu weniger kleinen Verletzungen.