Hämorrhoiden - und nun?

    Hallo zusammen


    Dieses Wochenende war ziemlich belastend für mich: Freitagabend und den ganzen Samstag schleppte ich wegen eines Umzugs schwere Kisten und Sachen durch die Gegend und war dauernd angespannt... Und als ich heute aufwachte, konnte ich kaum mehr richtig sitzen - anscheinend wollten die Hämorrhoiden etwas Frischluft schnuppern, sodass ein Hämorrhoidalleiden entstand ;-D


    Aufgrund der Schmerzen vermute ich mal, dass sogar ein Hämorrhoidalprolaps vorliegt - welcher aber anscheinend nicht alleine wieder rein will.


    Nützen da Cremes überhaupt was, oder muss / sollte ich sofort zum Arzt?

  • 4 Antworten
    Zitat

    Und als ich heute aufwachte, konnte ich kaum mehr richtig sitzen

    Ist außen ein schmerzhafter Knoten? Ziemlich plötzlich entstanden? Das kann auch eine Analvenenthrombose sein. Die ist zwar nicht gefährlich (wie die Beinvenenthrombose), aber unangenehm. Heilt meist im Laufe einiger Zeit von selbst ab.


    Du kannst dir in der Apotheke eine lokal betäubende Creme mit Lidocain geben lassen. Im übrigen gehst Du mit sowas am besten zum Proktologen.

    Hallo @musicus_65


    In der Tat befindet sich aussen ein schmerzhafter Knoten - und wie bereits erwähnt, entstand der sozusagen über Nacht. Ich habe mal diese Analthrombose gegoogled - und allein schon die Bilder passen eher zu meinem Problem, als Hämorrhoiden.


    Vielen Dank für die Tipps, ich werde einfach mal bisschen abwarten und ansonsten einen Fachmann aufsuchen!

    Dagegen hilft eine sehr gute Hämorrhoiden-Creme auf jeden Fall - egal ob du eine Analvenenthrombose oder Hämorrhoiden hast. [...] Achte außerdem noch auf eine ballaststoffreiche Ernährung (gut für die Verdauung) und trinke viel (hält den Stuhl weich), damit du Pressen beim Stuhlgang vermeidest. Viele Grüße und gute Besserung