• Haferflocken ohne Wasser ist gleich Bauchschmerz?

    Normalerweise esse ich morgens 100g Haferflocken. Mache Muskelaufbau seit 2 Wochen. Heute morgen 200g Haferflocken Shake. 2 Tassen Wasser. 17 Uhr: Komme nach Hause, hole den Pumpernickel aus dem Kühlschrank, spüre minimale Bauchschmerzen. Desto mehr ich gegessen habe, desto stärker wurden die Schmerzen. Als ich die Hälfte der 3 Scheiben gegessen…
  • 55 Antworten

    Der Körper braucht weitaus mehr Stoffe. Das kann man nicht so genau berechnen. Braucht man eigentlich auch nicht, wenn man sich nicht überwiegend von Haferflocke, Frischkäse, Ei und Wasser ernährt.

    Wo bleibt denn da der Genuss? ":/

    Zitat

    http://www.webpagescreenshot.info/img/53b6f586ebf288-77881732

    Das sind ja immer nur die gleichen Sachen. Viel zu einseitig.


    Gruselig. :-/

    so einfach ist die rechnung nicht. woraus sollen diese nährstoffe kommen?


    eisen wird durch die milchprodukte resorbiert, wenn beides zusammen oder dicht hintereinander aufgenommen wird. magnesium nimmt auch etwas vom eisen weg bei gleichzeitiger einnahme.


    die b-vitamine bekommst du mit der ernährung im leben nicht gedeckt. vitamin c, k und d sowieso nicht.


    iss einfach ausgewogen. viel gemüse, ein paar portionen obst, etwas fleisch, deutlich mehr einweiß und weniger kohlenhydrate.

    Lyana. [...] Mich, und darum geht es in diesem Faden, interessiert nicht was du als yummy yummi bezeichnest. Sorry. [...] Ich will von Erfahrenen nur wissen warum ich so starke Bauchschmerzen hatte. Nicht dein Geschmack. Oh mein gott. [...]


    Jetzt mach ich mir so mühe so zu essen, ganzen Tag nur zu essen (für mich ist das viel, weil ich bisher viel weniger gegessen habe) und dann kommst du und sagst "ihgitt, das doch kein essen"

    von dem einseitigen werden die bauchschmerzen aber kommen. bis auf ein bisschen paprika nur verarbeitetes eiweiß und kohlenhydrate. das gibt recht schnell verdauungsstörungen.

    Zitat

    Mich, und darum geht es in diesem Faden, interessiert nicht was du als yummy yummi bezeichnest. Sorry. [...] Ich will von Erfahrenen nur wissen warum ich so starke Bauchschmerzen hatte. Nicht dein Geschmack. Oh mein gott. [...]


    Jetzt mach ich mir so mühe so zu essen, ganzen Tag nur zu essen (für mich ist das viel, weil ich bisher viel weniger gegessen habe) und dann kommst du und sagst "ihgitt, das doch kein essen"


    SirAnonymous

    Oh wie freundlich – dafür, dass Dir jemand hier antwortet … und auf anderes gehst Du kaum ein. Dann beantworte Dir Deine Fragen doch gleich selbst. :(v

    Zitat

    Ich will von Erfahrenen nur wissen warum ich so starke Bauchschmerzen hatte.

    Und hast Du überlesen, dass Dir hier schon mehrere geschrieben haben, die Bauchschmerzen kommen ziemlich sicher von Deiner … exquisiten Ernährungsweise? Wissen kann es aber niemand.

    ja aber ihr sagt es liegt an der einseitigen ernährung. und wenn ich user frage die muskelaufbau betreiben dann kommt" sieht gut aus" natürlich feht noch obst und gemüse da. aber das kommt ja noch...

    Na dann geh doch danach, was Dir die "Kollegen" sagen, ernsthaft. Du musst doch nicht auf die Ratschläge hier hören, wobei ich denke, die Antworten hier sind auf jeden Fall gut gemeint; ist eben die Meinung der User.

    Zitat

    interessiert nicht was du als yummy yummi bezeichnest

    Das meinte ich nicht und darum geht es auch nicht. Die Ernährung ist zu einseitig, das ist Fakt.

    Zitat

    und dann kommst du und sagst "ihgitt, das doch kein essen"

    Wo soll ich das gesagt haben? Und es geht wie gesagt nicht um den Geschmack.

    Aber ich esse das doch schon seit 2 Wochen. Und vor paar Monaten habe ich auch so gegessen und da war nix. Eben nur dass ich eine lange Zeit nichts gegessen und nichts getrunken habe. Seitdem ich so esse geht es mir viel besser!

    Ja meine Güte, wieso dann diese Diskussion, wenn du ein Mal (!) Bauchschmerzen hattest und es dir ansonsten blendend geht? Man hat eben mal Bauchschmerzen. Ich finde es nicht verwunderlich, wenn du sehr kaltes auf leeren Magen isst. Der Körper ist eben auch nicht jeden Tag gleich gut/robust drauf.

    Zitat

    Aber ich esse das doch schon seit 2 Wochen. Und vor paar Monaten habe ich auch so gegessen und da war nix. Eben nur dass ich eine lange Zeit nichts gegessen und nichts getrunken habe. Seitdem ich so esse geht es mir viel besser!

    Irgendwann sagt der Körper auch mal, dass es ihm jetzt reicht. Auf Dauer wirst du mit dieser Ernährung deinem Körper nichts gutes tun, da nützen dann auch die Muskeln nichts.


    Ich habe aber den Eindruck, du willst einfach nur hören, dass es von den Haferflocken kommt, damit du dir keine weiteren Gedanken machen musst. Also iss einfach keine Haferflocken mehr und gut is.