Heller Stuhlgang... Milchunverträglichkeit?

    Hallo.


    Ich bin weiblich, 16 Jahre alt, wiege circa 55-60kg bei einer Größe von 164cm. Irgendwelche Unverträglichkeiten


    Und zwar habe ich seit nun circa 6 Wochen Magendarm-Probleme. Das ganze bezieht sich auf Übelkeit, Blähungen, Völlegefühl, Aufstoßen usw. Durchfall hatte ich am Anfang, aber bereits schon lange nicht mehr so häufig.


    Ich war bereits beim Arzt. Dort wurde mir Blut und eine Stuhlprobe genommen. Beides relativ in Ordnung. Nächsten Montag steht dann auch ein Ultraschall Termin an.


    Da ich aber eher weniger denke, dass das ganze an etwas Organischem liegt (und auch hoffe), tippe ich fast auf eine Unverträglichkeit. Habe mir vorgenommen, ab dieser Woche (Montag also) keine Milchprodukte zu essen und ziehe das auch sehr streng durch. Außerdem nehme ich noch Flohsamen zweimal am Tag, da mir das ein Verwandter bei Verdauungsproblemen geraten hatte.


    Nun ist seit 2-3 Tagen mein Stuhl sehr fest und auch ziemlich hell (hellbraun, nicht direkt weiß). Kann das von der Nahrungsumstellung kommen? Oder vielleicht auch von den Flohsamen? Denn seit ich diese nehme, hat das ganze angefangen.


    Kennt sich jemand damit aus?

  • 3 Antworten

    Warum Du ganz auf Milchprodukte verzichtest ist mir unverständlich. Bei einer Laktose-Unverträglichkeit


    kann man auf laktosefreie Milch umsteigen. Hartkäse und Jogurth werden in der Regel immer vertragen.


    Das mal so nebenbei.


    Der Stuhl ist vermutlich deshalb so fest, weil Du nicht genügend trinkst. Wenn man Flohsamen einnimmt,


    muss man ganz besonders viel trinken. Sonst kommt es zur Verstopfung.


    Die Farbe des Stuhls würde ich gar nicht beachten. Sie ändert sich jenachdem was man isst.


    Nur wenn der Stuhl extrem !!! hell ist, würde ich mal die Leberwerte bestimmen lassen.

    @ Anka101

    Danke erstmal für deine Antwort.


    Erstens bin ich ja auch auf Milchersatz umgestiegen. Ich habe ja nie behauptet, dass ich das nicht tue? Ich habe mich ziemlich viel online informiert und bei einer Bekannten, die ebenfalls eine Milchunverträglichkeit hat. So habe ich rausgefunden, dass Joghurt eben nicht vertragen wird. Auch mir ist davon bereits schlecht geworden.


    Mein Stuhl ist zum Glück wieder besser geworden, da ich dieses Wochenende mit den Flohsamen aufgehört habe. Getrunken habe ich trotzdem genug, nämlich mindestens 2 Liter am Tag. Laut Beipackzettel bei den Flohsamen ist mind. 1 1/2 Liter benötigt, also war ich ja sogar noch darüber.

    @ Plüschbiest

    Danke auch dir für deine Antwort.


    Die Flohsamen habe ich immer in Wasser aufgelöst und genug getrunken habe ich auch immer (mind. 2 Liter am Tag). Durchfall hatte ich wie bereits gesagt eher selten in der letzten Zeit. Flohsamen wurden mir ja vor allem empfohlen, weil sie den Darm reinigen.