Höchstdosis Diclofenac, bin verunsichert

    Hallo,


    ich habe heute von meinem Arzt Diclofenac verschrieben bekommen. Allerdings bin ich gerade verunsichert und weiß nicht, ob mein Arzt oder die Apothekerin evtl. einen Fehler gemacht hat. Mir kommt die Dosis etwas hoch vor.


    Laut dem was der Arzt gesagt hat (wenn ich mich jetzt nicht irre) soll ich 2x100mg Diclo als Tablette + 150mg Diclo als Zäpchen pro Tag einnehmen. Kann das sein? Ich lese im Beipackzettel und im Internet immer etwas von 150mg als Tageshöchstdosis für Erwachsene ???

  • 4 Antworten

    Hmm, ich kenne auch 150mg als Tageshöchstdosis. Hast Du derart schlimme Schmerzen, die eine so hohe Dosis gerechtfertigen würden? Wenn ja, warum hat er dann keine Co-Medikation (andere Analgetika-Klasse als NSAR) dazu verordnet?


    Und: An den Magen denken! Ne so hohe Dosis macht kaum ein Magen lange mit. Gabs z.B. Pantoprazol o.ä. dazu?


    Allerdings kenne ich auch keine 150mg Zäpfchen, nur 50 und 100mg. Soll aber nix heissen....


    Gute Besserung *:)

    Zitat

    Das ist allerdings sehr viel, was du da nehmen sollst. Klär das lieber vorher mit deinem Arzt nochmal ab.


    chi

    Ja, schon ein guter Rat. Nur ist mMn nicht davon auszugehen, dass dieser Arzt, der das ja offenbar so verordnet hat, dann plötzlich sagt: "Oh sorry, hab mich vertan, nimm mal lieber doch weniger." Also wenn, dann wäre höchstens die Meinung eines zweiten Arztes sinnvoll.


    Letzten Endes ist jeder selbst für seinen Körper verantwortlich und so will ich an dieser Stelle keinen Rat erteilen, sondern nur erwähnen, wie ich es machen würde. Wäre ich in der Situation, würde ich selbständig die Dosis auf die vom Hersteller genannte Tageshöchstdosis reduzieren. Mich hat nämlich schon mal ein Weißkittel durch Überdosis ziemlich versaut. Passiert mir nicht nochmal.