Hustenreiz nach Alkoholkonsum – Was ist da los?

    Hallo,


    ich habe seit einigen Wochen ein Problem, wenn ich Alkohol trinke. Dieses äußert sich dadurch, dass wenn ich Alkohol getrunken habe, einen Hustenreiz verspüre. Außerdem bekomme ich ne Art Kloß im Hals und muss öfter aufstoßen. Wenn ich dann nicht aufhöre zu trinken, kann der Reiz so schlimm werden, dass es vom Hustenreiz in den Brechreiz übergeht und ich mich dann erbrechen muss. Das wird dann aber nicht durch die herkömmliche Alkoholübelkeit verursacht, denn Übelkeit verspüre ich nicht im geringsten.


    Zuerst dachte ich es wäre eine Refluxkrankheit und deswegen eine Woche Pantozol zu mir genommen und 2 Wochen keinen Alkohol getrunken. Das war auch alles gut und schön, gestern war ich dann in einer Bar, dachte ich könne vll paar Bier mit Studienkollegen trinken ect. – Pustekuchen! Hatte dann paar getränken wieder die Symptome (Husten + nervösen Magen). Getrunken habe ich:


    2 Bier


    2 kurze Lakritzliköre


    1 Vodka-Energy


    .. also nicht unbedingt viel. Alkohol war für mich nie ein Problem, bevor es vor einigen Wochen anfing.


    Hat irgendjemand vll n Rat oder noch besser Erfahrung damit? Ich war beim Arzt, der konnte aber nix feststellen.


    Danke!


    Mit freundlichen Grüßen

  • 10 Antworten

    Ich weiß nicht so recht.. Ganz am Anfang hatte ich diese Beschwerden generell nach dem Essen. Das hat sich dann von alleine irgendwann gelegt und alles war "schön und gut" nur mit dem Alkohol eben nicht. Zur Sicherheit nahm ich dann Pantozol ( 7 Tage eine Tablette ) und machte 2 Wochen Alkoholpause. Gestern hatte ich dann gehofft es wäre besser geworden.. aber das war ein Satz mit X.

    Ein Reflux wird oft begünstigt durch eine Hiatushernie. Pantozol verringert die Bildung von Magensäure, mehrr nicht. Alkohol hat eine vermehrte Ausscheidung von Magensäure zur Folge.

    Zitat

    wenn Pantozol nicht heilt, was denn dann

    Änderung der Lebens und Ernährungs/Trinkgewohnheiten. ;-)

    Wüsste nicht, was ich groß ändern sollte. In der Woche treibe ich viel Sport und achte sehr auf meine Ernährung (Wenig fett, ausgewogen ect.). Am Wochenende mal eine Pizza o.Ä.


    Trinken bin ich ca. einmal die Woche.. aber ich bin 23, da kann es doch nicht angehen, dass ich nicht mehr trinken gehen kann. Hatte vorher nie Beschwerden, Erbrechen oder einen verstärkten Kater ":/

    Ne, habe ich nicht und die will ich auch, wenn es geht, wirklich gerne vermeiden. Bei dem Gedanken daran, dass mir ein Schlauch in den Hals gejagt wird bei vollem Bewusstsein, geht das Würgen schon bei mir los :-|


    Natürlich fällt mir das nicht leicht. Als junger Mensch möchte man doch, in Gesellschaft seiner Freunde, uneingeschränkt mal was trinken können.