Iberogast Advance

    Hallo zusammen,


    Aufgrund meiner immer wiederkehrenden Magenproblemen (Übelkeit,Völlegefühl,Sodbrennen etc..) habe ich mir überlegt mir Iberogast Advance zu holen. Da es ja noch ziemlich neu und doch etwas teuer ist wollte ich fragen ob jemand hier damit Erfahrung hat?

    Ich danke euch für Antworten

  • 8 Antworten

    Ich kenne nur das "normale" Iberogast. Das hilft mir gut, habe immer wieder mit Magen-Darm-Problemen zu kämpfen. Hoffe das neue Iberogast Advance ist da genauso.

    Jedoch sollte man das Iberogast nicht zu häufig nehmen. Das kann nämlich die Leber belasten (bei längerfristiger Einnahme). Und es enthält Alkohol, was bei manchen Erkrankungen nicht optimal ist.


    Bei mir wissen meine behandelnden Ärzte, dass ich das Iberogast nehme. Habe selbst mit Reizdarm sowie Morbus Crohn zu kämpfen. Darum nehme ich es hin und wieder.


    An deiner Stelle würde ich aber erst untersuchen lassen, was deine Magenprobleme auslöst. Wurde mal eine Gastroskopie (Magenspieglung) gemacht?

    Hallo,

    Also ich versuche es mal chronologisch aufzulisten damit es übersichtlich bleibt😅


    Magenspiegelung: Ergebnis geringradige chronische Entzündung im Corpus. Keine Zolläkie
    Abdomen Ct: keine Divertikel oder Tumorösen Veränderungen lediglich 2mm Ziste an der Leber.

    Bluttests auf Allergien: Fisch,Eiweis,Gluten, alles negativ. Blutwerte auch gut.
    Dass waren bisher meine Untersuchungen die ich hatte.

    Hallo Jana,


    ja dass mit dem Iberogast auf Dauer war mir so auch bekannt, dachte mir nur dass das Advance in meinem Fall besser ist da die Beschwerden immer wieder kommen.

    Bezüglich der Magenspiegelung habe ich oben alles aufgezählt was bisher untersucht worden ist :)

    Ich würde an deiner Stelle mal versuchen, herauszufinden, was deine Probleme verursacht. Das kannst du entweder machen, indem du ein Ernährungstagebuch schreibst mit allem was du isst und trinkst und wann du welche Beschwerden bekommen hast.


    Dinge, die bei mir Magenprobleme auslösen sind: fettiges Essen, Kohlensäure, scharfes Essen, sehr kaltes Essen (wie Eis), Zuckerersatzstoffe. Viele Menschen reagieren auch bei Kaffee. Trinke ich allerdings sowieso nicht.


    Langsam essen und gut kauen, hilft häufig, dass es besser vertragen wird.

    Dass mit dem Ernährungstagebuch habe ich tatsächlich auch schon gemacht seit August muss aber dazu sagen dass mir nichts aufgefallen ist. Oftmals ist es eher so dass ich bestimmte Speisen an 1 Tag sehr gut vertrage und an einem anderen wieder nicht. Aber ich schaue generell darauf dass ich nicht zu fettig esse. Alkohol ist mittlerweile auch Tabu. Oftmals kam es mir auch vor dass man mich beim Arzt nicht wirklich ernst nimmt, da ich ja mit meinen 25 noch relativ jung bin...

    Dennis1312 schrieb:

    Dass mit dem Ernährungstagebuch habe ich tatsächlich auch schon gemacht seit August muss aber dazu sagen dass mir nichts aufgefallen ist. Oftmals ist es eher so dass ich bestimmte Speisen an 1 Tag sehr gut vertrage und an einem anderen wieder nicht. Aber ich schaue generell darauf dass ich nicht zu fettig esse. Alkohol ist mittlerweile auch Tabu. Oftmals kam es mir auch vor dass man mich beim Arzt nicht wirklich ernst nimmt, da ich ja mit meinen 25 noch relativ jung bin...

    Ggf. liegt es an der Zubereitung oder auch wie du isst. Wenn ich in Gesellschaft langsam und genüsslich essen, vertrage ich manchmal auch Dinge, die sonst überhaupt nicht gehen.


    Auch Stress, schlecht geschlafen, etc. wirkt sich bei mir auf Magen-Darm aus.


    Und wegen Alter, ich bin genauso alt. Anfangs hieß es auch bei mir jahrelang, es ist ja nur Stress,.. also das kenne ich auch.


    Ich würde nochmal zu einem Gastroenterologen gehen und ihm auch ruhig mal dein Tagebuch vorlegen. Ggf. findet der ja einen Zusammenhang. Ggf. auch mal Tests auf Laktose, Fruktose machen lassen. Ich würde auch mal testen, ob es besser wird, wenn du Weizen weglässt. So geht es jedenfalls mir.

    Ja klingt auf alle Fälle schonmal plausibel.

    Die Stressschiene hab ich auch schon durch aber soviel Stress habe ich in Lockdownzeiten nicht...


    Genau dass hatte ich sowieso vor als nächstes auf Laktose,Fructose und Sorbit testen zu lassen. Solange Lockdown ist wird dass bei uns nur leider nicht gemacht deswegen muss ich warten bis es vorüber ist.