Sicher. Gerüche sind erstaunlicherweise nichts Objektives. Man kann darunter leiden, auch unter dem Eigengeruch. Es ist sicherlich nicht einfach, herauszufinden, was objektiv Sache ist.


    Nur: Warum nicht andere genau befragen, in Kämpfes Fall? Würde doch auch auf jeden Fall soweit entspannen, dass von außen weniger wahrgenommen wird als subjektiv von ihm. Warum nicht diese Möglichkeit zuerst ausloten?

    Wenn der TE nicjt mal seinem Arzt und nahen Angehörigen glaubt, dann kann das wohl auch wegfallen.


    Dann eben eine Ärtzeodyssee an dessen Ende ein Post bei http://www.med1.de/ steht mit dem Titel


    "Verzweifelt, Ärzte finden nichts!"


    Lieber TE:


    WAS müssten die Menschen den tun damit du ihnen glaubst, dass du nicht stinkst???


    Ginge das überhaupt?


    Wenn du nicjt mal einem studierten Mediziner vertraust, warum willst du dann zur Darmspiegelung?


    Du wirst dem Ergebnis doch eh nicht trauen.


    zzz

    Benutzerin005


    Wieso werden mir hier sachen vorgeworfen die ich garnicht behauptet habe!!!!!!!!


    1 als ich meinen Artz darüber erzählt habe, hat er nur gesagt ich soll erst mal zum Gastroenterologen weil er vorher nicht sagen kann!!!!


    2 Wo in diesem ganzen beitrag hast du gelesen das ich meinen Artz gefragt habe!!!!!!!


    [...]


    3

    Zitat

    SilkPearl

    ich habe meine freunde gefragt und einen verwanten auch!!!


    [...]

    Lieber @kämpfer81, wir öffnen den Faden wieder unter der Bedingung, dass du dir die gegebenen Tipps noch einmal in Ruhe durchliest und diese, auch wenn sie dir ggf. als abwegig oder nicht zutreffend erscheinen, dennoch einmal in Betracht ziehst. Wir würden uns ferner freuen, wenn du den Nutzern, die dir hier mit ihren Tipps und Überlegungen weiterhelfen wollten, ein Feedback gibst, sollte sich doch irgendetwas davon als zutreffend oder hilfreich herausgestellt haben bzw. kannst du ja sogar von einer ärztlichen Diagnose berichten, die dir nun helfen wird, das Problem in den Griff zu bekommen?


    Bitte bedenke, dass dir hier niemand was Böses will - wenn man eine Frage in einem Forum veröffentlicht, muss man allerdings damit rechnen, dass es auch Antworten geben kann, die man vielleicht nicht hören mag. Ein einfaches "Dankeschön für den Tipp, trifft aber nicht zu." würde in solchen Fällen reichen - andere "anzuschreien" ist weder Ausdruck von Dankbarkeit noch von einem freundlichen Miteinander, das wir hier gerne hätten, in einem Szenario, wo du um Hilfe bittest.

    Fäkaliengeruch ist typisch für die erkrankung trimethylaminurie...einzigste anlaufstelle ist in deutschland die stoffwechselambulanz in heidelberg....eigentlich sollte es jeder arzt in deutschland kennen, die realität ist anders...geh gleich nach heidelberg zu den spezialisten oder lass dich ggf. dorthin überweisen vom hausarzt.


    Viele Grüße, Hence