ähm das war ne Sportslbe ggegen ne Zerrung. Jetzt frag mich bitte nicht wie ich das Zeug in den Mund gekriegt hab...

    Zitat

    *g* dann frga ich dich *neugierigschau*


    Nocta

    das mistzeugs ^^ ist durchsichtig und geht voll lecht aus der Tube und noch dazu spürt man es kaum. Also ich reib mein Bein damit ein. Packj die Tube ein geh ins Bett. Dann war en Draht von meiner Zahnspange verbogen. ich geh mitm Finger in den Mund um ihn widda grad zu kriegen. Plötzlich denk ich, dder schmeckt aber komisch. Hab halt geschluckt un weg war sie... muh :-D

    HalloOOo! ^^


    Ich möchte mich auch mal in diese Diskussion einklinken!


    Zunächst muß ich gestehen: bin ein totaler SCHISSER, wenn man das so sagen kann! Ich habe schon relativ große ANGST davor, mich mit Magen-Darm-Grippen anzustecken! Am liebsten würde ich immer nur und stets zuhause bleiben, aber, dass geht natürlich nicht!


    Ich weiß auch, dass die Inkubationszeit 24-48 Std. dauern kann!


    Mein FRAGE jetzt ist aber:


    Wie lange ist der Mensch, der eine Magen-Darm-Grippe hatte, danach noch "ansteckend"?!


    Also Beispiel:


    Sagen wir z. B. eine Aushilfskraft, die einmal in der Woche bei uns arbeitet, hatte "letztes" Wochenende (beginnend von Freitag auf Samstag) Magen-Darm-Grippe, die aber nur übers Wochenende. Montag war sie wieder arbeiten und leidet aber bis heute an Magenschmerzen nach Nahrungsaufnahme und weichem Stuhlgang! Kann letzteres noch vom Infekt kommen oder spricht dies eher für eine Enteritis (http://de.wikipedia.org/wiki/Enteritis) oder Gastritis (Magenschleimhautentzündung = http:de.wikipedia.org/wiki/Gastritis)? Und wir haben sie aber erst letzten Freitag gesehen! Also das WE praktisch nach dem Ausbruch bei ihr!


    Ist sie da noch "ansteckend"???


    Ich hoffe auf schnelle Info! ^^


    xOxO


    Jini


    PS: und nein, ich will mich gar nicht erst verrückt machen und denke da so groß auch nicht dran. Trotzdem würde ich gerne eure Meinung dazu hören ... äh ... lesen! ^^