Intoleranz/ Diabetes / andere Krankheit ?

    Hallo, ich quäle mich schon länger mit diesem Thema rum, ich schätze 4 Jahre. Ich bin 18 Jahre alt und habe folgende Symptome:


    -ständige Müdigkeit, habe nicht viel Kraft, bin schnell kaputt


    -oft am Tag Kopfschmerzen


    -morgens und nachts oft Durst


    -mehrmals am Tag Schwindel


    Dazu kommen dann noch die hauptsächlichen Beschwerden, wie:


    -oft nach dem Essen Stuhlgang (relativ normal würd ich sagen), so ca 3-4 mal am Tag und danach sooo einen Hunger!


    -Magengrummeln


    -Ich glaube nach fettigem Essen Durchfall (1malig aber schmerzhaft)


    Bis jetzt kam der Durchfall nach zu viel Schokolade, zu viel Süßem, nach einem Döner oder Pizza und davor einem leeren Magen, von LAKTOSEFREIEN Produkten und gefühlt, wenn ich beim Essen etwas trinke... habe schon immer versucht, mehrere kleine Mahlzeiten zu essen und nach dem Verzehr von Laktose eine halbe Stunde zu warten bis ich etwas trinke.


    Es schränkt mich sehr ein, besonders weil ich bald auf Abschlussfahtt fahre. Klar, kann mir hier keiner helfen, aber vllt hat jmd dasselbe oder einen Verdacht bevor ich zum Arzt gehe.


    P.S. Ich habe als ich 10 war, mich schonmal gegen Laktose und Fructose testen lassen-negativ. Eine Glutenunverträglichkeit schließe ich aus. Ich hatte bei den ersten Symtomen vllt an Diabetes gedacht..? Falls es jmd. hilft, ich habe seit Kleinkind an zu viel Eiweiß im Urin..


    Vielen lieben Dank..

  • 3 Antworten

    Hallo,


    ich würde die Tests auf Intoleranzen nochmal wiederholen. Und ich würde mit Fruktose anfangen. Wenn Fruktose negativ ist, dann Sorbit und auch Laktose. Aber unbedingt Fruktose vor Sorbit, denn wenn du fruktoseintolerant bist, musst du sowieso auf Sorbit verzichten und kannst dir den Test sparen.


    Durchfall nach fettigem Essen kann auch durch einen Mangel an Pankreaselastase entstehen. Das solltest du mit deinem Arzt besprechen. Die Pankreaselastase bestimmt man anhand einer Stuhlprobe.


    Außerdem könntest du ein Ernährungstagebuch schreiben. Darin notierst du, was du wann gegessen hast und ob dann Beschwerden aufgetreten sind.


    Z. B.:


    12:30 Uhr Spaghetti Bolognese mit Parmesan


    14:15 Uhr Durchfall und Bauchschmerzen


    Das hilft dann evtl. deinem Arzt weiter und auch dir selber, weil du vielleicht so eher erkennst, was du nicht verträgst.


    Gruß


    BillyNik

    Zitat

    Bis jetzt kam der Durchfall nach zu viel Schokolade, zu viel Süßem, nach einem Döner oder Pizza und davor einem leeren Magen, von LAKTOSEFREIEN Produkten und gefühlt, wenn ich beim Essen etwas trinke... habe schon immer versucht, mehrere kleine Mahlzeiten zu essen und nach dem Verzehr von Laktose eine halbe Stunde zu warten bis ich etwas trinke.

    Na, man muß ja nicht z u v i e l Schokolade essen (je billiger desto mehr Kopfschmerzen könnten die Folge sein) Süßigkeit ist eh im Übermaß ungesund, damit kann Manden Darm mikroentzünden. Döner hat meistens Geschmacksverstärker ohne Ende, was auch Kopfgrummeln machen kann. Laktosefreie Produkte muß ja nun auch nicht zwingend zu sich nehmen.


    Ich lese hier nix wirklich Gesundes.


    Da würde ich mal ansetzen.Gesund ernähren, Zucker weglassen, sich überhaupt erst mal informieren, was alles Zucker ist, sprich mal die Inhaltsstoffe angucken.


    Und das mal konsequent mit gesunder Nahrung durchziehen. ...

    Wann warst Du denn zum letzten Mal beim Arzt? Hast Du diesem die Symptome berichtet?

    Zitat

    ich habe seit Kleinkind an zu viel Eiweiß im Urin

    Also eine chronische Proteinurie. Die ist "nicht ohne", aber es gibt mehrere unterschiedliche Formen...


    Ich neige zu dem Rat, daß Du dich so bald wie möglich von einem Internisten (evtl. einem Nephrologen) gründlichst untersuchen lassen solltest.