Jeden Tag (Hauptsächlich morgens) Magenkrämpfe und Blähungen

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe mir leider jetzt schon seid langer Zeit eine sehr schlechte Essgewohnheit angewöhnt.


    Durch eine Magersucht habe ich mir vor langer Zeit angewöhnt nur abends zu essen.


    Dann ging es besser dass ich regelmäßig gegessen habe.


    Jetzt hatte ich die letzten 1 1/2 Jahre viele Probleme und Stress wo ich es mi wieder angewöhnt habe in der Woche nur abends zu essen.


    Es bekommt mir nicht gut und ich kann nicht mehr gut schlafen.


    Jetzt versuche ich öfter auch Tagsüber zu essen aber ich habe fast jeden morgen Bauchkrämpfe die bis Mittags anhalten.


    Hinzu kommen Blähungen und Übelkeit.


    Wie kann ich es schaffen regelmäßig zu essen? Ohne Schmerzen?


    Bitte helft mir ich kann und will so nicht mehr leben.

  • 2 Antworten

    Ich muss noch dazu sagen ich esse Abends meinen kompletten Tagesbedarf.


    Ich schlinge und genieße das essen im Moment nicht :(v

    Hi Mareen88,


    ohje, das liest sich nicht gut und eines vorweg, mit Magersucht kenne ich mich nicht aus, aber das hier

    Zitat

    esse Abends meinen kompletten Tagesbedarf.

    ist natürlich genau das Falscheste, was du nur machen kannst ! Du wirst das selber schon ahnen denke ich mal und du solltest dir das unbedingt wieder abgewöhnen und langsam umstellen. Von jetzt auf nachher wird es vllt. schwer gehen.


    Es sollte ja eigentlich hinlänglich bekannt sein, dass man auf die Nacht hin sich nicht mehr den Bauch vollschlägt, sondern eher weniger nur noch isst. Den Hauptteil der Nahrung solltest du eher morgens und bis übern Mittag deinem Körper zuführen. Genau dann, wenn er auch am Tag die meiste Energie direkt auch benötigt und nicht erst, wenn er auf Ruhe sich einstellt.


    Zur Nacht hin liegt dir das Essen doch voll schwer im Magen {:( und du solltest unbedingt versuchen, das zu ändern und ich bin überzeugt davon, dass sich deine Beschwerden generell bessern werden, auch schlafen wirst du besser können.


    Achte auch darauf WAS du isst !! Das ist ja ebenso entscheidend wie das wann, eigentlich noch viel wichtiger. D.h. ausgewogen und gesund und lass unbedingt ungesundes FastFood weg, Fertiggerichte sind auch nicht so toll für den Körper, da hats jede Menge Stoffe/Chemie drin, die viele nicht mehr vertragen (Stichwort Reizdarm, das kommt auch nicht von ungefähr!


    Ernährungsberatung wäre das Richtige oder informiere dich genauer übers Netz.


    Lebensmittel frisch und ohne Chemie, weitgehend frisch zubereitet halte ich immer noch für das Gesündeste.