Klopapier am Po

    Hallo,


    es gab so einen ähnlichen Beitrag schon einmal, aber bei mir liegt der Fall etwas anders.


    Bei mir reißt oft etwas vom Klopapier ab, wenn ich mir den Po abwische. Heute wieder. Ich habe dann weiter gewischt. Als ich dann versucht habe den "Klopapierrest" (Fetzen oder Bällchen) zu ertasten, war da meine ich nichts. Auch, wenn es sich komisch angefühlt hat bzw. seltsame Geräusche entstanden sind. Ich glaube aber, dass ich mir eingebildet haben könnte, dass da was war. Vielleicht waren da aber auch Reste am/im Po.


    Meine Frage ist ganz einfach: Können solche Klopapierreste den Anus verstopfen bzw. dafür sorgen, dass man nicht mehr groß aufs Klo kann? Ich habe da schon länger Angst vor. Falls sowas an/in den Anus bzw. in den Darm (durch Druck) kommt, scheidet man es dann ganz normal wieder aus?


    Vielen Dank im Voraus.


    Liebe Grüße,


    Rdm

  • 60 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    1. Was ist das für ne [...] Frage? [...]


    2. Wieviele Tonnen Klopapier nutzt du und schiebst du dir das Papier direkt in den Anus? Nein? Dann ist da auch kein Papier drin!


    3. Wie stellt man überhaupt fest, dass da Fetzen fehlen könnten? Genaue Abwischpapierbetrachtung? Wenn man sonst nix zu tun hat...


    4. Die Peristaltik des Darms geht immer gen Ausgang, da wird nichts nach innen gezogen, ist ja kein Staubsauger.


    5. Selbst wenn aus den unerfindlichsten Gründen mal ein Fetzen im Enddarm landen sollte, was weder verstopfend, giftig oder anderweitig gefährlich wäre, wird dieser beim nächsten Stuhlgang ganz normal mit ausgeschieden.

    Keine Sorge. Ich bin 34 und promoviert.


    Wenn man groß aufs Klo muss, der Kot schon halb raushängt und man doch nicht will (weil man z.B. auf der Arbeit ist), dann kann man den Kot auch wieder "hochziehen", u.a. durch zusammenpressen der Popacken und etwas Anstrengung.


    Seine Frage war doch eigentlich auch recht simpel: Kann durch Klopapierfetzen oder Ähnliches, die evtl. auch in den Darm und/oder den Darmausgang gelangt sind, etwas Schlimmes entstehen (Darmverschluss / starke Verstopfung) oder sind solche "Reste" harmlos?


    Die Antwort auf diese Frage würde mich auch interessieren.

    Zitat

    P.S.: Wer wäscht sich denn bitte nach dem Geschäft seinen Hintern mit einem Waschlappen? :-D

    Jeder, der einen halbwegs sauberen Hintern haben möchte. OK, auf den Waschlappen verzichte ich, Wasser und Seife reicht.


    Nur mal so zur Gegenfrage: Wenn du in einen Haufen Hundescheiße greifst, rubbelst du dir hinterher die Finger nur mit trockenem Papier ab???? Wohl eher nicht, oder?

    Zitat

    Ein Darmverschluss passiert im Darm, und nicht am Ausgang. Das Klopapier wandert doch nicht hoch. Ach Leute, echt jetzt. ;-D

    Man sagt ja immer, es gibt keine Dummen Fragen, aber.....


    Nun ja, wenn du dir eine halbe Rolle Klopapier mit Gewalt in den Hintern stopfst, bestünde zumindest die entfernte Möglichkeit.

    Zitat

    1. Was ist das für ne schwachsinnige Frage? Langeweile?

    Tippe auf [...] Angststörung.

    Zitat

    2. Wieviele Tonnen Klopapier nutzt du und schiebst du dir das Papier direkt in den Anus? Nein? Dann ist da auch kein Papier drin!

    Das sagt einem zumindest der gesunde Menschenverstand, so man ihn besitzt und auch einsetzt :-)

    Zitat

    Keine Sorge. Ich bin 34 und promoviert.


    ....


    Die Antwort auf diese Frage würde mich auch interessieren.

    [...]