"Komischer" Stuhlgang und Blähungen dazu bleiernde Müdigkeit

    Hallo,

    ich habe seit langem starke Blähungen und Aufstoßen. Das Aufstoßen beginnt schon beim Essen, manchmal auch nur vom Trinken. Die Blähungen plagen mich den ganzen Tag mein Bauch ist dann auch oft richtig gewölbt und ich seh schwanger aus.


    Seit einer Weile muss ich öfters am Tag aufs Klo,dann kommt aber nur viel Luft zusammen mit Schaum und einer merkwürdigen schleimigen Substanz (sorry für die bidliche Beschreibung!!). Die sieht so wie ein gekringelter dicker Faden aus, bisschen wie etwas dickere Spinnweben. Ist aber nur ca 1-2 cm lang. ich dachte schon an Würmer aber es bewegt sich nicht und scheint nur aus Schleim zu bestehen?? Mein Hausarzt hat mich auch schon auf Parasiten getestet. Nach diesem komischen Stuhlgang ist meistens mein Bauch total flach wieder, bis ich dann wieder was Esse. Was kann das sein?? Im Internet findet man auch nichts dazu ich kann doch nicht die einzige sein die sowas hat??


    Dazu kommt dass ich den ganzen Tag über müde bin. Morgens wenn ich aufstehe kann ich meine Augen kaum öffnen so müde bin ich. Ich wache auf oft nachts auf kann dann aber meistens direkt wieder einschlafen. Manchmal halte ich es den Tag durch manchmal muss ich aber mittags auch schlafen. Ich schlafe dann auch richtig tief und fest mit Träumen und soo.. Zum glück arbeite ich wegen Corona zuhause sonst hätte ich wohl ein großes Problem aber wie bekomme ich das weg?



    Mein Arzt findet aber nichts und sagt ich hab nur Reizdarm?? Ich war schon oft beim Arzt und Magenspiegelung und Darmspiegelung hab ich auch schon gemacht hat aber nichts gebracht


    Danke

  • 2 Antworten

    Hallo!

    Wenn die Spiegelungen ohne Befund sind, ist ja auch schon mal was positives!

    Kenne mich jetzt auch nicht so dolle aus, aber vllt eine mögliche Nahrungsmittel Unverträglichkeit?!


    Ich doktor im Moment mit einer möglichen CED rum, mein Gastro hält eine einzige Spiegelung ohne Befund bei fortbestehenden Symptomen für nicht aussagekräftig.

    Die Symptome waren bei mir ganz ähnlich.


    Entzündungsmarker Blut und Stuhl wären vllt angezeigt.


    Was du selbst ausprobieren kannst, ob es mit Essen und Trinken zusammen hängt. Kohlensäure, Zucker, zu viel Ballaststoffe... Hast du deine Ernährung umgestellt?



    Gegen die viele Luft im Bauch habe ich Kautabletten aus der Apotheke geholt, die haben super geholfen.


    Wünsch dir alles Gute!

    marina91 schrieb:

    Im Internet findet man auch nichts dazu ich kann doch nicht die einzige sein die sowas hat??

    Das Internet ist doch voll damit. Das Problem ist eher, was man glauben will und was nicht.Leider ist es schwer da die guten Informationen herauszufiltern.


    Schilder die Symptome im Candida-Forum, ich bin mir sicher Du bekommst direkt von 10 Usern die Diagnose aufgrund dieser Schilderung. Frag im Reizdarmforum, bei Sibo-betroffenen, etc, wird dasselbe passieren.


    Wenn Du, solange die Ärzte nichts finden und soweit alle wichtigen Dinge untersucht haben, selbst weiteranalysieren willst, würde ich einerseits mal detalliert ein Ernährungsprotokoll (inkl. Getränke) führen und welche Beschwerden auftreten. Beim späteren Auswerten berücksichtigen, dass Beschwerden nicht unmittelbar auftreten müssen. Ich habe ein Jahr gebraucht bis ich kapiert habe, dass der Zucker das Problem ist. Denn obwohl ich meine Beschwerden "direkt nach dem Essen" bekomme, kommen sie manchmal erst am nächsten Tag nach dem bösen Lebensmittel, nur dort dann nach irgendeiner Mahlzeit.


    Das andere was man tun kann ist halt, bestimmte Gruppen die irgendwie logisch sind, mal 2, 3 Wochen stark zu reduzieren, dabei ein bisschen beachten, dass man trotzdem genug Nährstoffe aufnimmt und zu schauen ob es einem dann besser geht. Dann hat man quasi eine Selbstdiagnose und kann schauen was man dagegen tun könnte bzw.. was daraufhin zu untersuchen ist. Zucker, Gluten, Histamin, Weizen, etc.


    Mein persönlicher Tipp bei "schäumigem Stuhl" wäre Zucker. Bei mir half gegen schäumigen Stuhl immer eine Zuckerreduktion und seit ich praktisch keinen Zucker mehr esse (wegen Intoleranzen) hatte ich auch keinen Schaum mehr. Um das zu Testen müsstest aber auf Milch (insbesondere laktosefreie), Obst und halt sonst alles, was nennenswert Zucker hat mal versuchsweise 2, 3 Wochen verzichten. Natürlich auch auf Inhaltsstoffe schauen ob irgendwo Zucker zugesetzt ist. Gemüse, Kartoffeln, Reis, Fleisch solltest aber beibehalten. Nudeln musst Du ausprobieren, mir machen die keinerlei Probleme, aber auf Weizen reagieren sehr viele (ich dafür auf fast alle anderen Getreide).


    Falls bei einem der Versuche etwas rauskommt solltest aber nicht einfach Dein Leben lang so weiteressen sondern mit den gewonnenen Infos etwas machen (z. B. weitere spezifischere Tests / Behandlungsansätze).