Läsion im Dümmdarm / Dünndarm Tumor

    Hallo ihr,


    Ich erzähle jetzt nicht alles, siehe mein letzter Beitrag.


    Ich hatte eine Kapsel geschluckt, welche Aufnahmen von meinem Darm macht.


    Nun meinten die Ärzte heute bei der Visite, dass die eine Läsion im Dünndarm gesehen haben. Ich fragte, ob es denn ein Tumor sein lann, sie meinten nein. Bekomme die Woche noch ein Mrt.


    Woher wollen die Ärzte denn wissen, dass es kein Tumor ist. Sonst müssten sie ja auch kein Mrt machen.

    Hatte schon eine Magenspiegelung und Darmspiegelung. Habe immer wieder Durchfsll und furchtbare Übelkeit.

  • 26 Antworten

    Bei dem MRT sellink Schluck man 1-2 Liter zuckerwasser um den Darm zu spannen. Kontrastmittel gibt's dort auch...kontrastmittel gibt's aber auch bei einem normalen MRT abdomen. Kannst ja mal nachfragen was sie für ein MRT machen.

    Eine Läsion im Dünndarm klingt definitiv nicht nach einem Tumor (da hättest du ja eher ein Geschwür als ein Loch um es mal laienhaft auszudrücken).
    Eine Läsion kommt oft bei Entzündungen o.ä. vor, sei es durch einen Infekt oder z.B. durch eine chronische Entzündung.

    in welchem Abschnitt liegt die dünndarm läsion bei dir? Falls es im letzten sein sollte, dem "terminalen ileum", könnte man auch an morbus crohn denken. Der Verdacht ist nach dem MRT bei mir aufgekommen. Weil ich dort diese wandverdickungen bzw. Entzündungen habe.

    Ich will damit sagen der letzte Abschnitt wäre typisch für MC. Können auch andere Abschnitte betroffen sein. Hattes du schon mal in deiner Vergangenheit magen/Darm Probleme? Oder andere krankheitsgefühle die im Prinzip von selbst wieder abgeklungen sind? (Z.b. Schwindel, Kopfschmerzen, augenprobleme, blähungen, gelenkprobleme)


    Und bist du eher schlank?

    Und hattest nie Probleme das Gewicht zu halten?


    Ich Frage..Weil das alles typisch für morbus crohn ist.

    Ich weiß leider nicht, wo es ist, aber auf jeden Fall im Dünndarm aber nicht um Zwölffingerdarm.


    Ich hab furchtbare Angst, der Arzt meinte sie müssen schauen, was schlimmes hat er aber nicht ausgeschlossen.


    Habe auch so nen richtig bitteren Geschmack im Mund und Einfsch keinen Appetit. Ich kann langsam echt nicht mehr. Donnerstag ist dieses spezielle Mrt.

    denk ich auch. Und Narben klingen nach einem entzündlichen Prozess.


    Also mach dich erstmal nicht verrückt, denn das schlägt zusätzlich auf den Darm.


    Aber was Rede ich, bin selber so nachdenkend.

    Ja also die Ärzte meinten, dass wenn das MRT nicht so aussagekräftig ist ich in 3 Monaten nochmal so ne Kapsel schlucken muss. Ich halte das dann aber nicht aus! Dazu muss man sagen, dass ich privat versichert bin.


    Sie meinten eben wieder, dass sie nicht von einem Tumor ausgehen.

    Aber das heißt ja nicht, dass es keiner ist.

    Ich meine klar, Dünndarmkrebs ist ja selten udn ich bin erst 25, aber man hat trotudem Angst.

    Donnerstag ist die MRT Untersuchung und Freitag muss ich mich hier im Krsnkenhaus noch bei einem Psychologen vorstellen. Eine Urinuntersuchung steht auch noch aus.


    Wenn ich in 3 Monaten nochmal so ne Kapsel schlucken muss, dann haben die ja trotzdem einen Verdacht.


    Ich hab echt Angst.