@ bester Jahrgang61

    Gratulation.......du hast es hinter dir.


    Wenn ich aber deinen Bericht so lese, dann habe ich schon bammel vor morgen.:-(

    @ weisnichtmehr und Petra

    Also war heut im Krankenhaus........muss morgen um 7.00 drin sein. Hab meine Tabletten schon geschluckt......:)z


    brauche jetzt nur noch ein Opfer der mir die Thrombosespritze setzt, ich glaub ich kann das nicht:(v


    Der Arzt meinte das sie schon Leute nach 5 Tagen entlassen haben und das ich gute Chancen hätte.......;-D


    So, dann pack ich mal mein Sackerl........8-)


    lg Twisted

    @ Twisted

    Zitat

    Wenn ich aber deinen Bericht so lese, dann habe ich schon bammel vor morgen.

    Muß ja bei dir nicht zwangsläufig auch irgend etwas schief laufen.

    Zitat

    Der Arzt meinte das sie schon Leute nach 5 Tagen entlassen haben und das ich gute Chancen hätte....... ;-D

    Bleib lieber ein bisschen länger! Habe jetzt schon ein paar mal gehört dass die Probleme meistens mit dem Kostaufbau losgehen und der ist nach 5 Tagen bestimmt noch nicht abgeschlossen. Wenn dann daheim Probleme auftauchen ist die Kacke erst recht am dampfen;-).


    Also nochmal alles Gute und hat die Ohren steif.*:):)*

    @ Bester Jahrgang:

    Oje, da hast du ja ganz schön was durch! :)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_:)_ Aber ich bin echt ganz erstaunt, dass du nach der erneuten OP am Dienstag schon wieder so fit bist u. auch heute schon nach Hause konntest! Du legst ja ein ganz schönes Tempo vor! :-o Doch schön, dass es dir relativ gutgeht u. ich wünsche dir sehr, dass es so bleibt! :)^:)^:)*:)*:)*

    @ Twisted:

    Ich wünsche dir alles, alles Gute für deine OP morgen und das alles gutgeht! @:):)*@:):)*@:):)*@:):)*@:):)*@:):)*@:):)*@:):)*@:):)*@:):)*@:):)*

    Zitat

    Der Arzt meinte das sie schon Leute nach 5 Tagen entlassen haben und das ich gute Chancen hätte....... ;-D

    Na ja, so schnell wie möglich wieder raus, ist nicht immer das Beste. Wie die Anderen hier schon sagten: Oft kommen die Probleme dann so richtig zu Hause. Mir ging es den letzten Abend im KH plötzlich total schlecht, ich hatte Wahnsinns-Bauchschmerzen, Schweißausbrüche, Kreislaufprobleme und Übelkeit. Und ich war mit Aufnahme- und Entlassungstag 12 Tage drin! Zu Hause ging's mir dann erstmal richtig dreckig. Man muss auch mal sehen, von jetzt auf gleich von allen Schmerzmedis weg - das war echt die Härte! :-(

    @ weisnichtmehr:

    Na ja, dagegen war ja meine "kleine" Komplikation ein Klacks... War zwar auch sehr, sehr schmerzhaft u. die Narbe werde ich wohl auch mein Leben lang behalten, aber ich musste Gottseidank nicht nochmal operiert werden!


    LG!


    Britta

    petra1959, hatte noch keine Narkose, als die Not-OP kam:)^


    weißnichtmehr, Anwalt werde ich nicht einschalten, letztendlich kommt eh nichts bei raus, außer dass meine Nerven blank liegen


    Twisted1, lass Dich nicht abschrecken, jeder hat nicht so ein "Glück". Es gibt schlimmeres Leid. Ich wünsche Dir alles Glück dieser Erde. Es ist ja auch nicht jede Klinik so extrem. Es ist bei uns ja überwiegend diese Station.


    Hallo Leute, darf ich schon mal ein Stück Schokolade essen? Das ist ja keine leichte Kost, weiß ich ja, aber ich hab ein Pfützchen auf der Zunge.;-D

    also ich würd dir von der schoko abraten, ehrlichgesagt... immerhin war da ne dünndarmschlaufe miteingenäht, würd deinem verdauungstrakt noch nicht zuviel zumuten... aber wie petra schon meinte: solang du nicht mit verstopfung rechnen musst und nur n kleines stück nimmst sollte das gut gehen...


    alternativ kannst du dir ja ne schokomilch gönnen... das ging bei mir sogar schon im kh gut :-)

    wo wir grad beim thema ernährungstips sind, ich hab (mal wieder) ein problem...


    seit meiner op vertrage ich ja halbweiss und dunkles brot nicht mehr; leider hab ich genau das gestern abend erwischt, und werd nun wieder von krämpfen und blähungen heimgesucht... das wird wohl so bleiben bis die reste vom brot "draussen" sind... nur ist genau das äusserst schmerzhaft :-(


    ihr leidensgenossen - hat mir wer nen tip wie ich das zeug "gut" rausbekomm?

    Hallo zusammen,


    bin am 22.12.2008 operiert worden. Schoki vertrage ich eigentlich ganz gut, wie bereits vorher gesagt: Vorsichtig probieren und nicht übertreiben. Bei mir hat's bei Rosenkohl mächtig im Bauch gerumpelt. Hat jemand von euch eigentlich Erfahungen mit chinesischem Essen??? Ich denke da besonders an Soja-/Mungobohnenkeimlinge, Bambussprossen und Champignons wegen der Faserigkeit (man kann ja auch Gerichte ohne Kohl bestellen).


    Groetjes


    André

    Hallo andre

    Zitat

    Hat jemand von euch eigentlich Erfahungen mit chinesischem Essen

    Hab ich schon ausprobiert und hat mir nicht mehr Probleme bereitet als die meisten Nahrungsmittel.


    Allerdings war ich letzte Woche griechisch Essen und das war garnicht gut - die halbe Nacht wässrige Durchfälle. Ich werd das aber schon irgendwann nochmal probieren, vielleicht wars nur ein blöder Zufall:=o.


    Aber meine OP war schon am 15.10.08 und bei dir ist es ja noch frischer;-).

    Hallo,


    also wässerige Durchfälle habe ich ganz selten, nachdem ich aus dem KH entlassen wurde vielleich 2 Mal. Ab und an ist der Stuhl etwas breiiger mit festeren Bestandteilen. Blähungen habe ich öfter, aber bis auf einen Selbstversuch mit Rosenkohl (da hat's übel gerumpelt) kann ich garnicht genau sagen woher die nun kommen. Sie sind auch nicht zu heftig, bildhaft gesprochen würde ich sagen: "Nicht mehr als nach einer Portion Chili con Carne". Sie schmerzen nicht, sondern eher wie normale Winde. Nur meist kommen sie geballt ... also 2 -3 mal Druck ablassen und dann ist's auch wieder gut.