Magen/Darm -> Plötzliche Veränderung

    Hallo


    Also, erstmal wie es war ;-) Ich hatte jeden morgen starke Bauchkrämpfe und musst eben jeden morgen fast schon aufs Klo rennen weil der Stuhl flüssig war. Das ging über Jahre so, ich glaube gut das das 5-6 Jahre waren. Ich hatte mich daran gewöhnt und so war der Kanal eben auch für den Tag "durchgespült" ;-D Leider war das ganze so, dass wenn ich mal nicht musste eben solang gepresst hab bis diese Schmerzen kamen und ich eben musste. Warum ich dann gepresst habe? Ich war dran gewöhnt und wollte eben ohne Stuhlgang nicht aus dem Haus gehen. Besonders weil ich nur daheim aufs Klo kann. Ich sollte noch anmerken, dass ich vor dieser Phase 3-4 Jahre normal aufs Klo konnte. Jeden zweiten Tag am Abend, dass war eigentlich ein perfekter Rythmus und sehr erleichternd. Vor dieses Phase hatte ich mal eine Magenschleimhautentzündung und diese ganze Geschichte da auch schonmal.


    Jetzt aber zum eigentlichen Problem. Eines morgens konnte ich überhaupt nicht, auch durch pressen musste ich einfach nicht. Da dachte ich mir eben "dann muss ich wohl wirklich nicht". Leider wars dann doch nicht so, ich hatte sehr große Schmerzen bei der Arbeit das ich dann doch musste. Und dann wars eben so wie immer.


    Doch das komische hat dann angefangen. Seit dem ich morgens einmal im Geschäft bin, seit dem hab ich keinen flüssigen Stuhl mehr. Ich muss morgens teilweise überhaupt nicht mehr. Und weil ich irgendwie, von der psyche her wohl, doch aufs Klo muss, presse ich eben so lange bis irgendwas kommt. Aber dann muss ich leider mehrmals morgen. Und dann ist es auch fest und nicht mehr flüssig wie früher. Allgemeine muss ich jetzt teilweise sogar mehrmals am Tag. Öfters morgens und abends. Und mein Stuhl ist zwar fest, jedoch irgendwie (wie soll ich das beschreiben), doch nicht 100% fest? Es ist ein Stück aber hinterlässt flüssige Spuren :-DUnd die Farbe ist eben heller geworden als früher.


    An meiner Ernährung hab ich eigentlich nichts geändert und auch sonst ist alles gleich wie immer. Wie gesagt, seit diesem einen mal das ich bei der Arbeit aufs Klo bin ist alles anders geworden. Achso, wenn ich früher morgens den flüssigen Stuhl hatte, dann hatte ich, wenn ich z. B. Urlaub hatte immer ganz normalen Stuhl alle 2-3 Tage, da war auch die Farbe ok.


    Bei dem jetzigen hab ich eben auch öfters Bauchschmerzen, dass hatte ich früher eben nie das ich einfach so Bauchschmerzen hatte.


    Hat jemand nen Tipp was das sein könnte?


    Danke

  • 5 Antworten

    Hallo


    Danke für die Antwort. Hätte der Stuhl dann immer die helle Farbe oder wäre er noch veränderlich? Wenn ich Oreo Kekse esse wird er nämlich schwarz (das allerdings schon immer).


    Ich denk ich geh trotzdem lieber zum Arzt. Weil die Bauchschmerzen wirklich sehr unangenehm sind. Wäre so ein "Gallensäureverlustsyndrom" denn gefährlich?


    Grüße

    Mir ist jetzt noch etwas sehr komisches aufgefallen. Heute hatte ich frei, also war ich am Morgen nicht auf dem Klo. Ich hatte auch den ganzen Tag dann keine Bauchschmerzen. Irgendwie kommen diese Bauchschmerzen erst wenn ich auf dem Klo war. Und irgendwie hab ich dauernd das Gefühl das ich aufs Klo muss, aber wenn ich dann aufs Klo gehe kommt nichts.


    Irgendwie ist das ja echt nicht normal :(

    hey du! hab ähnliche probleme!:D


    PUH ich dachte schon ich bin alleine damit :)


    mir wurde gesagt es ist ein reizdarm.... halt einfach psychisch


    ich muss inzwischen morgen mindestens 15 minuten auf klo sitzen und alles rausdrücken was geht, damit ich "frei" sien kann, ohne mir gedanken zu machen "muss du jetzt aufs klo?" "was ist wnen du jetzt musst?" ...


    udn da liegt das problem, durch diese gedanken kriege ich persönlich bauchschmerzen..


    denke wird bei dir nicht anders sein.


    ganz wichtig!!!: lass dich dadurch nicht einschrenken, geh nicht nach hause, wiel du bauchschmerzen hast, denk einfach dass dus früher auch geschafft hast... positive gedanken halt :)


    ich konnte 1-2 jahre das kaus garicht mehr verlassen ohne vorher 15 minuten auf klo gesessen zu ahben, weder morgens noch mittags noch abends.


    udn auch wnen ich auf klo war karmen offt die gedanken durch "was ist wenn du jetzt auf klo musst?? oder laut pupsen??"


    das hat sich immer mehr gesteigert, ich konnte fast nichts mehr machen >.<


    inzwischen kann ich wenn ich wieß dass es nicht mehr als 4-5 stunden dauert das haus auch verlassenw enn ich vorher garnicht oder nur kurz auf toilette war.


    ablenkung ist da eigentlich das beste :)


    also bitte ganz wichtig, nicht so viel drüber nachdenken...


    wenn mir das nur früher wer gesgat hätte :-/ :-/


    viel "erfolg" ;-) *:)