Hi


    Ich habe die magenspieglung hinter mir nur der Anfang war grausam sonst war es ok.


    Diagnose, keine Magenschleimhautentzündung, keine Bakterien aber reflux mein Magen würde nicht richtig schließen hierfür habe ich omep bekommen aber die helfen überhaupt nicht. Jetzt habe ich gelesen das bei reflux Sodbrennen besteht und ein brennen nachts oä


    Das ist bei mir nicht ist das alles nicht der Fall.


    Mir fast den halben Tag übel und meistens geht es weg wenn ich hinlege


    Eigentlich spricht das gegen einen reflux????


    Ich meine mehr als magenspieglung geht doch nicht ?


    Kann mir jemand helfen oder hat jemand gleiche Erfahrungen gemacht


    Danke

    Hey jason27,


    erstmal Gute Besserung! :)^


    Ich bin kein Arzt und weiss auch nicht wirklich, was es sein könnte. Aber vielleicht hast Du ja eine Unverträglichkeit gegen ein bestimmtes Nahrungsmittel. Zum Beispiel Laktose, Gluten etc.. Als es das erste mal passierte, hast du da was bestimmtes gegessen, was zum ersten mal gegessen hast?


    Nja mehr als Magenspiegelung, es geht noch die Darmspiegelung, Ultraschall, MRT, CT, Röntgen etc..


    Viele Grüße:


    Helmspalter

    Hi


    habe mal eine Frage:


    Mir wurde gestern nach meinem Stuhlgang ganz doll schwindelig.


    Mir ist schon mal unmittelbar nach dem Stuhlgang schwindelig geworden. Kann der Stuhlgang eine Verbindung zum Schwindel haben???


    Danke

    hey, also ich glaube, du solltest mal ein wenig runterfahren, dir ist immernoch schlecht, aber das hat mit dem virus schon lange nix mehr zu tun, dir ist vor lauter angst schlecht!!!!!!!!beruhige dich mal und du wirst sehen, dir gehts besser,lenke dich ab mach etwas das dir spass macht....... *:) :)*

    Wenn man so oft auf dem Klo war und dann auch noch mit Durchfall, dann kann der Kreislauf schon schlapp machen. Hatte das selbst vor ca. 2 Wochen erst wieder. Ich musste zwar nur 1 bis 2 mal "rennen", aber hinterher war mir so dermaßen schwummrig und ich war schlapp und hatte überall kalten Schweiß auf der Haut. Ich dachte schon, dass ich es nicht zurück zum Bett schaffe und im Badezimmer umfalle. Wenn du Durchfall hattest, würde ich den Schwindel schon damit in Zusammenhang bringen, belastet ja auch den Körper und alles. %:|

    Hallo zusammen


    da bin ich leider wieder


    seit gestern plagt mich diese Übelkeit wieder.


    Angefangen hat es mit einem seltsamen metallgeschmak im Mund was übertrat in Übelkeit


    das geht jetzt schon 1 Woche .


    Heute war ich beim Arzt.


    Der schaute mal in die Kartei und sagte ach siehe da , es wurde ein magenspieglung durchgeführt


    Diagnose Zwerchfellbruch was immer das sein


    mag ?!


    Und Proben konnten die nicht nehmen weil


    wàhrend der magenspieglung um mich geschlagen hätte deswegen will er jetzt ein Atemtest machen um nach Bakterien zu suchen ??


    Hat jemand Ideen was es sein kann ?


    Bringt dieser Test was ?


    Warum kommt die Übelkeit back ?


    Jason

    Hi jason27,


    ich nehme an, dass der Atemtest auf Helicobacter Pylori gemacht werden soll. Die ist ein Bakterium was im Verdacht steht, für Magen- und Zwöffingerdarmprobleme verantwortlich zu sein. Da es sich um ein Bakterium und nicht um einen Virus oder Pilz handelt ist Helicobacter mit Antibiotika behandelbar.


    Dem Thema Atemtest stand und steht miene Gastroenterologin skaptisch gegenüber, da dieser wohl nicht sehr zuverlässig ist.


    Wenn du schreibst, dass du gestern beim Arzt warst vermute ich mal du warst bei deinem Hausarzt? Falls ja lass dir eine Überweisung zu einem Spezialisten geben (Gastroenterologe).


    Was mich verwundert sind zwei Dinge:


    1. man hat bei dir einne Zwerchfellbruch und diese Diagnose wurde trotz deiner Probleme nicht weiter verfolgt ??? Sehr merkwürdig. Nun kenne ich mich mit Zwerchfellbrüchen nicht aus, da ich genauso ein Laie bin wie du, ABER: wenn ein Patient über ständige Übelkeit klagt(e) und zusätzlich noch immer wiederkehrende Probleme mit dem Verdauungstrakt hat UND die Diagnose eines Zwerchfellbruches gesichert ist, fände ich das als Ansatzpunkt für eine Therapie schon enmal zumindest behandelnswert.


    2. Du hast bei der Magenspiegelung um dich geschlagen ??? Diesem Faden nach warst du doch garnicht sediert, hättest es also mitbekommen müssen, wenn du um dich schlägst??? Ggf. würde ich an deiner Stelle lieber die Magenspiegelung (unter Sedierung) wiederholen lassen. Dann werden Gewebeproben genommen und ein etwaiger Befall mit Helicobacter wäre sicher diagnostizierbar.


    Gruß und gute Besserung

    Ja danke erstmal fur deine Antwort


    Ein Zwerchfellbruch sagt mir ja auch garnix


    eigentlich hast du recht ich werde jetzt auch mal hartnäckig bleiben. Was die magenspieglung


    angeht doch ich war betäubt sogar doppelte und dreifache Menge wurde mir gegeben


    weil ich so zappelig war.


    Wahrscheinlich war das nicht genug!!


    Beim letzten mal ging's es irgendwann nach 2 monaten von selber weg. Ich hatte nur omep genommen aber ich denke das lag aber nicht an omep


    Ich befürchte die werden wieder nix finden


    Manchmal vermute ich Stress könnte der Auslöser sein, denn Abends werden die probleme viel harmloser fast weg und essen kann ich auch alles?!!


    Ich zweifele langsam wieder

    Naja "nur" OMEP genommen...


    Ich hatte damals auch flächendeckend PPIs (Omeprazol, Pantoprazol) im Einsatz und habe die nicht vertragen (hatte Probleme von den Nebenwirkungen).


    Ich bin wie mehrfach erwähnt auch nur Laie, ABER bleib an dem Thema Zwerchfellbruch dran.


    Und sagen wir mal so: wenn dein Arzt einen Atemtest machen will - soll er. Aus meiner Sicht: falls mit dieser (relativ unzuverlässigen) Diagnosemethode Helicobacter nachgewiesen werden sollte, hast du ihn definitiv. Ob dann zur Sicherung nochmal eine Magenspiegelung notwendig sein sollte, kann der Arzt entscheiden.


    Hör auf zu zweifeln - wenn die nichts finden kann es wirklich Stressbedingt sein. Auch das wäre eine Diagnose.

    Hi Leute


    ich bin's nochmal so meine Übelkeit will immer noch nicht verschwinden. Es ist jetzt schon die 2.Woche.


    Es fing an mit einem metallgeschmack im Hals/Rachen, der überging in ständige Übelkeit.


    Habt ihr noch Ideen was es sein könnte was so lange anhält??


    Ich meine essen und solche Sachen kann ich ohne Probleme!


    Am Montag habe ich einen Atemtest von dem ich mir nicht viel erhoffe.


    Ich habe 2 Tage bevor der ganze Mist begann meine ernährung umgestellt radikal auf eine Fischdiät und mein Trinkvolumen radikal erhöht und das rauchen aufgehört!! Kann das ein zusammenhang haben ??


    Gruß


    Jason