Magen Probleme

    Moin.
    Also ich habe seit ca 05.03.18 Magen Probleme.

    Ich habe PPI bekommen die mir geholfen haben ich aber nach einer Woche schon Nebenwirkungen bekommen habe deswegen habe ich sie wieder abgesetzt.


    Zu mir ich bin Anfang 30 und Sitze ganzen Tag ihm LKW also 5 Stunden jedenfalls aber meistens sind es schon 8 Stunden bis 9 Stunden die ich Hintern Steuersitze.

    Ich habe vom 3.09 bis zum 6.09 die PPI jeden Abend vor dem schlafen gehen eine genommen habe aber bemerkt das ich im Mund eine Reizung bekommen habe also wieder abgesetzt dann gegen es mir eine Woche wieder gut und diese Woche hat es wieder mit Oberbauch Schmerzen angefangen.

    Ich trinke seit dem Viel Selbstgemachten Leinsamentee und Salbei Tee aber nix hilft so richtig.

    Kann mir vielleicht einer Hilfen Magenspiegelung habe ich hinter mir Der Arzt sagt mir sie haben nix gefunden haben aber in der Gewebeprobe eine Entzündung gefunden wie mein HA sagt.

  • 28 Antworten

    Ich wollte Hilfe oder ein Rat bekommen was Euch hilft

    ich denke es liegt bei mir am Stress ich versuche es schon mit Sport am bin Jeden tag 12 Stunden weg jetzt mach ich einmal in der Woche am Wochenende Sport ab Morgen habe ich auch eine neue Tour und neue Kunden Vielleicht hilft es und ich bin nicht so lang auf dem LKW mehr

    Was mir hilft: Kein Kaffee, keine Zigaretten, kein Fastfood, kein Fleisch, gesunde Fette, Vollkornprodukte, viel Gemüse und mäßig Obst. Und natürlich viel stilles Wasser und Fencheltee.


    Der Job alleine ist doch nicht Schuld an den Magenproblemen, Stress und fehlende Bewegung verstärken dies nur.

    JessSlytherin schrieb:

    Was mir hilft: Kein Kaffee, keine Zigaretten, kein Fastfood, kein Fleisch, gesunde Fette, Vollkornprodukte, viel Gemüse und mäßig Obst. Und natürlich viel stilles Wasser und Fencheltee.


    Der Job alleine ist doch nicht Schuld an den Magenproblemen, Stress und fehlende Bewegung verstärken dies nur.

    Danke Dir ich guck das ich was in meine Leben was ändere

    Zitat

    Der Job alleine ist doch nicht Schuld an den Magenproblemen, Stress und fehlende Bewegung verstärken dies nur.

    Das würde ich so pauschal nicht sagen. Man muss das hier mal nüchtern betrachten. Der TE erzählt etwas von einer Entzündung, der Arzt hingegen verschreibt ihm PPI und hält weitere therapeutische Maßnahmen oder konstante diagnostische Verfahren wohl nicht für notwendig. Daher schließe ich eine Entzündung des Mageneingangs mal aus, sonst hätte man dir auferlegt, dass du wiederkommen muss.


    Stress führt zu Magenproblemen, auch OHNE organische Ursache - hier scheint es eine zu geben oder gegeben zu haben. Aber er dreht sich ja im Kreis wenn er medikamentös nicht behandelt wird aber sein Leben "umkrempelt" - dann setzt er an der Psyche an - aber nicht organisch.


    Ein Mix aus Beiden ist da sicherlich indiziert.

    Ok, was?

    Organisch geht nur medikamentös? Ernährung umstellen ist psychisch?


    Wenn er seine Ernährung umstellt hat das doch nichts mit der Psyche zu tun. Die profitiert davon, dass es ihm dadurch besser gehen wird.

    Meine Theorie aus der geringen Datenlage ist eine leichte Gastritis (organisch), durch ungesunde Ernährung, ggf Übergewicht und zzg den Stress.

    Und die kriegt man auch ohne PPI in den Griff.

    JohnCrossaint schrieb:

    Aber er dreht sich ja im Kreis wenn er medikamentös nicht behandelt wird aber sein Leben "umkrempelt" - dann setzt er an der Psyche an - aber nicht organisch.


    JohnCrossaint schrieb:
    Zitat

    Ok, was?

    Organisch geht nur medikamentös? Ernährung umstellen ist psychisch?

    WTF? Nie jemand behauptet?

    Doch, du.