magengrummel seit tagen ,ist es ein reizdarm??

    hallo


    ich möchte es kurz halten und fange direkt mit meinem problem an:


    Ich hatte vor den tagen an heilig abend wenig gegessen. also so 10 tage vorher (habe mich nur von toast und schoko ernährt, hat pyhsische gründe) aber an heilig abend wollte ich normal essen und hab relativ viel katroffelsalat gegessen und 1 wiener wurst.keine 2 mninuten nach dem essen fängt mein bauch an zu grummeln.


    und 5 min später hock ich auf dem klo und hatte df.


    hatt dann noch 3 mal df( wenig) aber keine bauchschmerzen oder sonstiges.


    so morgens hatte ich dann noch 2 mal und den restlichen tag einen flauen magen.dank dessen hab ich mich wieder nur von toast ernährt und abends auch kartoffeln. so am nächsten tag war alles wieder ok da gabs großes weihnachtessen wo ich nochmal mehr gegessen habe. nachts gings wieder los mit df( wenig und nur 3 mal) und extremes bauchgrummeln das war so extrem laut und eklig konnte nicht mal liegen bleiben. das ging die ganze nacht bis in den morgen. so am nächsten tag wieder normal hab suppe gegessen und toast und hatte ab und an ein komisches gefühl im bauch.


    so die nacht auf heute hatte ich auch wieder bauchgrummeln aber nicht so stark wie in der nacht zuvor ( dazu auch noch blähungen) sonst war echt nichts keine bauchweh oder übelkeit.


    das ganze grummeln spielte sich jedesmal eher unterhalb des bauchnabels ab. und manchmal rumorts auch am po und den seiten(???)


    Ist das ein reizdarm? bin eh sehr ängstlich was kotzen angeht und habe angst das es was ernstes ist sollte ich zum arzt? bitte um ratschläge bin verzweifelt... :(v :-/

  • 2 Antworten
    Zitat

    (habe mich nur von toast und schoko ernährt, hat pyhsische gründe) aber an heilig abend wollte ich normal essen und hab relativ viel katroffelsalat gegessen und 1 wiener wurst.

    Du meinst vermutlich "psychische" (seelische) Gründe?


    Ob Du ein Reizdarmsyndrom hast, weiß ich nicht (zur Zeit hast Du es vermutlich nicht), aber eine so einseitige und schlechte Ernährung kann wohl dazu beitragen, daß man so was entwickelt.


    Du solltest regelmäßig (am besten täglich) Gemüse und/oder Salat sowie Obst essen. Möglichst frisch, Tiefkühlware ist aber auch nicht schlecht. Ab und zu eine Portion Fisch ist auch zu empfehlen. Süßkram natürlich nur in Maßen (und daran denken, daß auch in manchen Getränken sehr viel Zucker drin ist).

    Zitat

    die nacht auf heute hatte ich auch wieder bauchgrummeln aber nicht so stark wie in der nacht zuvor (dazu auch noch blähungen) sonst war echt nichts keine bauchweh oder übelkeit.

    Die Beschwerden sind anscheinend weniger geworden. Ein sofortiger Besuch beim Arzt ist vermutlich nicht nötig.

    ok vielen danke für die antwort, ja seelische gründe leide an angst und zwang störrung und bin untergewichtig. das ich so unregelmäßig esse liegt wohl daran und dass ich eben diese magenprobleme habe. mal gucken wie die nächsten nächte aussehen