Magenprobleme, Druck und Zug im Bauch, kleiner Zwerchfellbruch

    Zu meiner Geschichte:


    Anfang Dezember war ich mit Freunden unterwegs und hab bisschen zu viel Alkohol getrunken bzw zu bunt durchgemischt.. hatte dann die ersten Tage Appetitlosigkeit und einen relativ starken Druck im Oberbauch. Habe das dann nach 10 Tagen gut in den Griff bekommen und mir ging es eigentlich wieder blendend.. 3 Tage später hab ich mich dann einen Tag komplett überfressen (betreibe Kraftsport und wollte die verlorene "Masse" wieder gut machen). Am nächsten Tag war ich dann komplett fertig und hatte dann am Nachmittag schweren Durchfall. Das Ergebnis war dann wieder dieser Druck und krampfartige Zuggefühle im Magen. Ich dachte mir, dass das dann wieder wird.. weitere 10 Tage später machte ich dann eine Magenspiegelung (mit Gewebeentnahme) mit dem Ergebnis kleiner Zwerchfellbruch und sonst nichts besonders auffälliges bis auf eine leichte Gastritis. Der Arzt hat mir dann Säurehemmer verschrieben(bin mir grad nicht sicher ob ich die überhaupt nehmen will/sollte) und gemeint sonst alles in Ordnung. Seit der Spiegelung geht's mir jetzt richtig ungut, die ersten 2 Nächte danach Übelkeit und kaum Schlaf. Mein Magen macht seitdem auch durchgehend Geräusche und der Zug/Druck in der Körpermitte wurde auch wieder deutlich stärker. Mittlerweile weiß ich echt nicht mehr weiter.. ich mach mir große Sorgen, dass mein Magen nicht mehr wird.. hatte davor nie Probleme mit ihm. Kann ich mich von einmal richtig überfressen so zerstören, bzw den Zwechfellbruch induzieren (mach mir deswegen auch schwere Selbstvorwürfe)? Meine Psyche leidet schon sehr darunter.. überlege nach den Feiertagen ins KH zu gehen und mich nochmal durchchecken zu lassen. Hat irgendwer ähnliche Erfahrungen? Ich bitte um Hilfe..

  • 1 Antwort

    Hallo, ein kleiner Zwerchfellbruch bedeutet meist Reflux den du wahrscheinlich haben wirst. Du wirst dich darauf einstellen müssen dass große Fressereien und besonders fettreiche und säurehaltige Nahrungen und Getränke dir mal mehr oder weniger Probleme machen. Wichtig ist für dich kleinere Mahlzeiten und sehr spät nix mehr essen. Dann wird das auch mit den Magen. Kraftsport solltest du nicht nach dem Essen machen. ein Zwerchfellbruch entsteht meist durch Zuviel Druck im Bauchraum und durch schwaches Bindegewebe und falsche Ernährungsgewohnheiten.