Magenprobleme - Verzweiflung - seit Jahren

    Liebe med1 Community,


    mal wieder brauche ich euren Rat.

    Meine Magenprobleme hören nicht auf.


    Vor 4 Jahren kam bei der Magenspiegelung eine Typ C Gastritis raus.

    Also Pantoprazol seitdem.... immer mal wieder, wenn es schlimmer wird.

    Es gab Phasen, da brauchte ich sie nicht, mal brauchte ich sie.


    hinzu kommt:

    - dauerhafte Appetitlosigkeit (Seit bestimmt 2 Jahren, mit ein paar Tagen dazwischen, an denen ich totalen Hunger habe) - ich hab jedoch keine Abneigung gegen Speisen, esse somit auch normal.

    - Magenbrennen

    - Nüchternschmerz mit Übelkeit (grad sehr aktuell) - nach ner kleinen Mahlzeit wird es besser

    - auch mit Essen dauerhaftes Magenbrennen

    - mein Leben stresst etwas durch Tod von Dad vor 2 Jahren, Pflegebedürftige Mum und meinen eigenen Psychostress dadurch

    - Morbus Basedow (vllt kann das auch was damit zu tun haben) seit ca. 1 Jahr

    - seit 1ner Woche ganz schlimm... kann das jetzt immer noch an einer „zu fetten“ Sauce Hollondaise“ liegen? (Vertrage fettes nicht so gut seit einiger Zeit und Knoblauch ...aber es schmeckt so gut...)


    es ist so verdammt nervig.

    Arzt renn ich regelmäßig... am Donnerstag darf ich endlich mal wieder zum Gastroenterologen. Und es kommt eine Magenspiegelung (wie ich hoffe).


    natürlich kenne ich schon jeden Google Eintrag und somit sämtl. Reizmagen / Darm / Geschwür Geschichte.

    Und die schlimmste: es kommt immer Krebs dabei raus. Weil Ja alles zu 90% zutrifft... wobei zu Reizmagen usw. ja auch....


    So, brauche aufbauende Anti-Krebs Worte :)

    4 Jahre liegen zurück seit der letzten Spiegelung... ist das schon hilfreich meine Psyche zu beruhigen, wg einer Krebsentstehung?

    Ach noch dazu: Bin 33, rauche nicht, trinken seit Jahren vllt. 1-2x im Monat Alkohol, nehme aktuell keine Schmerzmittel mehr (bis letztes Jahr vermehr wg Bandscheibenvorfall).


    Danke schonmal :)

  • 19 Antworten

    Nachtrag:

    Blutwerte waren vor 3 Wochen 1A.

    Auch meine Schilddrüsenwerte sind endlich normal.


    Und okkultes Blut gibts nicht im Stuhl.


    und sonst im Stuhl auch keine Bakterien usw.


    Helio Test hab ich glaub vor 2 Jahren mal gemacht - auch nix

    Ich frage mich, wieso isst du eine fette Soße bei solchen Problemen?


    Wie genau passt du denn deine Ernährung überhaupt auf dein Problem an?


    Und wenn du Knoblauch nicht verträgst, ist das dann dein Ernst, dass der gegessen werdend muß?


    Ich vermute, du isst wahllos und unangepasst alles Mögliche und dann wunderst du dich...


    Mal einige Wochen tiefschürfend vielleicht mal bei den Rezepten bei den ErnährungsDocs für das Problem schauen und umsetzen. Rigoros und ohne Ausnahme, dazu haarklein ein Ernährungstagebuch führen, wann was wie reagiert.


    Deine Hollandaise war auch sicherlich aus der Tüte oder dem Tetrapack mit all den guten industriellen Beigaben, vermute ich. Also von gesund keine Spur.


    Setz das doch alles erst einmal einige Zeit um, die Ernährung mit frischen Zutaten dem Magen angepaßt zu gestalten.


    Und nein, an Krebs würde ich nicht denken, einzig an Ernährungssünden.

    Hallo

    Oder es liegt am Stress,das schadet auch den Magen.


    Ich hatte die gleiche Diagnose und konnte auf einmal keine Nudeln mehr essen ?

    Ich weiß nicht warum,ich habe es immer wieder versucht,danach kamen die Schmerzen

    Auch bei kleinen Mengen ,zb in einer Suppe

    Leider kann ich keine anderen Nudeln essen, ich habe Zöliakie und habe Nudeln aus Maismehl gegessen.

    Ich habe dann wochenlang keine Nudeln gegessen, warum das so war, keine Ahnung ?

    Also Lebensmittel,die du nicht verträgst, im Moment nicht essen.


    Gruß rubyfee

    Hallo Rubyfee,


    es gibt Phasen, da ist alles ok.

    Da vertrag ich auch Alles.

    Und dann plötzlich...


    Heute ist es echt extrem... va die dezente Übelkeit.

    Und die Hollandaise ist nun ne Woche her, war aber gefühlt der Auslöser.


    trinke auch eigtl auch genau deshalb keinen alkohol mehr, weil der führt direkt zu Magenschmerzen.
    aktuell ist Leitungswasser mein Freund.

    Das mit der Phsyche / Stress hab ich auch schon oft gelesen

    Extrem schwierig, dass abzuschaffen.


    lg

    Ich würde statt Wasser auch mal zu einem Tee raten. Den kann man sich morgens aufbrühen und über den Tag verteilt trinken. Kamille, Schafgabe, Kalmuswurzel.


    Den Geschmack kann man mit Rooibostee gut abwandeln. Anguraté (Reformhaus) ist auch ein Tee, der auf den Magen wirkt.


    Außerdem mal logisch denken. Hat hier die Soße s. o. den Magen zur Entzündung gereizt, muß man auch nicht denken, 2 Tage später ist das wieder weg, wenn man unbedacht weiter etwas isst, was ungünstig ist.

    Wenn man sich das Knie aufschürft, dauert das auch eine Woche, bis das abgeheilt ist. Vom Magen zu denken, der heilt in wenigen Stunden ab, ist ein Irrtum.

    Hallo

    Weisst du noch was der Auslöser der Gastritis war ?

    Typ C wird ausgelöst durch Medikamente oder Gallensäure, das kommt vom Stress.

    So war es bei mir, ich hatte mich über vieles aufgeregt.

    Musste auch zur Ruhe kommen, mit Entspannung, leichte Kost und viel Tee habe ich getrunken.

    Und nach einiger Zeit konnte ich auch wieder meine Nudeln essen.


    Gruß rubyfee

    Das war vor 4 Jahren nach einem Kuba Urlaub, mit Magen-Darm-Problemen dazumal.


    Medikamente waren dazumal gar nicht auf der Tagesordnung.

    Der Doc hats dann auch nicht weiter verfolgt.

    Eher vllt die Magen verstimmung mit dem Flugstress/Angst.

    Das mit dem Tee hab ich immer gar nicht auf dem Programm. Da ich eigtl gar keine warmen Getränke trinke... noch nie.

    Mag weder Kaffee noch Tee.


    aber ich klammere mich an den Tee Halm und kauf morgen nachm Büro mal ein.
    und hoffe das der Doc nix schlimmes findet :(


    so extrem wars echt noch nie. Hmpf


    danke euch vielmals

    Hallo miss Lynn


    Ich dachte,du hattest vor 4 Jahren eine Spiegelung ?

    Wie kommst du denn dann auf Gastritis Typ C ?


    Und warmen Pfefferminze,oder Kamillentee tut auch gut.

    Oder Fenchel, wenn dir Kamille nicht schmeckt !

    Gruß rubyfee

    Hi rubyfee,


    Vor 4 Jahren war das Ergebnis der Spiegelung die Typ C Gastritis.


    Habe grad mal Kartoffelbrei gegessen.

    Nun ist es etwas besser.

    lg

    Hallo

    Ich denke mal der Auslöser waren deine Schmerzmittel, die den Magen reizen.

    Und ein Nüchternschmerz sagt aus, das mit der Magenschleimhaut etwas nicht stimmt.

    Du hast ja am Donnerstag einen Termin, eventuell kann der Arzt schon ein Ultraschall machen und eine Gastroskopie anordnen.

    Bis dahin weiter leichtes Essen und versuche Stress zu reduzieren.


    Alles gute

    Gruß rubyfee

    Guten Morgen (mit Magenschmerzen),


    Das mit dem Stress ist immer so schwierig abzuschaffen.
    das Corona stresst auch noch unterbewusst. - so Empfinde ich es allg. irgendwie.


    Ultraschall hat der Internist erst gemacht, da war alles iO.
    aber wird sicher nochmal gemacht.

    Aber Dank euch, bin ich von meiner Krebsangst etwas weg.


    Ich mach mir dann gleich mal einen Tee.


    Danke