Magenschmerzen bei Hunger

    Hallo, ich hab jetzt schon fast 1 Jahr mit meinem Magen zu tun. Am Anfang hat mir der Hausarzt einfach nur verordnet Maaloxan Kautabletten zu nehmen. Die hab ich mir inzwischen auch schon 2 mal nachgekauft gehabt, aber halt nicht immer regelmäßig genommen, sondern nur wenns wirklich nötig war.


    Ich bekomme oft, wenn ich wieder hungrig werde richtige Schmerzen am/im Magen. und da das ja dann schon eine weile nach dem Essen bzw. vor dem Essen liegt, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das Sodbrennen wäre.


    Langsam hab ich schon das gefühl ein Magengeschwür entwickelt zu haben. habe nämlich auch schon gelesen, dass ein symptom schmerzen bei leerem magen wären.


    Was soll ich magen? noch mal zum arzt und ihn darauf ansprechen?

  • 15 Antworten

    Nee ich hatte das VORHER (vor der Gastritis) auch nich ...da hatte ich 'nen Pferdemagen :-)


    Wenn einmal der Wurm im Magen drin ist, dann bekommt man das eigentlich kaum mehr wieder zu 100% weg.


    Meiner Oma und meiner Mutter gehts nach ihren Gastriten genauso. Meine Mutter hat immer noch Probleme, wenn sie mal "übertreibt" und meine Oma hat jetzt nach 5 Jahren (damals bakt. Gastritis - war bereits ausgeheilt) seit 9 Monaten wieder eine schlimme.

    Hast du eine Klinik/Krankenhaus in der Nähe? Dort gibts auch Gastroenterologen - man kann auch im einer Klinik ambulant für eine Magenspiegelung hingehen - zumindest hierzulande.


    Oder aber du fragst deinen Hausarzt, ob er nicht doch jemanden kennt und dich überweisen kann...

    Gastritis

    Hi, das Problem habe ich auch grade mit dem Schmerz bei Hunger,


    ist wohl doch wieder eine Gastritis.


    Habe nächste Woche auch wieder einen Termin zum Magenspiegelung.


    Ich mache grade eine Tabletten-Kur, ein so genantes ZacPac und dann sollte es wieder gut sein. Ist bei mir auch die zweite Gastritis in einen Jahr.

    ...das hatte ich aber vorher so noch nie gehabt. ich hab auch so immer wieder mal problemchen mit meinem magen.


    Labella


    hi labella,


    hoffe, dass es mit deinem hungerschmerz langsam nachlässt.


    ich hatte auch diesen schmerz für etwa eine woche.


    bin aber auch ein aspirant für nervösen magen, reizmagen etc.


    habe anscheinend wieder mal mit irgenwelchen verdrängten problemen


    zu tun. schon befällt mich das volle programm:


    leichtes sodbrennen, refluxprobleme, eben dieser nüchternschmerz, drückende schmerzen hinterm brustbein, globusgefühl, verspannungen im rücken, etc.


    hatte das schonmal vor 3 jahren. ist dann wieder verschwunden.


    nun eine frage an euch alle:


    habt ihr schon mal was davon gehört, dass wirbelblockaden hinter all diesem übel stecken?


    meines wissens nach läuft das obere drittel der speiseröhre direkt an der wirbelsäule entlang...


    oder übersäuert der magen aus der eigenen angst, organisch krank zu sein?

    "Re:364704".

    ...das hatte ich aber vorher so noch nie gehabt. ich hab auch so immer wieder mal problemchen mit meinem magen.


    Labella


    hi labella,


    hoffe, dass es mit deinem hungerschmerz langsam nachlässt.


    ich hatte auch diesen schmerz für etwa eine woche.


    bin aber auch ein aspirant für nervösen magen, reizmagen etc.


    habe anscheinend wieder mal mit irgenwelchen verdrängten problemen


    zu tun. schon befällt mich das volle programm:


    leichtes sodbrennen, refluxprobleme, eben dieser nüchternschmerz, drückende schmerzen hinterm brustbein, globusgefühl, verspannungen im rücken, etc.


    hatte das schonmal vor 3 jahren. ist dann wieder verschwunden.


    nun eine frage an euch alle:


    habt ihr schon mal was davon gehört, dass wirbelblockaden hinter all diesem übel stecken?


    meines wissens nach läuft das obere drittel der speiseröhre direkt an der wirbelsäule entlang...


    oder übersäuert der magen aus der eigenen angst, organisch krank zu sein?

    hm das ist mir jetzt neu, aber wirbelsäulenproblemchen habe ich schon. ich hab ne leichte skoliose der hws und vielleicht auch noch weiter unten. Aber dass davon solche probleme kommen können, find ich schon etwas gruselig.


    im moment bin ich eigentlich wieder etwas verschont von diesem nüchternschmerz, aber dafür hatte ich das letzte woche ein paar mal.

    hallo labella,


    war inzwischen bei einem ostheopathen/chiropraktiker.


    der hat meine vermutung bestätigt, dass wirbelblockaden im spiel sind.


    nach zwei behandlungen gingen die akuten probleme zurück.


    weiß jetzt natürlich nicht, ob diese ohne die behandlungen nicht auch zurückgegangen wären.:-/