Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike

    Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike

    Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike

    Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike

    Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike

    Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike

    Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike

    Re...

    Hallo Marlie! Ich habe ähnlich Probleme mit dem Stuhlgang gehabt wie Du. Bei einer Darmspiegelung ist dann herausgekommen, dass ich eine Entzündung im Dünndarm habe. Seitdem ich die Medikamente nehme, kann ich wieder gut zur Toilette. Aber am besten hilft mir Weizenkleie (aus dem Reformhaus). Wenn Du täglich (anfangs so 3x täglich) ein oder Zwei Esslöffel mit Milch oder im Saft,... zu dir nimmst, wird Dein Stuhl vom Volumen her größer und ...weicher... . Wichtig ist nur, dass Du viel trinkst, sonst verwandelt sich der Effekt ins Gegenteil!. Ansonsten spielt die Psyche echt eine Große Rolle in diesem "Geschäft"! Überhaupt alles was mit dem Magen/Darmsystem zu tun hat. Ich habe schon so lange Schmerzen und habe alles abklären lassen in diesem Bereich. Die Medikamente für den Magen helfen nicht gegen die Schmerzen. Mein Arzt sagt immer nur"Sie brauchen Geduld" und das denke ich auch. Je mehr Druck man sich macht, dass es einem besser gehen soll, um so schwieriger wird es! Gerade in Ruhephasen! Habe nächste Woche einen Termin bei einer Psychologin. Vielleicht ist mir wirklich was auf den Magen geschlagen. Ich würde an Deiner Stelle Marlie, erstmal alles organische abklären lassen, damit Du in der hinsicht beruhigt sein kannst. ALLEs ALLES Gute, Meike