Meine Mutter hat mir jetzt mal so Tabletten mitgebracht. Sind Magentabletten, darauf steht "Wirkstoff Magnesiumtrisilikat 500mg" Soll auch die Magensäure hemmen.


    Mir gehts auch jetzt schon viel besser als vor 1 Woche (hat aber glaub ich nichts mit den Tabletten zu tun, kA) Mir ist auch nichtmehr schlecht, hab nurnoch Bauchschmerzen im Moment, die sich aber auch gut zurückgezogen haben.


    Ich hoff der Schei** geht bald wieda weg.... sonst komm ich nie mehr aus dem Haus,


    weil immer wenn ich wieder richtig Schmerzen bekomm oder denke keine Luft mehr zu bekommen, mach ich mich total verrückt und mir wird schlecht.


    Aber die Ärzte verschreiben idR. eigt. immer die richtige Medizin ?

    Magenschleimhautentzündung + Bier... darf man Bier trinken ?

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hi, heude sind paar Freunde hier... und wollt mal fragen ob man Bier bei einer Magenschleimhautentzündung trinken darf.


    Danke im Voraus

    Hmm, wenns natürlich nich gut is... trink ich es auch nicht.


    Habs gestern dann doch gelassen, Gesundheit ist mir dann doch etwas wichtiger als ein Bier.


    Ab darf man den wieder ein Bier trinken ? (so, dass nichts wieder großartig ausbricht, wie Bauschmerzen und so)

    Ein Bierchen kannst du schon trinken, dass macht nichts, aber trinke es nicht zu kalt. Mehr solltest du aber nicht trinken. Wenn du es ganz lässt, ist es natürlich noch besser.;-)


    Sport wird dich nicht umbringen, aber es ist halt besser, wie bei jeder Entzündung im Körper, dass man etwas Ruhe hält.


    Also, um deine Frage zu beantworten: Eher schlecht.

    Edit:


    Muss man nun eine leichte Magenschleimhautentzündung mit Medikamenten behandelt werden oder nicht?


    Mein Hausarzt sagt. "Das geht wieder von alleine weg"


    Hat mir meine Mutter mitgeteilt, da nicht ich, sondern sie angerufen hat.


    Haben die Ärzte noch meine Magenschleimhautproben, so dass ich die nochmals Fragen kann, was jetzt genau ist?


    Oder wird das gleich verworfen ?

    Zitat

    Haben die Ärzte noch meine Magenschleimhautproben, so dass ich die nochmals Fragen kann, was jetzt genau ist

    Das verstehe ich nun nicht :|N. Traust du deiner Mutter nicht zu, dass sie am Telefon versteht, was der Doc sagt?


    Ist bei dir schon alles etwas seltsam, oder? Ich fasse mal zusammen:


    Erst sagst du, dass der Arzt bei der Magenspiegelung und beim Bluttest nichts gefunden hat, spricht aber von einer Magenschleimhautentzündung.


    Auf Nachfrage erklärst du, dass du das erst nach der Gewebeauswertung erfahren hast aber kein Medi bekommen hast.


    Das ist schon alles sehr untypisch bis hierher.


    Dann erklärst du, dass es dir schon viel besser geht, dir nicht mehr schlecht ist und auch die Schmerzen im Bauchraum weniger sind. Dann sind die Schmerzen aber eigentlich doch wieder da!


    Erst willst du beim Arzt anrufen, dann macht es deine Mutter und nun glaubst du deiner Mutter nicht bzw. dem Arzt nicht.


    Was soll man davon halten?

    Hi.


    Also, als der Doc mit der Magenspiegelung zu Ende war, hat er gemeint, er habe nichts gefunden.


    Bei der Auswertung der Proben hat dann meine Hausärztin zu meiner Mutter am Telefon gesagt, "Es ist nur eine leichte Magenschleimhautentzündung, dass geht schon wieder weg"


    Eine Woche vor der Magenspiegelung gings mir richtig scheiße; Dauer schwindelgefühl, brechreiz und so.


    Ca. eine Woche nach der Magenspiegelung gings mir dann schon wieder besser, also kein Schwindelgefühl, kein brechreiz und weniger bauchschmerzen als zuvor. Trotzdem merke ich, dass ich noch nicht vollständig geheilt bin. Kann kein Sport machen, nicht rausgehen, weil es mir immer noch net soo gut geht.


    Ich trau meiner Mutter schon zu, dass sie meiner Doc versteht. Wie ihr schon gesagt hat, normal muss der Arzt doch wärend der Magenspiegelung sehen, ob ich ne Schleimhautentzündung habe oder nicht, er hat aber nichts gesagt.


    Der Doc muss doch i.was gesehen haben.

    Zitat

    Der Doc muss doch i.was gesehen haben

    Aus Sicht des Doc würde ich jetzt sagen, dass er gesehen hat, dass bei dir nichts gravierendes vorliegt.


    Wenn wirklich erst nach der Auswertung der Gewebeproben eine leichte Magenschleimhautentzündung festzustellen war (was ich nach wie vor komisch finde), dann dürfte dein Problem wirklich nicht so schlimm sein.


    Das heißt nicht, dass es dir nicht schlecht gehen kann. Es heißt, dass der Magen hier nicht unbedingt das ursächliche Problem ist/war.

    Son scheiß....


    Ich bin fast nie Krank, hab so gut wie nie Probleme mit den Organen gehabt *g* und jetzt weiß ich nich, was es 100% ist.


    Eine "leichte" Magenschleimhautentzündung muss doch eigt. schon lenkst wieder abgeheilt sein. Ich ess schon nich viel Fettes, Kaffee trink ich nicht und Alkohol hab ich seit dem auch kein Tropfen mehr getrunken.


    Ich geh Morgen früh gleich nochmal zum Arzt und lass ein Ultraschall von der Galle machen. Ich habe einfach keine Lust mehr, ständig nur zuhause zu sein und nichtsmehr machen zu können.


    Hat vllt noch jmd. Tipps was ich vllt der Arztin noch fragen könnte ? Oder untersuchen lassen könnte?

    Also ich hatte auch eine "leichte" Magenschleimhautentzündung und habe 3 mal 3 Wochen Säurehemmer bzw. Säureblocker bekommen, damit es endlich weggeht...


    Omep und irgendwas noch... Würd ich noch mal nachfragen!