Magenspiegelung Befund

    Kann mir jemand helfen weil meine frau vom Arzt nichts genaues gesagt bekommen hat und ich verstehen will was auf meinem Befund steht.


    Befund:


    problemlose Intubation unter Sicht, etwas vermehrt gefäßinjizirte Schleimhaut im distalen anteil, kurzstreckig vor allem zirkulär und minimal zungenförmig vorverlagerte lachsfarbene schleimhaut Biopsin. Magen:normales Faltenrelief. Korpus unaufällig. Fundus in inversion mit deutlicher Hiatushemie Antrum allenfalls diskret vermehrt gerötet. Pylorus: normal. Bulbus/duodenum unauffälger befund. Biopsien entnommen.Helicobactertest: aus antrum und corpus : negativ


    Pathologische beurteilung: mäßige Chroniche Reflux-Ösophagitis(hyperregeneratorische Ösophagopathie mit zylinderzellmetaplasie vom kardia-typ sowie kleinherdig vom barrelt-typ. Kein Anhalt für malignität. keine intraepitheliale Neoplasie,dennoch regelmäßige weitere kontrollen empfohlen, da die Barrett-Mukosa zu den präcancerösen Konditionen zählt.


    ich bedanke mich jetzt schon für eure hilfe

  • 1 Antwort

    Hallo,


    ich habe dieselbe Diagnose. Chronische Reflux-Ösophagitis (hyperregeneratorische Ösophagopathie) mit Zylinderzellmetaplasie vom


    Kardia-Typ.Kein Anhalt für Malignität.Keine Barett-Schleimhaut.


    Haben Sie inzwischen herausgefunden was das genau ist?


    Weil ich wurde auch nicht aufgeklärt.


    Was hat sich alles so bei ihnen in diesen letzen Jahren verändert? Haben sie eine Essensumstellung gemacht? Helfen Ihnen diese PPi Tabletten?


    Hoffe Ihnen geht es gut


    Lg Anna