Hey Kopf hoch, so schlimm wie es ist kann es doch nur besser werden. Lass die Magenspiegelung machen, bei richtiger Narkose bekommst du nichts mit nur dass du danach vielleicht einen kurzen blackout hast ;-)


    Nimm bloss nicht einfach so irgendwelche Medikamente nur weil draufsteht "bei Magenproblemen" !!

    Bizzy :


    Wenn du keinerlei medizinische Kenntnisse hast, solltest du mit Medikamentenempfehlungen zurückhaltend sein.


    [Bezieht sich auf einen zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]


    Gerade in einem Forum wo Laien um Hilfe bitten.


    Grüßle*:)

    Hallo.


    Also mit den paspertin-tropfen würde ich mich eher zurück halten. du bist noch sehr jung und bei empfindlichen menschen haben diese tropfen auch noch blöde wirkung. zB wenn ich sie nehme, bleibt mir die ganze übelkeit aber die tropfen machen mit extrem müde so dass ich kaum die augen offenhalten kann (aber auch nicht schlafen kann wegen der übelkeit). ich fühle mich dann sehr eigenartig und torkle wie betrunken herum. das ist dann als hätte mich jemand zugedröhnt - ein sehr mieses Gefühl. Wollte das nur gesagt haben, denn auch wenn es bei den meisten leuten ohne probleme wirkt, so gibt es immer noch diese fälle.


    Aber ohne ärzliche verordnung tät ich erst einmal nichts nehmen und an deiner stelle mal die magenspiegelung abwarten.


    Kamillentee eher sparsam trinken. kamille wird gerne empfohlen, ist aber nicht das non-plus-ultra, schon gar nicht wenn man einen empfindlichen magen hat! Kamille reizt den magen weiterhin. Wenn schon kamille, dann achte darauf den tee nur sehr kurz (höchstens 1 minute) ziehen zu lassen. Fenchel oder pfeferminztee könntest du auch trinken.


    Gegen die schmerzen am besten die Wärmeflasche. Bei übelkeit hilft es auch in "hängematten-form" zu liegen. Also mit dem oberkörper möglichst aufrecht im bett zu sein (mehere kissen hinter dem rücken) und die beine auch etwas höher legen.

    du solltest erstmal versuchen dich hinzulegen und tee trinken is immer gut und dann wwärmflasche is auch was.... und was auch hilft manchmal(kommt auf das problem an) wenn man sich den bauch im uhrzeiger sinn reibt und das am besten von deiner mutti machen lassen.... wenn andere das tun is dasa angenehmer


    LG ein in der ausbildung befindender krankenpfleger

    Hallo doodelina,


    13 ist ja schon wirklich sehr jung für solche Probleme... :(


    Wenn du deine Probleme mit der Übelkeit nur genauer spezifizieren könntest, könnte man dir vielleicht eher einen brauchbaren Rat geben. Mir ist in deinem anderen Beitrag schon eines ins Auge gefallen: Antibiotika! Ich habe manchmal das Gefühl, dass diese Bombe einfach mit zu wenig Bedacht eingesetzt wird. Gut Helicobakter werden so bekämpft, aber hat man auch danach auch daran gedacht, deine Darmflora wieder aufzubauen? Omeprazol bzw. Säureblocker haben einen ungewünschten Nebeneffekt: Sie verhindern nicht nur die Säurebildung sondern auch die Bildung der Basen (was ja eigentlich Wunsch wäre). Was isst du denn besonders gerne? Vielleicht ist da was dabei, was du im Moment besser meiden solltest.


    Gruß


    Neither Nor

    Hallo ihr Lieben,


    morgen Nachmittag steht bei mir (13 Jahre) eine Magenspiegelung an....


    Hab schreckliche Angst davor.


    Bekomme eine Spritze mit Propofol, habe aber Angst, dass die nicht richtig


    wirkt. Die soll so wirken, dass ich garnichts mitkriege.... und wenn doch!!?!?!?!!!!


    Hatte schonmal ne Magenspiegelung vor so ca. 1 Jahr und dabei nicht gerade


    die Besten Erfahrungen gemacht, denn das was ich da mitbekommen hab war


    einfach nur grausam......

    Aber das muss ich einfach machen.


    Es schließlich um meine Gesundheit.


    Ständig mit den Symptomen wie: starke durchgängige Übelkeit


    und Magenbeschwerden zu Leben kann ich nicht mehr lange.


    Das schränkt mich in meinem Leben total ein, man kann vieles


    was man früher gerne gemacht hat nicht mehr so ausgelassen erleben


    und vor allem auch beim essen geht immer die Frage durch den Kopf,


    kann ich das auch vertragen....!??!?!?!!!!!


    So dass man dann doch lieber vorsichtig ist und was magenfreundliches zu


    sich nimmt.


    LG@:)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    doodelina,


    was Mellimaus sagt ist richtig. Insofern kannst du ganz beruhigt sein.


    Was ich aber nun gar nicht mehr verstehe. Ich hatte dir im Refluxfaden doch geantwortet. Bis dahin wusstest du noch nichts vom Propofol. Wieso jetzt? Hast du nochmals mit dem Arzt, wie ich es dir geraten habe, gesprochen?