Mein Luxusproblem: Ich mag Bier, doch es mag mich nicht.

    Ich trinke gerne Mal zwei, drei Feierabendbier alle paar Tage. Und auch ein Whiskey kommt zwischendurch mal vor. Ich bin kein Kostverächter und ich liebe es zu kochen, grillen, räuchern, dörren usw. und auch dementsprechend zu essen.


    Ich habe ein paar Kilo zuviel auf den Rippen. Aber ich bewege mich täglich viel (nicht nur auf der Arbeit, sondern auch meine Freizeit-Interessen finden fast alle in Bewegung statt, ich bin eher so der Outdoor-Typ).


    Sagen wir es mal so: Ich fühle mich wohl wenn ich am Abend mein Bier und mein Steak habe. Und darauf will ich auch erstmal nicht verzichten, da es für mich einen Großteil meiner Lebensqualität ausmacht. Vielleicht können das gerade Mädels, Gesundheitsaposteln oder Fitness-Gurus nicht unbedingt nachvollziehen, aber so ist das nunmal.


    Unglücklicherweise plagt mich nach dem Verzehr von alkoholischen Getränken (wie mein geliebtes Bier) wenige Stunden danach ein Durchmarsch (mind. 4 Gänge zum WC am nächsten Tag), welcher sich für einen normalen Menschen wohl wie ein Darm-Virus anfühlen müsste. So gehts mir schon seit Jugendtagen (man gewöhnt sich daran, aber irgendwie auch nicht). Ich weiß auch, dass das ein Luxusproblem ist, schließich könnte ich auch auf den Verzehr alkoholischer Getränke verzichten.


    Aber das will ich einfach nicht, da es mich "happy" macht. Und ich strebe hier auch keine Belehrungen in Richtung Alkoholismus an. Ich bin ein Durchschnitts-Deutscher, der gerne mal sein Bier am Abend trinkt.


    Nur frage ich mich, wieso ein Durchmarsch (welcher natürlich auch mit Krämpfen und Abgeschlagenheit einhergeht) überhaupt entsteht und ob ich ihn nicht irgendwie verhindern kann?


    Ich würde gerne mal in meinem Leben ein Bier (wie alle meine Freunde und Verwandte) trinken, ohne das "etwas passiert".


    Kann ich bestimmte Nahrungsmittel zu mir nehmen, um meine Darmflora wieder herzustellen? Bzw. funktioniert Joghurt und Heilerde fressen auch wenn ich meinen Konsum beibehalte? Oder sind das dann Tropfen auf den heißen Stein?


    Oder warum verträgt mein Körper einfach kein Bier, obwohl ich es so sehr mag?


    Vielleicht geht es ja jemanden ähnlich hier und er hat Tipps.


    Über ernste Antworten freue ich mich sehr. Aber bitte keine Belehrungen. Da kann man sich das Getippe gleich sparen.

  • 23 Antworten

    Mich würde der Stoff im Bier oder Alk wirklich interessieren, welcher so einen "Schaden" verursacht, dass es wie ein Abführ-Mittel wirkt. Leider gehts mir auf alle Biersorten so (inkl. Whiskey und Co.).


    Einen Reizdarm habe ich. Wenn ich nur Veggie Mist und Mineralwasser in mich reinlasse, dann gehts auch ganz gut. Ist halt nur ein Scheiß Leben. ;-)

    Zitat

    Oder warum verträgt mein Körper einfach kein Bier, obwohl ich es so sehr mag?

    Ich würde vermuten, es ist nicht der Körper, sondern eher die Seele. (Wirklich nur reine Vermutung) Es gibt anscheinend etwas in Dir, das Dir das Biertrinken verbieten möchte. Was ist es?


    Sprechen Dich diese Fragen in irgendeiner Weise an, oder erscheint es Dir eher von einem anderen Stern?

    im endeffekt scheint mir da nur der gang zum arzt sinnvoll, um abzuklären, woran genau deine explosive darmreaktion auf bier liegt. wenn man die ursachen kennt, kann man sich über abhilfe gedanken machen. unter umständen kann man dann wirklich nichts machen und du musst dich zwischen bier und gesundem darm entscheiden, aber ich denke einen versuch wäre es schon wert. vielleicht ists wirklich nur die unverträglichkeit bei einem bestimmten stoff, den man umgehen kann.

    Alter, wenn Du älter wirst, wirst Du lernen, dass Du Dich mit verschiedenen Gegebenheiten arrangieren musst. Das heißt, musst Du nicht, aber entweder machst Du es, oder die Gegebenheiten werden Dich beschäftigen bis platt machen.


    Und sie werden gewinnen, zweifellos.


    Also sei schlau und pass Dich an. Denk drüber nach, dass Alk ein Zellgift ist. Vielleicht kannst Du es wenigstens verringern, also seltener trinken, dann hast Du schon mal mehr Tage ohne Bauchexplosionen.

    Bier setzt sich aus Wasser, Malz und Hopfen zusammen. Enthält Kohlensäure. Zur Gärung wird Hefe zugesetzt.


    --> Bier ist extrem verdauungsfördernd und erzeugt Blähungen! Schau dir die Zusammensetzung an und du weißt warum. Nach ein paar großen Bieren gehts mir am nächsten Tag und in der Nacht auch nicht gut. In Kombination mit deftigem Essen noch schlimmer.


    Selbst bei einem Menschen ohne Verdauungsproblemen stellt Bier eine Herausforderung für den Körper dar.

    Mich wundert es schon sehr, dass noch niemand auf den Trichter gekommen ist, ein verdauungsfreundlicheres Bier auf den Markt zu werfen. Keiner kann mir erzählen, dass das nicht im Bereich des technisch-Möglichen liegt.


    Wäre bestimmt ein Kassenschlager in Zeiten von Veggie, Smoothi, Gluten-, Laktose- und Geschmackfrei. ;-D