Hallo,


    ich arbeite seit vielen Jahren als Krankenschwester. Da benutzen wir bei schwierigen Fällen in denen die Haut sehr gereitzt ist wegen häufigen Plattenwechsel so genannte "Hautschutzlollys" Das ist eine pflegende und Haut schützende "Pflegelotion" die am Stiel auf so einem "Watteträger" ist (darum Lolly) Weiss leider nicht mehr genau wie die heissen...ich glaube Canelonlolly. Das geht super. Es macht einen Schutzfilm auf die Haut und ist auch ein bischen klebrig,darum kleben dann die Platten auch besser.


    Liebe Grüße

    Hallo,


    seit sechs Jahren habe ich ein Ileostoma, das ebenfalls nicht so schön rund ist, dass ich vorgestanzte Platten benutzen kann. Mit dem passgenauen Zuschneiden habe ich aber überhaupt kein Problem. Ich benutze eine Hautschere (Nagelschere geht natürlich auch). Vor dem Anbringen der neuen, angewärmten Platte auf die trockene und fettfreie (!) Haut spanne ich den Bauch an bzw. drücke ihn nach außen und drücke die Platte von innen nach außen an. Wichtig ist es auch, den Bereich innerhalb des Rastrings gut anzudrücken.


    Mit Cavillon-Lollies, Comfeel und ähnlichem Kram hält die Platte auch nicht besser. Ich benutze auch keine Pasten. Meine Erfahrung: Weniger ist meistens mehr. Meine Platte hält meist 4-5 Tage.


    Liebe Grüße


    Angie