@sofia

    danke. ich werde darauf zurückkommen per PN oder email.


    übrigens:


    den 400€ monitor nicht aus dem fenster werfen. bei ebay gibts immer noch ein paar mücken dafür ;-D.


    mfg aus paderborn,


    dominik

    dominik1985

    dankeschön dominik und cordu2@:)@:)


    p.s. dominik1985


    ok, wie gesagt, meine tür ist immer offen bei yahoo, diskretion selbstverständlich


    auch psyschische belastungen aus der kindheit können darmprobleme auslösen


    bei mir waren die auslöser für meine darm- und magenprobleme eher nachbarschaftslärm über meinem kopf (mußte 2 mal umziehen) und mein ex (mein späterer chef), hat mich in den beiden geschäften die ich 8 jahrelang führte sehr schlecht behandelt (nur rumgeschrien und gemeckert) das reichte bei mir schon, um krank zu werden:-|


    aber auch kindheitserlebnisse können krankheiten auslössen!


    der darm hat ein eigenes gehirn, und merkt sich alles, vergißt nichts


    es gibt irgendwie 2 verschiedene psyschische behandlungen


    einmal nennt es sich verhaltenstherapie und dann gibt es noch die tiefenpsychologie, bei der tiefenpsychologie geht man der sache sozusagen richtig auf den grund, so genau weiß ich das auch nicht, aber ich weiß, daß es 2 verschiedene psychische behandlungsmöglichkeiten gibt.


    es gibt auch gute und schlechte therapeuten, mann kann auch probesitzungen zuerst vereinbaren um den psychologen kennenzulernen, die probesitzungen werden über die versichertenkarte ohne anträge usw. abgerechnet.


    :-)

    status

    hallo zusammen!


    also gestern war ich noch bei der letzten ausstehenden untersuchung beim urologen.


    ich hab umfassende röntgenaufnahmen von nieren und harnwegen gemacht bekommen. der verdacht auf steine hat sich nicht bestätigt (da sieht man mal wieder, wie "effektiv" ein ultraschall wirklich ist :-/ >:( ).


    allerdings fand der urologe keine worte, als er dann hinterher die röntgenaufnahmen ansah. er meinte, dass mein gesamtes becken total "eigenartig" geformt sei. ich kenne mich auf diesem gebiet allerdings überhaupt nicht aus und glaubte ihm einfach mal. er meinte wohl, dass irgendwie zwei knochen normalerweise fast aneinanderliegen müssten, während diese bei mir sehr weit auseinander stehen. daraufhin bekam ich jetzt eine überweisung zum MRT bei einem orthopäden im kommenden jahr. allerdings weiß ich nicht mehr, was ich davon überhaupt noch halten soll. bin mir nicht sicher, ob ich da hingehen soll oder nicht. irgendwie erzählt jeder arzt ständig was neues. was würdet ihr machen?


    ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass dort irgendwo die ursache meiner probleme liegen könnte. sowas ist doch eher eine typische entdeckung beim röntgen. man sucht nach etwas anderem und entdeckt zufällig etwas, was man gar nicht gesucht hat. vorallendingen: wessen knochen sind schon genau so geformt, wie sie sein sollen?


    beschwerdemäßig ist momentan bei mir wieder "fünf vor zwölf", aber ich habe echt keine lust mehr, noch weitere ärzte aufzusuchen. ich hab auch keine kraft mehr dazu. da kommt sowieso nie etwas heraus und irgendwie muss das meine reine psyche sein, wobei man dazu sagen muss, dass meine beschwerden in letzter zeit drastisch schlimmer geworden sind. und jetzt habe ich schon so viele versucht mit allen möglichen schikanen, doch langsam fällt mir einfach nichts mehr ein.


    ich denke, das MRT werde ich mir schenken.


    mfg aus paderborn,


    dominik

    mh...

    naja, vielleicht magst du da recht haben. ich bin nur so verdammt müde von den ganzen arztbesuchen, dass ich eigentlich überhaupt keine lust mehr habe, weiter ärzte zu konsultieren.


    das ist alles im augenblick die reinste katastrophe!


    habe übrigens ciprofloxacin gegen die prostatitis bekommen. habe jetzt 2 von den tabletten schon genommen und mir ist den ganzen tag übel. zudem habe ich durchfall, wobei ich mittlerweile schon nicht mehr unterscheiden kann, ob das jetzt von meinen üblichen beschwerden kommt, oder ob das von dem antibiotikum her rührt....


    oh man, 2007 muss sich auf jeden fall was ändern :-/


    mfg aus paderborn,


    dominik

    hey dominik,


    ich würd das auf jeden fall mal machen lassen, schaden kanns nicht und ursache für alle deine Probleme wirds wohl nicht sein, aber wär doch gut, wenn wenigstens ein teil so beseitigt werden könnte.


    Ja 2007 MUSS besser werden, bei mir auch.

    ja, bei mir muss 2007 auch viel besser werden.


    2006 war das absolute horrorjahr!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:(v>:(:°(


    so schlimm war es noch nie in meinem leben.


    da ich mich jetzt langsam damit abfinden muss, dass mein bauch so dick erst mal bleibt, und ich wie du domink echt gar keinen bock mehr auf arztbesuche habe, mache ich jetzt yoga. das hilft mit etwas, mit allem etwas besser umgehen zu können.


    wär das was für dich dominik? oder vielleicht autogenes training?

    oh ja ich hab mir jetz ne cd mit autogenen training besorgt und meine mum hat mir eine dvd mit pilates daher gebracht. damit werd ich mich an den feiertagen mal beschäftigen. ich denke schaden tut uns sowas bestimmt nicht, im gegenteil ;-)

    ihr habt recht!

    ich sollte mich auch mal nach sowas umsehen. jetzt reicht es mir langsam. werde das MRT machen lassen und danach ist feierabend!


    ich wünsche euch und euren familien und freunden ein besinnliches und frohes weihnachtsfest!


    mfg aus paderborn,


    dominik

    danke!

    ja, sicherlich werde ich weiterhin von der "front" berichten und mitteilen, was dabei herausgekommen ist. zudem werde ich natürlich weiterhin hier bei euch im forum sein und helfen, so weit ich das kann!


    mfg aus paderborn,


    dominik