Morbus Crohn seit 10, Medikamente eingenommen, Schuppenflechte?

    Hallo Leute,


    ich bin neu im Forum und hoffe, dass ich hier einige finde, die mir weiterhelfen können und womöglich das gleiche durchlebt haben.


    Zu meiner Person:


    -27 Jahre alt


    -seit 17. Lebensjahr morbus Crohn (seit 3 Jahren stenose im Darm)


    - diverse Medikamente eingenommen (Claversal, azathioprin, Humira), aktuell keine Medikation,


    -seit 2 Jahren extreme Probleme mit meiner Haut (insbesondere Kopf, Gesicht und zum Teil Oberkörper sind betroffen) ihr könnt es euch so vorstellen, dass mein gesamter Kopf mit Schuppen befallen war in der schlimmsten Zeit. Unzumutbar! Mittlerweile ist es so, dass die Rechte Kotelette + die Augenbrauen betroffen sind


    Ich habe in den vergangenen Jahren 5(!) Dermatologen aufgesucht, die mir allesamt nicht dauerhaft helfen konnten. Stets bekam ich cortisonhaltige Salben verschrieben, die kurzfristig Linderung verschafften, aber nie auf eine längere Zeit geholfen haben.


    Im November 2014 entschied ich mich dann einen Heilpraktiker aufzusuchen -so kam ich zu einer chinesischen Heilpraktikerin. 5 Monate habe ich Kräuter eingenommen, auch hier leider kein Erfolg.


    Nun bin ich durch das Internet auf das Thema basische Ernährung gekommen. Seit 2 Wochen mache ich dieses Fasten. Parallel hierzu habe ich von einer auf den Darm spezialisierten Heilpraktikerin die Info bekommen, dass meine darmschleimhaut nicht in Ordnung ist(durch Medikamente und Fehlernährung). Die Heilpraktikerin führte ein Vegatest durch. Ob man tatsächlich diese Information aus einem VEGAtest bekommen kann, ist mir absolut unbekannt.


    Hinzu kommt, dass ich seit etwa 2 Jahren regelmäßig mit Verstopfungen zutun habe.


    So habe ich seit 2 Wochen mit einer Kur parallel zum basenüberschüssigen Essen begonnen


    Folgende Mittel nehme ich:


    Probiotikpur - Nutrim..n


    MucoZink - Nutrim..n


    Nun meine Fragen.


    Können tatsächlich die Darmschleimhaut für meine schlechte Haut und die Schuppen verantwortlich sein?


    Hat jemand das selbe Leiden wie ich durchleben müssen?


    Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?


    Ich bin völlig am verzweifeln und bin über jeden Tipp und jede Antwort sehr dankbar.


    Viele Grüße


    Junghh

  • 7 Antworten

    Probleme mit Schuppenflechte habe ich nicht, daher kann ich Dir dazu leider keinen Rat geben. Deine Schilderungen klingen sehr unangenehm und schmerzhaft. Hoffentlich findest Du bald die richtige Behandlung für Deine Leiden.


    Ich kann Dir höchstens ein paar (natürliche) Tipps zum Thema Darmtätigkeit geben. Zum Beispiel fördern Apfelsaft sowie Trockenfrüchte (Pflaumen, Feigen, Aprikosen) die Verdauung und können helfen. Ebenso Milchprodukte und Müsli.


    In Asien gibt es beispielsweise kaum Toiletten, die man im Sitzen benutzen kann, sondern fast ausschließlich Toiletten, auf denen der Stuhlgang in der Hocke verrichtet wird. Sie haben dadurch kaum mit Darmbeschwerden zu tun, weil das den Vorteil hat, dass der Darm sich schneller entleeren kann und man nicht stark pressen muss. Ich handhabe das auch so und seitdem ich einen Toilettenhocker [...] habe, habe ich keine Beschwerden mehr mit dem Stuhlgang.

    Vielen Dank Keyser,


    viele deiner Tipps habe ich schon berücksichtigt, aber einige waren mir nicht bekannt.


    Leider ist es nun so, dass meine Augenbrauen permanent ausfallen und das sich extrem starke Schuppen darunter bildend.


    Ich bin wirklich am verzweifeln. Es ist doch nicht normal, dass sich solche Hautprobleme über Jahre hinweg halten. Die Lebensqualität ist auch dementsprechend ständig im Keller.


    Haben noch andere Erfahrungen?

    Hallo,


    nach 10 Jahren - wieso nimmst Du kein Remicade oder ähnliches? ":/ Dann können die ganzen anderen Medis meist vergessen werden und vom MC merkst Du meist nicht mehr viel. Parallel kann man ja Darm aufbauen, Ernährung umstellen etc.., aber das Wohlbefinden steigt doch ehrheblich, wenn die Entzündungen weg sind .