Zitat

    wieso findest du 20mg komisch?... also der arzt meinte, wir wollen erst einmal mit etwas weniger angehen, und uns dann langsam steigern

    Weil man es genau andersrum macht. Wenn du wirklich eine heftige Entzündung im Darm hast, dann geht man es nicht langsam an, sondern mit einer hohen Dosierung und schleicht es langsam aus. Aber wie war denn jetzt dein Gespräch? Hat der Arzt das Cortison doch auf 40mg erhöht? Und was hat er sonst noch gesagt?

    er hat mir nur nen paar bilder aus meinem darm gezeigt, er meinte halt dass es ist wie es vermutet wurde, halt dass ich morbus crohn hab...und dass ich erstmal die nächsten 2 wochen krank geschrieben bin..najo...er hat nun auf 40 mg erhöht..mal gucken ne...sonst ist nichts weiter beim gespräch raus gekomm...

    Ich habe zwar keinen MC, aber cP und musste 5 Jahre lang täglich Cortison in unterschiedlichen Dosierungen nehmen, bis ich eines Tages endlich eine passende Basismedikation gefunden hatte, so dass ich das Corti ausschleichen konnte.


    Im Falle eines ordentlichen Entzündungsschubs nahm ich mindestens 40 mg Prednisolon, um es bedarfsgerecht, aber möglichst zügig auf meine Erhaltungsdosis von 5 mg herunterzuschleichen. Ich denke, dass MB-Schübe ähnlich unberechenbar wie cP-Schübe verlaufen, d.h. sie können nach 2 Wochen vorüber sein, aber auch monatelang andauern.


    Sehr wichtig ist in einem solchen Fall die fähige Betreuung durch einen versierten Facharzt (im Fall von MC wäre dies ein auf CED spezialisierter Gastroenterologe).


    Liebe Grüße


    Angie

    zitat:Bei 74 kg bei 160 cm Körpergröße ist man nun mal klar deutlich übergewichtig. Mit 53 kg nähert man sich bei dieser Größe dem Ideal-/Normalgewicht. Kannst Du mühelos nachprüfen. Wo siehst Du da ein Problem?


    du hast mal echt keine ahnung! wer spricht denn heute noch vom idealgewicht??? schon mal was vom bmi gehört?


    und das es zu viel ist habe ich nicht abgestritten ich finde es einfach in der heutigen zeit ein bischen daneben zu sagen das ist schlichtweg zu fett!

    ich war bei der spiegelung die ganze zeit wach und es war sehr schrecklich, ich weiß nicht mehr wie das zeug hieß, was ich da saufen musste, auf jeden fall wars von hexal...boah..das war voll zum ko****...;-)


    ich hab ne spritze bekommen, die ich auch anfangs gemerkt habe, aber mir wurde nur kurz nen bissi schwummerig, sonst hab ich gleich alles mitbekommen, es war voll schrecklich..najo..nun hab ich es hinter mir , steht mir zwar bestimmt demnächst dann wieder bevor, doch da lässt sich schon was machen, wenn nicht frag ich ob ich das nicht im krankenhaus machen lassen kann, immerhin bekommt man da nicht alzu viel mir...nun ja ich lebe ja noch ne