also wenn man das sehen würde dann ist das ja gut.bei den ersten zwi atemkommandos*Einatmen -ausatmen , luft anhalten* konnte ich das nich ganz und habe bevor gesagt wurde*weiter atmen * nach Luft geschnappt....bei den anderen atemkommandos hats dann aber geklappt


    das war auch so ein hochmodernes siemes gerät* Siemens Aera * mit einer relativ grßen 70 cm Öffnung

    das nix zu sehen ist.Also laut MRT ist alles in Ordnung, Pankreas sieht normal aus, Dünndarm , Leber etc ...alles normal


    Bei der leber wundert es mich da ich ja einen befund habe dass ich ne Fettleber habe.

    Ich habe mir gestern abend auch mal die CD angeschaut...also so prall gefüllt und so detailreich wie bei diesen Bildern sind meine nicht.Der Dünndarm ist zwar ein einigen stellen weiß aber lange nicht so detailreich wie z.b hier


    Meint ihr dass das normal gesehen wird wenn man z.b die Atemabfolge nicht richtig macht.Bei den ersten beiden musste ich nämlich nach Luft schnappen da *einatmen , ausatmen , Luft für 20 sekunden anhalten ) ich erst nicht geschafft habe


    hie das 2. Bild...also so toll sieht das bei mir nicht aus, ich habe ja auch Nur ein Liter Kontrastmittel bekommen bei m letzten Schluck wurde ich schon aufgerufen , wobei ich denke dass das in 5 Minuten dann auch im Dübnndarm war.Ist ja wasser und bleibt nicht lange im Magen


    aber hier das Bild( das 2.te ) da siehtman den ganzen darm was bei mir lange nicht so aussieht


    https://www.google.de/search?q=Hydro+MRT&hl=de&gbv=2&prmd=ivnsfd&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=KgwgU-mFK-zY4QTjtoCwBA&ved=0CAUQ_AU

    Da Du absoluter Laie bist, kannst Du Deine Bilder nicht beurteilen und die Bilder mit irgendwelchen ausm Netz zu vergleichen ist absoluter Blödsinn. Der Arzt kann Deine Bilder schon beurteilen sonst hätte er etwas gesagt oder man hätte das MRT nochmal gemacht.


    Jetzt zweifel doch nicht immer Alles an, sondern vertrau auch mal.


    Da kommen immer ganz viele verscheidene Faktoren zusammen. Ist der Patient dick oder dünn, alt oder jung, welches Kontrastmittel, gibt es denn eine Kontrastmittelanreicherung? Dann ist der Bereich nämlich deutlich heller oder ist alles in Ordnung, dann ist der Bereich nicht so hell. Welches Gerät wurde benutzt, wie wurden die Sequenzen gefahren und und und.

    ja aber trotzdem sollteman doch den gesamten Dünndarm sehen oder?


    Du hast schon recht dass ich einfach skeptisch bin ( vieleicht ein bißchen zu sehr ) aber vieleicht ist eine 2. Meinung doch nicht so schlecht ( also dass ein anderer radiologe mal die Bilder anschaut )

    Wie willst Du die 2. Meinung einholen? In die nächste radiol Praxis spazieren und fragen ob der sich mal die Bilder anschaut du traust dem Befund nicht?


    Das wird KEIN Radiologe machen. Auch nicht mit Überweisung. Zeig die Bilder Deinem Gastroenterologen und lass den entscheiden.

    Ach ja, und auf der CD sind normalerweise auch nicht Alle Bilder drauf, sondern meist nur die relevanten. Und auf dem Gesamtbild kann man meist weniger erkennen, wie auf den einzelnen Teilbildern.

    Habe den bericht


    Gering eingeschränkte Beurteilbarket des MRCP durch die flüssigkeitsgefüllten Darmschlingen.In den einsehbaren Abschnitten jedoch keine Auffälligkeiten insbesonderekein Gangabuch.Normale Größe der Leber mit homogenen Signalaktivitäten des Leberpararenchyms.Keine fokalen Leberveränderungen.Normale Lobullierung des Pankreas mit homogener Kontrastmittelaufnahme.Die Dünndarmstrukturen wie auch die Dickdarmstrukturenzeugen keine pathologische Wandverdickung,keine Stenose, keineDilation.Normale Form , Größe beider Nieren.Keine vergrößerte Lymphknoten


    was mich a bissi stört ist der erste Satz

    Da steht doch GERING eingeschränkte Beurteilbarkeit. Und da geht es nur um die Gallenwege. Also beurteilbar ist es trotzdem gewesen. Mach Dir keinen Kopf, das MRT ist völlig unauffällig. Wie ja eigentlich zu erwarten war.