Nach Bauchspiegelung kein Stuhlgang

    Da in meinem anderen Faden in der Gynäkologie leider niemand geantwortet hat, versuche ich es hier.

    Ich hatte am Mittwoch eine Bauchspiegelung, danach bekam ich am Freitag Abführmittel, die auch quasi alles rausgeholt haben. Seitdem hatte ich keinen Stuhlgang mehr. Dulcolax Zäpfchen gestern hat nix gebracht. Leider reagiert mein Verdauungstrakt nicht so auf die sanften Sachen. Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist, jetzt schon wieder Abführtropfen zu nehmen? Das Problem ist halt auch, dass ich eh noch Schmerzen hab und pressen vermieden werden soll...

    Wie schnell gewöhnt sich der Darm an Abführmittel?

  • 2 Antworten

    Hallo Frau Erdmännchen,


    da man bei einer OP meist Opioide zur Schmerzausschaltung bekommt, kann es zu Verstopfung danach kommen.

    Hatte ich auch nach meiner Gyn-OP, allerdings sollte es sich langsam wieder einpendeln.


    Opiate haben eine hemmende Auswirkung auf die Peristaltik.


    Du hast ja zwei Tage nach der OP ordentlich abgeführt, dann kann es schon nochmal ein paar Tage dauern bis das nächste nachrutscht.


    Falls es in Kürze nicht besser wird, solltest du dich nochmals an das KH wenden, in dem du operiert wurdest.

    War denn deine OP sehr ausgedehnt?


    LG Biene Maja

  • Hyperion

    Hat den Titel des Themas von „Nach Bachspiegelung kein Stuhlgang“ zu „Nach Bauchspiegelung kein Stuhlgang“ geändert.

    Die OP hat nicht übermäßig lange gedauert, es wurde ein großes und ein kleines Myom entfernt. Aber im Anschluss habe ich halt noch einiges an Schmerzmitteln benötigt.


    Ich habe nun gestern doch ein paar Tropfen genommen und hoffe, dass es in den nächsten Tagen von allein durchrutscht. Im Krankenhaus hieß es halt nur, wenn einmal was durch den Darm ist, geht das in Zukunft auch wieder.. Also bei der Entlassung, angerufen habe ich da gestern dann nicht mehr.