Nach Gallenblasenentfernung im September wieder Schmerzen

    Hallo! :)
    Ich bin 19 Jahre und im September wurde mir Aufgrund einer schweren Entzündung und viel Gallengries die Gallenblase entfernt. (Ja ich weiß ich bin sehr Jung dafür)

    Daraufhin ist alles gut abgeheilt, nach circa 2 Monaten war ich schmerzfrei.
    Seit einer Woche allerdings habe ich beim Aufsetzten, im liegen drehen, hinsetzten (Also alles wo die Bauchmuskeln verwendet werden) (und auch nur so sonst keine Schmerzen) wieder ein Stechen/Zwischen an der Galle.
    Es sind die selben Schmerzen die ich hatte als meine OP Wunde schon fast verheilt war.
    Natürlich habe ich total Panik bekommen vor Gallengangkrebs und was weiß ich und mal meine Blutwerte machen lassen. Alle im grünen Bereich!
    Ich werd nochmal zum Arzt gehen und einen Ultraschall erbeten aber ich fürchte mich wirklich vor Gallengangkrebs, weil eh alles schon entzunden war !

    Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen nach der OP gehabt? Aja, wenn ich mich wo hochziehen möchte (Beim Sport z.b) zwickts ebenfalls.
    Was könnt ihr mir empfehlen?
    Kann man nur mit MRT Gallengangkrebs auschließen bzw hätte man Gallengangkrebs bei der Entfernung der Galle bemerkt?

    LG Jackdaw

  • 2 Antworten

    Das schließe ich mal aus.

    Kenne das aber nur zu gut 🤷🏼‍♀️ Ich leide auch sehr.

    Hab ziehen im Bauch, immer wieder schmerzen da wo die Galle war, keiner kann dich das erklären.

    Zudem habe ich extreme Durchfälle und üble Darmkrämpfe:-(

    So, wie du das beschreibst, können das Narben- bzw. Verwachsungsschmerzen sein. Da habe ich aktuell auch ganz extrem damit zu tun, vor allem aufgrund des Wetters derzeit. Vielleicht findest du einen Arzt, der deine Narben mit Procain unterspritzt. Das ist ein Lokalanästhetikum. Das kann ganz gut helfen.