Nachts übergeben

    Hallo,


    gestern ging es mir eigentlich den Tag über ganz gut. Hab zum Mittag Nudelsalat mit Mayo gegessen. Danach war mir etwas schlecht. Als es dann wieder besser ging hab ich am späten Nachmittag nochmal Nudelsalat gegessen. Abends hatte ich ein stechen im linken Oberbauch und Blähungen, dachte also dass stechen sind Blähungen. Nachts bin ich dann aufgewacht, gerade nachdem ich eingeschlafen bin. Da war mir ganz schlecht und ich musste mich übergeben. Mein Essen vom Tag kam heraus. Danach fühlte ich mich besser, noch etwas flau aber ich konnte direkt wieder einschlafen. Heute gehts mir gut, normal gegessen. Gaaaaaaaaaaaaanz leichtes pieken im Bauch (aber vielleicht auch Einbildung), also kaum wahrnehmbar. Hat jemand eine Idee was das war? Hab Angst dass es heute Nacht wieder passiert......

  • 23 Antworten

    Entweder von dem Essen, oder du hast dir vorher schon nen kleinen Magen-Darm-Infekt gefangen. Mach dir keine Sorgen, das kann schon mal passieren. Trink noch nen Tee (Fenchel, Kamill o. leichter Schwarztee), heute Abend nichts mehr essen, oder nur was leichtes (ne Scheibe Toast oder ein geriebener Apfel) und dann ist bestimmt wieder alles ok.

    Mach dir da wirklich noch keinen Kopf. Bei den von dir geschilderten Beschwerden ist es noch nicht nötig, groß nach Ursachen zu suchen. Kuschel dich schön ein, vergiss das Thema "Bauch" und schau dir nen feinen Film an oder so.


    Nur den Nudelsalat würde ich an deiner Stelle entsorgen ;-)

    ich hatte das auch mal. urplötzlich heruas. morgens gings mir gut, mittags auch, dann gabs um 5 abendessen (gulsch mit nudeln) mir war beim essen schon bisschen übel, das zog sich weitder den ganzen abend über mit bauchkrämpfen und co.


    kurz nachdch mich schlafen gelegt hatte wurde ich wieder wach und hab alles wieder ausgewürgt.


    dafür gings mir dann auch wieder besser. geschlafen und am nächsten tag noch schonkost. und gut wars

    Sowas hatte ich auch einmal. Nur noch ein bisschen schlimmer. Abends ins Bett gegangen, keine Probleme. Dann wegen Übelkeit wachgeworden – > übergeben. Das ganze ging die ganze Nacht durch: jede Stunde. Am Ende hab ich den Eimer immer im Klo entsorgt, irgendwann hat mein Körper aber nicht mehr mitgemacht und ich bin sogar aufm Rückweg ins Bett ohnmächtig geworden. Am nächsten Morgen war alles wieder weg: dann war nur mein Bruder dran. Das ganze hat sich durch unsere ganze Familie gezogen: einen Tag war ein Bruder/Schwester dran, nächste Nacht dann der Nächste. Nur mein Vater blieb verschont.

    keine ahnung wieso das kommt wenn man sich hinlegt. hat vllt damit zu tun dass man sich mehr entspannt wenn man schläft und der körper mehr auf 'verdauung' umschaltet (sympathikus – parasympathikus).


    ich war nur froh dass es dann raus war :)


    ging einer freundin auch ähnlich, hatte avocado auf brot gegessen, immer super vertrage, nur an einem abend ist ihr urplötzlich schlecht geworden, ist dann schlafen gegangen, nach ner halben stunden aufgestanden gek***t und dann gings wieder.


    manchmal ist der körper doch ein rätsel.