Neue Arbeitszeiten -> Verstopfung - was tun?

    Hallo, ich habe nach über fünf Jahren einen neuen Job und ich hatte immer sehr regelmäßig morgens Stuhlgang. Danach fühlte ich mich fit und wohl. Seit ich die neue Stelle habe, muss ich teilweise um 04:30 Uhr aufstehen oder um 06:00 Uhr. Zuvor konnte ich von zuhause arbeiten und ging immer ca um 10 Uhr zur Toilette. Ganz entspannt. Jetzt bin ich, wenn es sehr früh ist , extrem müde, esse und trinke normal aber da regt sich nichts nach dem Frühstück. Bin dann den ganzen Tag im Auto oder sitze auf der Arbeit. Das führt dazu dass ich auch abends daheim dann nicht mehr zur Toilette gehen kann. Nahm jetzt in der ersten Woche schon zwei Kilo zu. Ich bin mega voll und habe totale Verstopfung. Ich bekomme da keine Regelmäßigkeit rein.


    Habt ihr Tipps was ich tun kann, damit ich morgens aufs Klo kann? Egal ob um 04:30 um 06:00 oder um 08:00?


    Da muss es doch ne Möglichkeit geben. Ich will keine Abführmittel einnehmen, weil ich dann Angst habe, dass ich dann auf der Autofahrt oder dort die Quittung bekomme. Das wäre Horror.

  • 4 Antworten

    Trinkst du genug? Hast du schon Mal Leinsamen zum Frühstück probiert? Vielleicht würde es dir auch helfen als Ausgleich wenigstens einen Spaziergang einzulegen. @:)

    Du könntest Wochenenden bzw. Feiertage nutzen, um auszuprobieren, wie ein Abführmittel bei Dir wirkt. Bei Natriumpicosulfat z.B. tritt die Wirkung frühestens ca. 5 Stunden nach der Einnahme ein.


    Link 1


    Link 2


    Diverse Präparate gibt's als Tropfen, so daß man, wenn man "Befürchtungen" hat, auch erst mal ganz vorsichtig dosieren kann. Lasse dich evtl. in der Apotheke beraten.


    Wirksame (hoch quellfähige) Ballaststoffe zum Trinken gibt es z.B. als "Mucofalk"-Portionsbeutel.

    Zitat

    Nahm jetzt in der ersten Woche schon zwei Kilo zu.

    Versuche, genug Schlaf zu bekommen. Schlafmangel kann durchaus dick machen.

    Hallo,


    ich würde von Abführmitteln auch erst einmal Abstand nehmen, zumindest, bevor ich alles andere versucht hätte. Aber vielleicht testest du mal Kaffee oder ähnliche Verdauungsbeschleuniger.


    Eine Situation wie deine wird auch in dem Buch "Darm mit Charme" beschrieben. Dein Darm war an bestimmte Zeiten gewöhnt und du hältst dich nun nicht mehr daran! Vielleicht hast du irgendwelche Gewohnheiten geändert, frühstückst anders, bewegst dich weniger als vorher, oder bist einfach gestresst von der Umstellung und das renkt sich schon ein.

    Zitat

    Habt ihr Tipps was ich tun kann, damit ich morgens aufs Klo kann?

    Warum muss es denn unbedingt morgens sein? Weil es sonst immer so war oder weil du versuchst, deinen Körper dazu zu trainieren? Es ist generell nie eine gute Idee, den Toilettengang (egal, ob Nummer 1 oder Nummer 2) aufzuschieben. Damit tust du dir keinen Gefallen!

    Zitat

    Nahm jetzt in der ersten Woche schon zwei Kilo zu.

    Wegen zwei kleiner Kilos würde ich mir keine Gedanken machen. Zwei Kilo sind schnell drauf oder wieder runter. Ich halte von so häufigem Wiegen überhaupt gar nichts, das macht einen nur nervös, wenn mal 100g mehr drauf sind!


    Grüße


    enti21