• 27 Antworten

    Genau die Symptome hatte mein Mann auch,er hatte hohes Fieber, über 39°, ihm ging es richtig schlecht, so das wir einen Arzt anriefen, da er durch den starken Durchfall auch völlig von den Füßen war. Am 3.Tag muste er sich dann auch noch mehrmals übergeben. Insgesamt ging es ihm 3 Tage total schlecht, ab dem 4.Tag ging es ihm dann aber relativ schnell wieder besser.


    Allersings ist Noro nicht gleich Noro, der Verlauf kann bei jedem Menschen völlig anders sein. Mein Mann hatte einen recht heftigen Verlauf, ich habe mich gar nicht angesteckt, obwohl wir uns auch weiterhin das Ehebett teilten und ich daneben stand als er sich erbrach. Bei einem befreundeten Ehepaar von uns hatte es einer auch sehr heftig und der andere hatte nur Übelkeit und etwas Durchfall. Ich wünsche deiner Tochter gute Besserung und das du dich nicht ansteckst.


    Liebe Grüße *:)

    Außerdem muss es ja nocht immer der Noro Virus sein, gibt ja total viel andere Viren und Bakterien, die ebenfalls Durchfall auslösen. Und dann steckt man sich vielleicht deswegen auch nicht immer an, obwohl ich irgendwo sogar gelesen haben, dass 40 % der Bevölkerung immun gegen Noro sind. Keine Ahnung ob das stimmt.

    Wäre es novo, würde auch das desinfizieren nicht helfen, denn selbst das einatmen kann dann zur infektion führen.


    bei uns auf der station im krankenhaus hatten wir das auch schon mehrmals, es musste mundschutz getragen werden und die patienten wurden isoliert - trotzdem haben sich noch leute vom personal angesteckt.


    novo kam und ging da aber auch immer schnell - in einem tag völlig da, nach 24 stunden schon wieder im abklingen, aber der eine tag war heftigst von durchfällen usw gekennzeichnet. manche hatten allerdingt nur durchfall, manche nur erbrechen, manche beides. fieber eher nicht.

    @ erdbeere

    Aber es stecken sich doch nicht alle auf jeden Fall an mit Noro oder? Anstecken vielleicht, aber ohne Symptome oder nur wenig. Hängt doch auch immer von der Immunabwehr ab, und die ist im Krankenhaus bei vielen ja leider eh schlechter.


    Und wenn nicht neben einem erbrochen wird, dann kann man auch keine Aerosole einatmen.

    Im häuslichen Gebrauch sind Desinfektionsmittel nicht nötig, aber gründliche Hygiene ist wichtig. Auch die Bettwäsche, Türgriffe usw sollten gründlich gereinigt werden.


    Was deine Tochter hat, könnten genauso gut Rotaviren sein, aber das Norovirus ist momentan wieder sehr aktiv.


    Es gab vor wenigen Tagen sogar eine erneute Spitze, was für die Jahreszeit ungewöhnlich ist...aber uns wurde im Krankenhaus mitgeteilt, dass der Höhepunkt noch nicht überschritten ist. Deshalb ist es auch wichtig, dass deine Tochter min. 48 Stunden nach Abklingen der letzten Symtome den Kontakt zu Mitmenschen meidet und auch noch etwa ein bis zwei Wochen auf peinliche Händehygieren achtet!

    Das Norovirus gibts doch den ganzen Winter über, laut Medien war der ständig aktiv. Also jetzt bestimmt nicht mehr, als im Februar. Und sobald es wärmer wird, so wie jetzt ja zum Glück, gehen auch die Noro Virus Infektionen zurück, das sagte mir ein Arzt.


    Ich finde diese Panikmache echt ätzend, zumal für Leute, die eben Panik haben vor sowas, und vor Erbrechen etc.


    Und laut RKI geht die Zeit wo es stärker auftritt nur bis ca. März.

    Julius, da bist du nicht vollständig informiert. Wir bekommen im Klinikum die direkten aktuellen Zahlen des RKI und letzte Woche gab es eine erneute Spitze. Die Saison geht pauschal von Oktober bis März, letztes Jahr ging sie aber bis Mai mit verstärktem Auftreten und dieses Jahr wird ein ähnlicher Verlauf erwartet. Die absoluten Krankheitsspitzen sind meist Mitte/Ende Februar.


    Panikmache ist das nicht, nur die Wahrheit. Und normales Händewaschen vor dem Essen reicht für Privatleute völlig!