Oberbauchschmerzen mit Brennen

    Hi Leute...


    kurz vor (vor 10 Tagen) Weihnachten bekam ich morgens nach dem aufstehen einen extremen Durchfall.


    Wie Wasser, und musste danach sehr oft Erbrechen.


    Am nächsten Tag gings mir etwas besser und ich ging zum Arzt.


    Der Diagnostizierte einen Noro Virus.


    Ich sollte mich schonen und wenns geht im Bett bleiben.


    Dies tat ich.


    Nach 7 Tagen ging ich erneut zum Arzt, da zwar der Durchfall komplett weg war, jedoch


    schmerzen im Oberbauch geblieben sind.


    Sie wechseln sich mit einem Brennen ab, ähnlich wie Sodbrennen.


    Die Schmerzen sind keine Krämpfe, sondern eher drückend. Manchmal wie ein starkes Hungergefühl.


    Drücke ich unterm Brustbein, so werden die Schmerzen stärker.


    Verstärkt sind die Schmerzen beim laufen spürbar, jede unebenheit merke ich unterm Brustbein.


    Der Arzt machte daraufhin einen Ultraschall, er fand einen 3,5cm großen Gallenstein.


    Er sagte, das er aber nicht der Auslöser dafür sein muss, da die Schmerzen


    nicht Charakteristisch für Gallensteine sind die Probleme machen.


    Er meinte, bei Gallensteinen hat man eher Schmerzen im Rechten Oberbauch bis in den Rücken.


    Jetzt soll ich einen Termin beim Magenspezialisten machen, aber dies dauert bis ich dort einen Termin bekomme.


    Ich bin ein extremer Angstpatient, der auch unter einer Angst und Panikstörung leidet.


    Deswegen dieser Beitrag...


    Wenn ich mir nicht so viele Sorgen machen würde was es sein könnte, dann würde es mir schon besser gehen.


    Aber so überstehe ich die Tage kaum.


    Ich sitze zitternd vorm PC und kann mich kaum beruhigen, da ich so eine Panik habe das eventuell


    eine OP nötig werden könnte.


    Meine Fragen:


    Äußern sich Gallensteinprobleme nur in den Symptomen einer Kolik?


    Also, ist es möglich das meine Beschwerden auf den Gallenstein zurück zu führen sind?


    Kann es eine Magenschleimhautentzündung sein?


    Vielen Dank für eure Zeit!

  • 9 Antworten
    Zitat

    Äußern sich Gallensteinprobleme nur in den Symptomen einer Kolik?

    Nein.

    Zitat

    Also, ist es möglich das meine Beschwerden auf den Gallenstein zurück zu führen sind?

    Kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Man kann es jedenfalls nicht vollkommen ausschließen.

    Zitat

    Kann es eine Magenschleimhautentzündung sein?

    Ja.


    Es kann auch eine Reizung/Entzündung der Speiseröhre sein.


    Sowohl eine Entzündung im Magen als auch eine Reizung/Entzündung der Speiseröhre könnte man mit einer Magespiegelung diagnostizieren.

    Danke dir... Weist du zufällig welche Symptome denn Gallensteine auslösen?


    Im Internet finde ich nur Symptome die nach dem Essen auftreten, bei mir


    sind die Schmerzen davon unabhängig bzw treten erst 6 oder 7 Stunden nach


    dem Essen auf.


    Morgens wenn ich aufstehe habe ich keine Schmerzen, das dauert meist


    ein oder zwei Stunden.

    Die Beschwerden bei Gallensteinen treten zwar oft in einem Zusammenhang mit dem Essen auf, aber eben nicht immer.


    Nur anhand von Beschwerden wird man kaum eine sichere Diagnose stellen können, es sei denn es kommt zu einer Kolik.


    Ich finde, ein Termin bei einem Gastroenterologen ist eine gute Idee.


    Alles andere jetzt hier aus der Ferne wäre, als würde man eine Münze werfen.


    Bei einer Spiegelung kann man hingegen sehen, ob was an der Speiseröhre ist oder am Magen.


    Bis dahin kannst du ja vielleicht auch ein wenig beobachten, wie, wann, welche Schmerzen auftauchen, um dem Arzt vielleicht einige Anhaltspunkte zu geben, was es sein könnte.


    Wann treten die Schmerzen auf (vor, während oder nach dem Essen)?


    Wie sind sie zu beschreiben?


    Hast du irgendwelche Beobachtungen gemacht bzw. ist dir vielleicht aufgefallen, dass die Schmerzen nicht auftreten, wenn du dies oder jenes machst oder nicht machst?


    Du könntest z. B. mal ausprobiern, was passiert, wenn du dich 2-3 Tage ganz fettarm ernährst, keine Eier isst, keinen Kaffee und keinen Alkohol trinkst usw.


    Mit so einer "Schmerz-Analyse" hätte dann vielleicht der Arzt mehr in der Hand, als wie wenn er sich nur auf seine Apparate und auf eine Blutuntersuchung stützen müsste.


    Auch deine Beobachtungen, dass du die Schmerzen bei Bewegungen spürst, können Hinweise liefern.

    Ich danke dir nochmals für deine ausführliche Antwort.


    War heute nochmal beim Arzt und hab ihm alle Symptome geschildert.


    Er sagte:


    "Nunja, Sie haben einen Gallenstein, da kann es speziell nach einer Magen Darm Infektion zu


    einer starken Reizung der Gallenblase kommen.


    Den großen Gallenstein haben Sie ja nicht erst seitdem sie den Infekt hatten, der


    war ja vorher auch schon da.


    Nur weil Sie also einen Gallenstein haben, bedeutet das nicht das wir direkt Operieren müssen.


    Nehmen sie für 14 Tage 1x Täglich Pantoprazol 40mg und beobachten die Magenschmerzen.


    Nach 14 Tagen kommen Sie wieder und wir schauen wie es weiter geht."


    Zudem habe ich auf ein großes Blutbild bestanden, was dann auch durchgeführt wurde.


    Jetzt hoffe ich natürlich das sich das ganze durch das Pantoprazol erledigt.


    Trotzdem werde ich ab sofort meine Ernährung umstellen, damit der Gallenstein nicht noch


    weiter wächst und eventuell mehr Probleme macht.


    Manchmal braucht man scheinbar so einen Dampfhammer, damit man sein Leben ändert.

    Eine Frage beschäftigt mich seitdem noch...


    Wie fühlt sich ein Kolik an?


    Ich habe in unregelmäßigen Abständen immer Muskelkrämpfe im Bauch, unter der rechten Rippe, recht schmerzhaft und nur


    mit viel umherlaufen zu beseitigen.


    Nach ein paar Minuten bis Stunden, ist der Spuk vorbei.


    Wichtig wäre für mich, ob sich das anfühlt wie z.b. nen Krampf im Bein, denn dann hatte ich bereits mehrere Koliken.


    Manchmal so, das ich umher gesprungen bin und gebrüllt habe "es geht nicht weg"....


    Ich tippte dabei aber immer auf einen Magnesiummangel, da ich immer wieder mit Krämpfen zu tun habe, z.b.


    im Rücken, im rechten Bauch, im linken Bauch, im unterkiefer usw....

    War mehrere Tage nicht im Forum; habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen.


    Es könnten durchaus Koliken sein, denn deiner Schilderung nach waren die Schmerzen heftig und das sind sie bei einer Kolik auch.


    Aber ich möchte jetzt aus der Ferne nicht behaupten, dass es Koliken waren. So einfach ist das auch wieder nicht. Vielleicht waren sie es. Mehr kann man nicht sagen.


    Magnesiummangel? Kann man auch durch eine Blutuntersuchung feststellen.


    Falls einer vorliegt, dann sollte er auch behandelt werden, d.h. die Ursache gefunden und dann gegengesteuert werden. Manchmal liegt es an zu einseitiger Ernährung, manchmal gibt es andere Gründe.

    Danke für deine erneute Antwort.


    Mein Hausarzt hat nun beschlossen das die Gallenblase raus soll.


    Bekomme Montag die Einweisung und dann ab ins KH.


    Ich hab eben aber nochmal zum Spaß gegoogelt und bin da über was gestolpert..


    Um meine Symptome jetzt deutlich zu schildern:


    Unabhängig von den Mahlzeiten ein ziehen unterm rechten Rippenbogen (klar, gallensteine, ohne zweifel)


    Wenn ich auch nur Wasser trinke, bekomme ich so etwa 10 min bis 1 Stunde später


    einen Druckschmerz im Oberbauch (Mittig, nicht links oder rechts), der sich so anfühlt, als hätte


    man eine vom Kickboxer bekommen.


    Nun stolperte ich aber im Internet darüber, das Mittige Bauchschmerzen eher nicht auf die Galle zurückzuführen sind,


    sondern schmerzen im Oberbauch Rechts.


    Weis nicht ob das was zu bedeuten hat, oder ob ich nur nach irgendwelchen Strohhalmen angel, um


    einer OP zu entgehen, weil es doch was anderes sein könnte.


    Ist es eigentlich typisch für die Galle, das ich den ganzen Tag probleme und schmerzen habe?


    Bisher hab ich immer nur davon gelesen, das man bei der Galle Probleme hat nach mahlzeiten.


    Vielleicht mach ich mir auch nur was vor...

    Nun ja, du weißt es sicherlich auch, konntest aber nicht widerstehen: Wenn man im Internet sucht, dann kann das eine endlose Geschichte werden. Mal steht etwas dafür, mal was dagegen und es nimmt kein Ende.


    Wenn du Zweifel hast, ob die OP nötig ist, dann kannst du dir eine Zweitmeinung einholen.


    Du musst ja nicht "gehorchen".


    Andererseits wäre es auch falsch und schädlich für dich, wenn die OP nicht stattfindet, falls sie doch wirklich notwendig sein sollte.


    Weder ist "blinder Gehorsam" ratsam, noch sture, sachlich grundlose Weigerung.


    Dafür gibt es eben die Möglichkeit, sich eine Zweitmeinung einzuholen.


    Mit der Lokalisation der Schmerzen, zumal aus dem Internet, wirst du keine Sicherheit finden. Das ist alles zu vage.


    Für das weitere Vorgehen - z. B. in Bezug auf eine mögliche Zweitmeinung - kannst du dich auch an die Unabhängige Patientenberatung wenden.


    Das ist manchmal besser, als ganz alleine zu entscheiden, was zu tun ist.


    Ob man bei der Galle den ganzen Tag Probleme haben kann?


    Ich würde es nicht ausschließen. Es gibt in der Medizin typische Symptome und weniger typische.


    Das macht ja den Job der Ärzte manchmal so schwer. Es läuft leider nicht alles immer nach dem Lehrbuch.

    Hallo! Würde gern wissen wie es Dir ergangen ist.


    Ich kenne diese Art von Schmerz, habe auch einen Gallenstein und auch so ein zwicken


    oft rechts unter den Rippen aber damit verbunden auch Schmerzen im Rücken.


    Meine Massagetherapeutin kann sicher eine starke Rückenverspannuung ertasten und meint eher das das vorn von der Rückenverspannung kommt.


    Ich bin auch Angstpatient. Sprich hypochondrisch mit Angst vor Ärzten... ganz doofe Kombi.


    Meine Beschwerden sind auch nur am Tag und hauptsächlich im Sitzen. Von der Art des Essens unabhängig. Ich mach mich auch irre und google mich kaputt aber ich teste jetzt erstmal aus wie sich das alles entwickelt bevor ich zum Arzt lauf weil so wie es jetzt ist kann ich es schlecht beschreiben und von einer Kolik bin ich von der Schmerzintensität weit entfernt von daher ist es danndenk ich auch nicht schädlich erstmal abzuwarten.


    Alles Gute