Omeprazol schädlich ohne Krankheit ?

    Ich habe seit ein paar Tagen Magenbeschwerden, Völlegefühl, Magendrücken aber sonst keine Schmerzen oder schlimmere Symptome wie Erbrechen Krämpfe usw.


    Mein Arzt hat mir nun Omeprazol verschrieben, davon soll ich zwei am Tag nehmen. Laut Beipackzettel sind das Säurehemmer und gegen Mgengeschwüre. Wenn ich aber nun gar kein Magengeschwür habe, sind die Tabletten dann nicht sogar gefährlich?


    Danke

  • 19 Antworten

    Ist nicht nur gegen Magengeschwüre. Ich nehms, wenn ich mal wieder ne leichte Gastritis habe (wobei ich Omeprazol nicht vertrage, mir bricht da sofort der Kreislauf ein, ich nehme dann Pantoprazol). Ich würde auf den Rat deines Arztes hören. Omeprazol wird gerne und viel eingetzt, solange du es nicht über einen längeren zeitraum nimmst wird schon alles OK sein. Hilft gegen Reflux, Magengeschwüre, Magenschleimhautentzündung, uvm.

    Überreden, die zu nehmen, wird dich hier mit sicherheit keiner. Entweder du nimmst sie oder nicht, das liegt alleine an dir. Schau in den Packungsbeilagen unter Wechselwirkungen, wenn weder das andere Medi noch dessen Wirkstoff drinsteht, sind wohl keine Wechselwirkungen bekannt.

    So, habe eben eine Kapsel nach dem Abendessen genommen, ab morgen nach dem Frühstück ( zu spät gelesen ). Der Arzt meinte zwar ohne genau zu wissen was in meinem Magen los ist, ich soll zwei Kapseln a20mg nehmen aber auf dem Beipackzettel steht man soll eine täglich nehmen. Ich werde dann wohl auch besser erstmal nur eine täglich nehmen.

    Nimmst du sie nüchtern oder beim bzw. nach dem Frühstück?


    Kann ja jetzt Zufall sein, gestern konnte ich gar nicht auf Toilette, heute nach dem Sport alles wieder normal und jetzt 2 Stunden nach dem ich das Omeprazol genommen habe, Durchfall.Ich habe heute allerdings auch zwei Tassen Kaffee und 2,5L Wasser getrunken.

    Zitat

    Der Arzt meinte zwar ohne genau zu wissen was in meinem Magen los ist, ich soll zwei Kapseln a20mg nehmen aber auf dem Beipackzettel steht man soll eine täglich nehmen.

    Weil das Zeug, wenn man es nicht über Jahre einnimmt (und selbst dann bei über 90% aller Leute) eigentlich nicht dramatisch ist. Wenn es dir stinkt, dann veranlasse eine Magenspiegelung. Geh zu deinem Arzt und sag ihm, du willst es genau wissen. Er wird dich dann auf deinen Wunsch überweisen. In der Regel ist es bei sowas relativ normal, dass man erstmal die Magensäure hemmt, da es in den meisten Fällen eine leichte Gastritis ist, die die Probleme macht. Da geht es einzig und alleine darum, dir die Magenspiegelung zu ersparen. Aber wenn es dir auf dem Wege besser geht, dann lass eine machen. (Das soll nicht zynisch oder herablassend sein! Ich meine das ganze als gut gemeinten Ratschlag!).

    Zitat

    Nimmst du sie nüchtern oder beim bzw. nach dem Frühstück?


    Kann ja jetzt Zufall sein, gestern konnte ich gar nicht auf Toilette, heute nach dem Sport alles wieder normal und jetzt 2 Stunden nach dem ich das Omeprazol genommen habe, Durchfall.Ich habe heute allerdings auch zwei Tassen Kaffee und 2,5L Wasser getrunken.

    Das kann auch psychisch sein, dass du dir wegen den Tabletten und allem sorgen machst. Die Psyche schlägt recht schnell auf den Verdauungstrakt. Nicht umsonst sagt man, dass der "Darm der Spiegel zur Seele" ist. Mach dir nicht soviele Sorgen. Viele Menschen nehmen diese Tabletten ohne Probleme oder irgendwelche Nebenwirkungen (heißt natürlich nicht, dass keine Auftreten können! Es ist immernoch ein Medikament, welches Nebenwrikungen haben kann!). Omeprazol ist jetzt kein übelster Dampfhammer.

    Ich nehme nun seit drei Tage Omeprazol und leider geht es mir jetzt noch etwas schlechter, liegt entweder am Mefikament oder am falschen essen. Ich bin allerdings zur Zeit viel schneller satt als sonst.


    Ich habe die letzten zwei Tage gegen 18 Uhr einen großen Fertigsalat und ab 20 Uhr zwei kalte Flaschen alkoholfreies Bier getrunken. Auf dem Weg zum Bett habe ich schon gemerkt das ich ein Gefühl im Magen habe als läge ein großer Stein darin. Schlafen konnte ich natürlich auch nur schlecht, auch weil ich mich direkt wieder furchtbar aufrege. Am Morgen war der Magen dann etwas leerer hatte aber beim Aufstehen einige Blähungen und etwas Stuhlgang. Frühstücken konnte ich schlecht, gerade mal eine Tasse Kaffee , sonst zwei und nur ein Croissant statt wie sonst noch ein Brötchen und ein gekochtes Ei. Jetzt liege ich mit einer Wärmflasche auf dem Sofa und überlege ob ich die Omeprazol überhaupt weiter nehmen soll. Die Mebeverin lasse ich erst mal weg. Ich fahre in 3 Wochen nach Österreich und habe jetzt schon Angst das mir da nur unwohl ist und ich den Urlaub nicht genießen kann.


    Vielleicht gehe ich nächste Woche noch zu einem anderen Internisten obwohl ich bei meinem Hausarzt gerade erst für dieses Quartal meine Versichertenkarte abgegeben habe, ich möchte bei ihm aber keine Überweisung für einen anderen Arzt holen.