Probleme Bauchspeicheldrüse oder doch eher Magen/Darm?

    Moin,


    Ich bin 24 und leide - nur vorweg - an Emetiphobie. Allerdings habe ich ziemlich gut gelernt damit umzugehen, außer wenn mir eben wirklich schlecht ist. Der Lockdown jetzt hat die Situation natürlich nicht verbessert. Allerdings habe ich oft unter psychischer Übelkekt gelitten und auch unter psychischem Völlegefühl und habe ein paar Symptome, die irgendwie nicht so richtig dazu passen.


    Seit etwas 6 Wochen habe ich wiederkehrend immer mal so für 5-10 Minuten - besonders im Stehen - ein Druckgefühl im Linken "Mittelbauch" (Tendenz bauchnabel höhe, sber eher seitlich vor der Flanke) als würde jemand einen Ballon aufblasen. Der Druck kommt, wird ausdehnender und je nach Veränderung meiner Position ist er dann wieder weg und kommt wieder, wenn ich aufrecht stehe. Im Sitzen oder liegen bestehen diese Probleme praktisch nicht. Außer heute Nacht; Ich habe von diesem Druckgefühl geträumt und bin mir sicher, dass ich es eben im Traum gespürt habe, weil es in der Nacht eben aufgetreten ist.


    Außerdem habe ich immer mal wieder leichte Magenschmerzen, Völlegefühl und Übelkeit.


    Dazu kommt, dann Magen und Darm permanente Geräusche machen, begleitet von unangenehm riechenden Blähungen. Gestern z.B. bekam ich Bauchkrämpfe mit hellbraunem Durchfall. Sah jetzt aber nicht ungesund aus.


    Leider hat mich diese Thematik zum temporären Fasten gezwungen. Ich habe 5-6 Kilo in 6 Wochen abgenommen, was aber denke Ich darauf zurückzuführen ist, dass ich a) nur noch Tee trinke und b) ziemlich ziemlich wenig esse.


    Mein Blutbild sieht erstmal normal aus. Leberwerte gut, Erythrozyten minimal erhöht, Hämoglobin top und Glucose auch super (lipase wurde leider nicht abgenommen)


    Magen-Darm Spiegelung ist 2 Jahre her, ohne Befund, ist das ausreichend?


    Irgendjemand eine Ahnung was das sein könnte? - Die schlimmsten Gedanken sind natürlich Lymphom und deshalb eine Milzvergrößerung oder BSDK und Probleme mit Stuhl und Leber und Fettverdauung..


    Grüße

  • 1 Antwort

    Die Bauchspeicheldrüse ist es nicht. Auch wenn Lipase nicht geprüft wurde, so hast du gute Werte. Wenn meine Bauchspeicheldrüse entzündet ist, gehen auch die Leberwerte mit hoch. Außerdem sitzen die Schmerzen nicht auf Bauchnabelhöhe. Für mich hört es sich nach Darm an. Entweder ein Magen-Darm Infekt oder du verträgst etwas nicht.