der arzt meine das wäre ein mrct. warum weiß ich nicht.er meinte nur das wäre speziell für die leber, galle und bauchspeicheldrüsenorgane gedacht. vielleicht war das auch bloß sein eigener begriff für ein mrt der organe an der stelle.

    Dr. Google konnte mir nicht helfen. ;-) Im MRT werde die Signale ja auch mit dem C wie Computer verarbeitet. Vielleicht meinte er das.


    Ich dachte nur, ich hätte da eine neue Entwicklung verpasst. Danke für Deine Info!

    Viele der Symptome die Du beschrieben hast hab ich auch. Immer im Wechsel.


    Bei mir wurde das RDS diagnostiziert. (Reizdarmsyndrom) Eine echt beschissene Sache. Manchmal ist es fast weg und dann kommts wieder knüppeldick. Ich war schon bei zig Ärzten. Langzeit-EKG war i.O., etc.


    Ich weiss, dass viel von der Psyche kommt vor allem weil ich in vielen der Beschwerden immer das schlimmste reininterpretiere.

    Ich leide unter exakt denselben Symptomen. Ausser dass ich keinen Reflux habe.


    Wir hatten Hauskatzen mit parasitärem Befall: Giardia Lamblia, Kryptosporidien, Clostridien. Seit sie diesen Befall hatten, gings bei mir los mit diesen Symptomen. Mein Mann bekam das dann auch. Also Vorsicht mit der Annahme es sei psychisch.


    Vorher hatte ich nie Probleme mit dem Darm. Seit die Katzen wieder gesund sind, stellte man noch eine hohe Besiedlung von Candida Albicans fest: Dagegen helfe Acidofilus und Bifidus-Bakterien : (LC1 nützt bei mir nicht). also fing ich an mir täglich so ein Joghurt mit Acidofilus reinzuziehen: es ging mir deutlich besser.


    Bei mir wurde alles untersucht: nie festgestellt worden was die Hauptursache war. Ich weiss heute: die Ärzte stehn oft selber am Hag...dann kommt die Aussage psychisch: so ein Quatsch. Während meiner Scheidung, da gings mir echt besch. war meine Verdauung immer super!


    In deinem Fall: auf Parasiten testen: dreier Stuhlprobe. Hattest du Kontakt zu Tieren? Begann es nach einer Magendarmgrippe?


    P.S. hatte neun Plomben seit über dreissig Jahren...Doch die Probleme setzten schlagartig ein mit dem Auftreten von den Parasiten bei den Tieren und dem Noro in der Schule (!!) ("So ne Seich", würde man in der Schweiz sagen)


    Mit dem psychisch muss mir niemand mehr kommen: gute Ausrede der Fachleute wenn nichts festgestellt wird. Und der Psychotherapeut verdient dann gutes Geld.


    LG

    um eine langfristige Genesung herbeizuführen, dürfte eine Amalgamentgiftung, sowie eine Zahnsanierung von Vorteil sein. Dafür gibts natürlich keine Garantie. Ich mache dies allerdings momentan. Ich habe sehr viele, wie hier beschriebene Symptome, und weiss nun endlich warum. Ich habe eine chronische Amalgamvergiftung und eine Amalgamunverträglichkeit. Daran sollte bei all diesen Symptomen immer auch gedacht werden. Liebe Grüße

    habe momentan ziemlich ähnliche probleme:laute magen und darmgeräusche, herzrasen manchmal,herzstolpern, schwindel,durchfall nach dem essen.. alles durchgechekt,gesund!!! auch psychosomatische ecke--nehme morgens LT 75,dann galacordin ,mittags perenterol forte,abends metoprolol 23 75 und galacordin..mir rechts auch.bin schon ewig krankgeschrieben....da nicht belastbar und auch pseudoradikuläres lumbalsymptom und achillodynie links--könnte Roemheld-syndrom sein....jedenfalls das dauernde arztrennen bring nix....bin jetzt in psychatrischer behandlung....

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.